Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.284,19
    -247,44 (-1,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.348,60
    -78,54 (-2,29%)
     
  • Dow Jones 30

    29.590,41
    -486,27 (-1,62%)
     
  • Gold

    1.651,70
    -29,40 (-1,75%)
     
  • EUR/USD

    0,9693
    -0,0145 (-1,47%)
     
  • BTC-EUR

    19.607,29
    -284,45 (-1,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    434,61
    -9,92 (-2,23%)
     
  • Öl (Brent)

    79,43
    -4,06 (-4,86%)
     
  • MDAX

    22.541,58
    -725,73 (-3,12%)
     
  • TecDAX

    2.656,28
    -46,58 (-1,72%)
     
  • SDAX

    10.507,96
    -402,46 (-3,69%)
     
  • Nikkei 225

    27.153,83
    -159,30 (-0,58%)
     
  • FTSE 100

    7.018,60
    -140,92 (-1,97%)
     
  • CAC 40

    5.783,41
    -135,09 (-2,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.867,93
    -198,88 (-1,80%)
     

Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie im Südwesten startet

KORNWESTHEIM (dpa-AFX) - Die Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie im Südwesten starten an diesem Mittwoch (16.30 Uhr) in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg). Angesichts der hohen Inflation birgt die Tarifrunde Konfliktpotenzial zwischen den Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern. Bei den Positionen lagen die Parteien vor den Verhandlungen weit auseinander. Die Gewerkschaft fordert acht Prozent mehr Geld über eine Laufzeit von einem Jahr - als Erhöhung, die dauerhaft in die Tariftabellen einfließt. Während die IG Metall die Kaufkraft gerade jetzt gestärkt sehen will, verweisen die Arbeitgeber auf ihre wachsende Kostenlast. Der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands Südwestmetall, Joachim Schulz, sah Mitte Mai bereits "eigentlich keine Spielräume für Lohnerhöhungen".