Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 42 Minuten

Das Tamagotchi wird 20 und kommt geschrumpft zurück

Sascha Koesch
(Bandai)


Sieht man sich heutzutage ein Tamagotchi an, ist die Frage durchaus berechtig, ob das wirklich erst 20 Jahre alt ist. Scheint aber so zu sein, wenn man die Augen ein wenig zudrückt und sich denkt es wäre Frühling. Nunja, da erschien es in Japan, auch verspätet. Egal, Bandai nimmt es offensichtlich dennoch zum Anlass, das gute alte virtuelle Haustier erneut nicht nur in Japan neu aufzulegen. Und nicht so neumodisch mit Farbdisplay, oder als Music Star Version, oder mit Heirats-Funktionen, sondern ganz elementar existentialistisch: Essen, Kacken, Schlafen, Sterben. So wie wir es lieben. Kleiner ist das neue Tamagotchi auch. Die Zukunft schrumpft ja alles. Im Oktober soll es irgendwann in Europa landen und dann auch nur so um die 15 Euro kosten, aber limitiert sein. Wann konnten wir nicht herausfinden. Notfalls grau über die USA importieren, wo es jetzt in den Vorbestellungen auftauchte.
Tamagotchi