Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 33 Minuten

Takeda leitet Entwicklung plasmabasierter Therapie für COVID-19 ein

  • Anti-SARS-CoV-2 polyklonales Hyperimmunglobulin (H-IG) wird zur Behandlung infizierter, hochgefährdeter Personen mit COVID-19 entwickelt
  • Erforschung des Potentials, bereits auf dem Markt befindliche Produkte und Moleküle zur potenziellen Behandlung von COVID-19 einem neuen Zweck zuzuführen

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK ) (nachfolgend „Takeda") wird heute Kongressmitgliedern der Vereinigten Staaten mitteilen, dass das Unternehmen die Entwicklung eines anti-SARS-CoV-2 polyklonalen Hyperimmunglobulins (H-IG) zur Behandlung von hochgefährdeten Personen mit COVID-19 einleitet, während auch untersucht wird, ob Takedas gegenwärtig auf dem Markt befindliche und Pipeline-Produkte wirksame Behandlungen für infizierte Patienten sein könnten. SARS-CoV-2 ist das Virus, das COVID-19 verursacht.

Hyperimmunglobuline sind plasmabasierte Therapien, die sich zuvor bei der Behandlung von schweren akuten viralen respiratorischen Infektionen als wirksam erwiesen haben und eine Behandlungsmöglichkeit für COVID-19 darstellen könnten. Als führendes Unternehmen auf dem Gebiet plasmabasierter Therapien mit über 75-jähriger Erfahrung bei der Entwicklung plasmabasierter Produkte verfügt Takeda über das Fachwissen, ein potenzielles anti-SARS-CoV-2 polyklonales H-IG, das von Takeda als TAK-888 bezeichnet wird, zu erforschen, entwickeln und herzustellen.

„Als Unternehmen, das sich der Gesundheit und dem Wohlbefinden von Menschen in aller Welt verschrieben hat, werden wir alles in unsere Macht stehende tun, um die Bedrohung durch das neuartige Coronavirus in Angriff zu nehmen", erklärte Dr. Rajeev Venkayya, President von Takedas Geschäftsbereich Impfstoffe und Co-Lead des COVID-19-Notfallteams des Unternehmens. „Wir haben relevante Betriebsmittel und Kapazitäten im gesamten Unternehmen identifiziert und sind zuversichtlich, dass wir die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit COVID-19 und deren Betreuer erweitern können."

Takeda ist gegenwärtig mit mehreren nationalen Gesundheits- und Zulassungsbehörden sowie Partnern aus dem Gesundheitswesen in den USA, Asien und Europa im Gespräch, um die Forschung an TAK-888 zügig voranzutreiben. Dies erfordert Zugriff auf Quellplasma von Menschen, die sich von COVID-19 gut erholt haben oder geimpft wurden, wenn erst einmal ein Impfstoff entwickelt worden ist. Diese rekonvaleszenten Spender haben Antikörper gegen das Virus entwickelt, die möglicherweise den Schweregrad der Erkrankung bei COVID-19-Patienten abschwächen und sie vielleicht sogar verhindern könnten.

H-IG wirkt durch die Konzentration der pathogenspezifischen Antikörper aus dem Plasma, das von genesenen oder in der Zukunft geimpften Spendern gewonnen wird. Die Übertragung der Antikörper auf einen neuen Patienten könnte das Immunsystem dieser Person dabei unterstützen, auf die Infektion zu reagieren und deren Heilungschancen zu erhöhen. Da es unwahrscheinlich ist, dass das für TAK-888 benötigte Plasma von aktuellen Plasmaspendern kommt, wird Takeda die Therapie zunächst in einem abgesonderten Bereich innerhalb seiner Produktionsanlage in Georgia herstellen, und die Entwicklung und Herstellung sollte keine negativen Auswirkungen auf Takedas Fähigkeit haben, seine anderen plasmabasierten Therapien herzustellen.

„Plasmabasierte Therapien sind überaus wichtige, lebensrettende Medikamente, auf die sich Tausende von Menschen mit seltenen und komplexen Erkrankungen weltweit Tag für Tag verlassen", sagte Dr. Chris Morabito, Takedas Leiter für Forschung und Entwicklung, Geschäftsbereich plasmabasierte Therapien. „Unser Erbe, zusammen mit unserer Bandbreite, Fachwissen und Fähigkeiten, versetzt Takeda in die einzigartige Lage, das Potenzial plasmabasierter Therapien, wie beispielsweise TAK-888, in die Realität umzusetzen."

Darüber hinaus untersucht Takeda, ob ausgewählte, auf dem Markt befindliche Therapien und Moleküle in seiner Arzneimittelbibliothek geeignete Kandidaten für die wirksame Behandlung von COVID-19 sein könnten. Diese Bestrebungen befinden sich im Anfangsstadium, genießen aber innerhalb des Unternehmens hohe Priorität.

Eine interne Arbeitsgruppe, bestehend aus firmeneigenen Fachleuten in den Bereichen öffentliche Gesundheit, Impfstoffe, plasmabasierte Therapien und F&E, wird weiterhin nach Möglichkeiten suchen, sich unser Fachwissen und weitgespanntes Netzwerk globaler Partner zunutze zu machen, um COVID-19 in Angriff zu nehmen. COVID-19 ist die Erkrankung, die durch das schwere akute respiratorische Syndrom Coronavirus (SARS-CoV-2) verursacht wird, das zu Lungenentzündung führen kann und seit seiner kürzlichen Entdeckung weltweit mehr als 3.000 Todesopfer gefordert hat. Es gibt bis jetzt keine zugelassenen Impfstoffe oder Therapien zur Verhinderung oder Behandlung von COVID-19.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK) ist ein weltweit agierender, wertebasierter, führender Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich mit Hauptsitz in Japan. Das Unternehmen sieht seinen Auftrag darin, Patienten eine bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft zu ermöglichen, indem es aus wissenschaftlicher Forschung höchst innovative Medikamente gewinnt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets in plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Über plasmabasierte Therapien

Plasmabasierte Therapien sind unentbehrlich für die Behandlung von Patienten mit einer Vielzahl seltener, lebensbedrohender, komplexer und genetisch bedingter Erkrankungen, für die es wenige oder überhaupt keine anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt. Plasma ist der klare, strohfarbene flüssige Anteil des Blutes, der übrig bleibt, wenn rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen entfernt wurden. Plasma besteht aus mehreren Komponenten, die für unterschiedliche klinische Zwecke genutzt werden. ​Plasmaprodukte gibt es seit ca. 80 Jahren, und branchenweite Forschung ist in vollem Gange, um den größeren potentiellen Therapiewert von Plasma bei neuen Krankheiten zu bestimmen.

Wichtiger Hinweis

In diesem Hinweis bezieht sich „Pressemitteilung" auf dieses Dokument, auf jegliche mündliche Bekanntgabe, alle Fragen- und Antwortsitzungen und alle schriftlichen Materialien oder Gespräche, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda") zu dieser Mitteilung verteilt bzw. geführt wurden. Diese Pressemitteilung (einschließlich mündlicher Mitteilungen oder Frage- und Antwortrunden in diesem Zusammenhang) ist nicht als Angebot, Einladung oder Aufforderung zum Kauf oder sonstigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder zur sonstigen Veräußerung von Wertpapieren gedacht, stellt nichts dergleichen dar und ist keine Aufforderung für eine Entscheidung oder Genehmigung in irgendeiner Gerichtsbarkeit. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Ausnahme davon keine Wertpapiere angeboten werden. Diese Pressemitteilung wird (zusammen mit jeglichen weiteren Informationen, die dem Empfänger bereitgestellt werden können) unter der Bedingung herausgegeben, dass sie für den Empfänger nur zur Information gedacht ist (und nicht für die Bewertung einer Investition, Übernahme, Veräußerung oder sonstigen Transaktion). Jede Nichteinhaltung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen die geltenden Wertpapiergesetze darstellen.
Die Unternehmen, an denen Takeda direkt und indirekt beteiligt ist, sind separate Einheiten. In dieser Pressemitteilung wird zur Vereinfachung gelegentlich „Takeda" erwähnt, wenn es um Takeda oder seine Tochtergesellschaften allgemein geht. Ebenso sind mit den Wörtern „wir", „uns" und „unser" Tochtergesellschaften allgemein oder Menschen, die für diese arbeiten, gemeint. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, das/die jeweilige/-n Unternehmen zu benennen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreitete Material enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig u. a. Begriffe wie „anstreben", „planen", „glauben", „hoffen", „weiterhin", „erwarten", „vorhaben", „beabsichtigen", „sicherstellen", „werden", „eventuell", „sollte", „würde", „könnte", „davon ausgehen", „schätzen", „prognostizieren" oder ähnliche Begriffe oder deren Negationen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren nur auf Schätzungen und Annahmen von Takeda zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Gewährleistung durch Takeda oder die Unternehmensleitung für zukünftige Ergebnisse dar und umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, u. a. die wirtschaftliche Situation im Zusammenhang mit den weltweiten Geschäften von Takeda, inklusive der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Bestimmungen; den Erfolg oder Misserfolg von Programmen für die Produktentwicklung; Entscheidungen von Regulierungsbehörden und deren Zeitpunkt; Schwankungen von Zins- und Wechselkursen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Effizienz vermarkteter Produkte oder Produktkandidaten; der Zeitpunkt und die Auswirkungen der Integrationsbemühungen nach dem Zusammenschluss mit akquirierten Unternehmen; sowie die Fähigkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, sowie den Zeitpunkt solcher Veräußerungen. All diese Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Leistung, den Erfolg oder die finanzielle Position von Takeda wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen formulierten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, der Leistung, dem Erfolg oder der finanziellen Position des Unternehmens abweichen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren, die sich möglicherweise auf die Ergebnisse, die Leistung, die erreichten Ziele oder die geschäftliche Stellung von Takeda auswirken, sind unter „Item 3. Key Information – D. Risk Factors" im neuesten Jahresbericht von Takeda auf Formblatt 20-F und in Takedas anderen Berichten, die bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wurden, auf der Takeda-Website unter https://www.takeda.com/investors/reports/sec-filings/ oder unter www.sec.gov erhältlich. Die zukünftigen Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder Finanzlage von Takeda können wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Personen, die diese Pressemitteilung erhalten, sollten nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen vertrauen. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben. Vergangene Ergebnisse sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse, und die Ergebnisse von Takeda in dieser Pressemitteilung weisen eventuell nicht auf Takedas zukünftige Ergebnisse hin und sind keine Schätzung, Prognose oder Vorhersage dazu.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200304005825/de/

Contacts

Ansprechpartnerinnen Medien:
Japanische Medien
Kazumi Kobayashi
Kazumi.Kobayashi@Takeda.com
+81 (0) 3 3278 2095

Medien außerhalb Japans
Katie Joyce
Katie.Joyce@Takeda.com
+1 (617) 678 9370

Deborah Hibbett
Deborah.Hibbett@Takeda.com
+ 41 79 961 8464