Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.370,72
    +106,16 (+0,74%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.942,62
    +21,35 (+0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.476,46
    -305,02 (-0,90%)
     
  • Gold

    1.809,40
    +7,90 (+0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0545
    -0,0014 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    16.266,09
    -172,61 (-1,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,11
    -4,14 (-1,02%)
     
  • Öl (Brent)

    71,59
    +0,13 (+0,18%)
     
  • MDAX

    25.604,18
    +139,53 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.043,52
    +0,03 (+0,00%)
     
  • SDAX

    12.326,40
    +35,02 (+0,28%)
     
  • Nikkei 225

    27.901,01
    +326,58 (+1,18%)
     
  • FTSE 100

    7.476,63
    +4,46 (+0,06%)
     
  • CAC 40

    6.677,64
    +30,33 (+0,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,62
    -77,39 (-0,70%)
     

TAGESVORSCHAU: Termine am 31. Oktober 2022

FRANKFURT (dpa-AFX) -Wirtschafts- und Finanztermine am Montag, den 31. Oktober

TERMINE UNTERNEHMEN 06:45 NLD: Shop Apotheke, Q3-Zahlen 07:25 CHE: SNB, 9Monatszahlen 21:05 USA: Stryker, Q3-Zahlen TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE NLD: NXP Semiconductors, Q3-Zahlen USA: Marriott International, Q3-Zahlen USA: Avis Budget, Q3-Zahlen TERMINE KONJUNKTUR 00:50 JPN: Industrieproduktion 09/22 (vorab) 00:50 JPN: Einzelhandelsumsatz 09/22 03:30 CHN: Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 10/22 06:00 JPN: Wohnungsbaubeginne 09/22 06:30 NLD: Einzelhandelsumsatz 09/22 06:30 NLD: Verbraucherpreise 10/22 (vorläufig) 08:30 CHE: Einzelhandelsumsatz 09/22 09:00 ESP: Einzelhandelsumsatz 09/22 09:00 AUT: Verbraucherpreise 10/22 (vorläufig) 10:00 POL: Verbraucherpreise 10/22 (vorläufig) 10:00 ITA: BIP Q3/22 (1. Veröffentlichung) 10:30 PRT: BIP Q3/22 (1. Veröffentlichung) 11:00 EUR: Verbraucherpreise 10/22 (vorläufig) 11:00 EUR: BIP Q3/22 (1. Veröffentlichung) 12:00 IRL: Verbraucherpreise 10/22 (vorläufig) 14:45 USA: MNI Chicago PMI 10/22 15:30 USA: Dallas Fed Verarbeitende Industrie 10/22 SONSTIGE TERMINE 12:00 CHE: ILO-Bericht über Arbeitsmärkte weltweit angesichts von Corona und Krieg gegen die Ukraine. Internationale Arbeitsorganisation (ILO) zeigt, wie sich die Arbeitsmärkte in der Corona-Pandemie verändert haben und welchen Einfluss der russische Angriff auf die Ukraine auf die Arbeitssituation von Millionen Menschen hat.

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MESZ.