Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    45.846,02
    -6.511,89 (-12,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

TAG Immobilien AG schließt Geschäftsjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich ab

·Lesedauer: 8 Min.

DGAP-News: TAG Immobilien AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Jahresbericht
17.03.2021 / 06:59
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

PRESSEMITTEILUNG

TAG Immobilien AG schließt Geschäftsjahr 2020 trotz der schwierigen Rahmenbedingungen erfolgreich ab

- FFO-Wachstum von über 7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (EUR 172,6 Mio. nach EUR 160,6 Mio.); Dividende je Aktie steigt ebenfalls um 7% auf EUR 0,88 nach EUR 0,82

- Covid-19-Pandemie hinterlässt im operativen Geschäft kaum Spuren; Mieter*innen kann auch in schwierigen Zeiten ein gesichertes Zuhause und guter Service geboten werden

- Erfolgreiche Akquisitionen in 2020: fast 4.600 Wohnungen in Deutschland angekauft, Projektpipeline zum Wohnungsbau in Polen um ca. 4.900 Einheiten erweitert

- TAG im Bereich der Nachhaltigkeit auf Basis der vorliegenden ESG-Ratings unter den führenden Immobilienunternehmen

Hamburg, 17. März 2021

Die TAG Immobilien AG (TAG) veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht 2020 und berichtet von einem erneut sehr erfolgreichen Geschäftsjahr. Claudia Hoyer, COO der TAG: "Das Jahr 2020 war für uns alle durch die besondere Herausforderung der Covid-19-Pandemie geprägt. Als Wohnungsunternehmen tragen wir während dieser Zeit eine ganz besondere Verantwortung und stehen unseren Mieter*innen helfend zur Seite. Dies zeigte sich nicht nur in unserem mehrmonatigen Verzicht auf Mieterhöhungen, auch haben wir unsere Aktivitäten und Hilfeleistungen im Bereich der Schuldnerberatung noch einmal verstärkt. Soziales Engagement, das wir seit Jahren in vielen unserer Wohnquartiere betreiben, ist uns wichtiger denn je. Das Geschäftsmodell der TAG als Bestandshalter für bezahlbares Wohnen erweist sich in dieser Zeit als äußerst robust und unser Unternehmen als gut aufgestellt. Dafür danken wir ganz besonders unseren Mitarbeiter*innen, die im letzten Jahr unter schwierigsten Rahmenbedingungen mit großem Einsatz diese positive Entwicklung und das weitere Wachstum der TAG erst möglich gemacht haben."

Erfolgreiche operative Geschäftstätigkeit

Der FFO (definiert als FFO I ohne Verkaufsergebnisse) konnte im Vergleich zum Vorjahr um EUR 12,0 Mio. bzw. über 7% auf EUR 172,6 Mio. (EUR 1,18 je Aktie) gesteigert werden und erreichte damit das obere Ende der im November 2020 bereits erhöhten Prognosespanne von EUR 170-173 Mio. Dieser Anstieg war neben der guten operativen Entwicklung insbesondere auch auf die erfolgreichen Akquisitionen der Jahre 2019 und 2020 zurückzuführen.

Der Net Asset Value in Form der EPRA Net Tangible Assets (NTA je Aktie) lag mit EUR 21,95 ca. 9% über dem Niveau zum 31. Dezember 2019 von EUR 20,22. Zu dieser Entwicklung trug das Ergebnis aus der Immobilienbewertung wesentlich bei. Die gesamte Wertsteigerung des Portfolios betrug im Vergleich zum Vorjahr 7,5% (davon 6,2% aus Bewertungsgewinnen und 1,3% aus Investitionen). Zum Stichtag ist das Wohnimmobilienportfolio der TAG mit durchschnittlich rund EUR 1.100 je qm bzw. einer 5,7%-igen Bruttoanfangsverzinsung bewertet.

Mit 45,1% liegt der Verschuldungsgrad Loan to Value (LTV) zum 31. Dezember 2020 nahezu unverändert zum Vorjahr (44,8%). Die durchschnittliche Verzinsung der Finanzverbindlichkeiten reduzierte sich in 2020 von 1,7% auf 1,5% bei einer durchschnittlichen Restlaufzeit von 6,8 (Vorjahr: 7,4) Jahren.

Das jährliche like-for-like Mietwachstum der TAG lag mit 1,4% bzw. 1,5% (inklusive der Effekte aus dem Leerstandsabbau) unter den Werten des Vorjahres von 1,9% bzw. 2,4%. Wesentliche Gründe hierfür waren der freiwillige Verzicht auf laufende Mieterhöhungen in den Monaten März bis Juni 2020 sowie eine geringere Mieterfluktuation (und damit geringere Mietsteigerungen in der Wiedervermietung) in Folge der Covid-19-Pandemie.

Der Leerstand in den Wohneinheiten des Konzerns sank zum Jahresende 2020 auf 4,5% nach 4,8% zum Ende des Vorquartals und 5,1% zum 30. Juni 2020. Zu Jahresbeginn hatte dieser Leerstand 4,6% betragen. Im Gesamtportfolio, d.h. inklusive der in 2020 neu akquirierten Portfolios und der Gewerbeeinheiten, beläuft sich der Leerstand auf 5,6% nach 4,9% zu Jahresbeginn.

Seit dem Beginn des Geschäftsjahres 2020 ist die TAG auch im polnischen Wohnimmobilienmarkt aktiv und plant dort innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre den Aufbau eines renditestarken Neubauportfolios von ca. 8.000 bis 10.000 Mietwohnungen. In 2020 lag der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit noch im Wohnungsverkauf. Auch wenn die Umsatzerlöse durch eine zeitliche Verschiebung der Übergabe von rund 140 Wohnungen in den Januar und Februar 2021 mit EUR 73,4 Mio. unterhalb der geplanten EUR 80-85 Mio. lagen, so erreichte der Beitrag der Geschäftstätigkeit in Polen zum FFO II auf Grund der guten Preisentwicklung mit EUR 9,1 Mio. die prognostizierte Bandbreite von EUR 9-11 Mio.

Die bereits im November 2020 veröffentlichten Prognosen für das Geschäftsjahr 2021 stellen sich unverändert wie folgt dar:

- FFO I: EUR 178-182 Mio. bzw. EUR 1,23 je Aktie (+4%)

- Dividende je Aktie: EUR 0,92 (+4%)

Erfolgreiche Akquisitionen in Deutschland und Polen

In 2020 konnten in Deutschland insgesamt 4.578 Wohnungen zu einem Gesamtkaufpreis von EUR 174,7 Mio. erworben werden. Alle Standorte dieser Portfolios liegen in den TAG-Kernregionen in Ostdeutschland. Der Ankaufsfaktor entsprach im Durchschnitt dem 14,7-Fachen der aktuellen Jahresnettokaltmiete bzw. einer jährlichen Bruttoanfangsverzinsung von 6,8%. Der durchschnittliche Leerstand bei Übernahme von 21,1% bietet gute Entwicklungschancen für das aktive Asset Management der TAG.

In Polen umfasst die vertraglich gesicherte Pipeline zum Bau von Wohnungen zum 31. Dezember 2020 insgesamt ca. 8.700 Einheiten. Davon sind rund 3.000 Wohnungen für den Verkauf vorgesehen, ca. 5.700 Wohnungen sollen nach Fertigstellung vermietet werden. Erste Mieteinnahmen werden mit Fertigstellung der ersten Vermietungsprojekte zum Ende des Geschäftsjahres 2021 erwartet. Bis dahin wird die Geschäftstätigkeit in Polen weiterhin ganz überwiegend im Wohnungsverkauf bestehen.

Nachhaltige Unternehmensentwicklung als Basis des zukünftigen Erfolgs

In 2020 setzte die TAG ihre bereits seit Jahren bestehenden Aktivitäten im Bereich der Nachhaltigkeit konsequent fort. Ein ganzheitliches Nachhaltigkeitsverständnis ist dabei Basis aller unternehmerischen Entscheidungen, um wirtschaftliche, ökologische und soziale Interessen in Einklang zu bringen. Neben ökologischen Zielen und einer professionellen Corporate Governance sind insbesondere soziale Ziele von wesentlicher Relevanz. Lebenswerte Wohnquartiere zu bezahlbaren Mieten an den sog. "B- und C-Standorten" zu entwickeln, steigert nicht nur die Zufriedenheit der Mieter*innen, zugleich ist dies seit Jahren Basis der guten wirtschaftlichen Entwicklung der TAG.

Im Juni 2020 stufte Sustainalytics, ein führendes Unternehmen für ESG-Ratings, nicht zuletzt vor diesem Hintergrund die TAG als weltweit unter die TOP 5% der Unternehmen im Immobiliensektor ein. Auch bei weiteren renommierten ESG-Rating-Agenturen konnte sich die TAG in 2020 verbessern. Eine detaillierte, jährliche Berichterstattung zum Thema Nachhaltigkeit wird in einem separaten Nachhaltigkeitsbericht dargestellt und am 22. April 2021 veröffentlicht.

"Unser deutsches Geschäftsmodell, in dem wir außerhalb der großen Metropolen renditestarke aber dennoch bezahlbare Immobilien aktiv bewirtschaften und entwickeln, hat sich auch in der Covid-19-Pandemie als stabil und verlässlich erwiesen. Ergänzend können wir unseren Aktionären vielversprechende Ergebnisse durch unsere langfristig orientierten Investitionen in Polen in Aussicht stellen", kommentiert Martin Thiel, CFO der TAG die zukünftigen Aussichten der TAG. "Damit sind wir für die nächsten Jahre strategisch gut positioniert, um unseren Mieter*innen bezahlbares Wohnen und unseren Aktionären attraktive Dividenden bieten zu können."

Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2020 bzw. zum 31. Dezember 2020 in der Übersicht

Konzernkennzahlen der Konzern- Gewinn- und Verlustrechnung
(in EUR Mio.)

2020

2019

2018

Netto-Ist-Miete

322,5

315,0

302,2

EBITDA (bereinigt)

222,3

214,7

206,4

Konzernergebnis

402,6

456,4

488,2

FFO I je Aktie in EUR

1,18

1,10

1,00

FFO I

172,6

160,6

146,5

AFFO je Aktie in EUR

0,69

0,64

0,60

AFFO

100,9

93,9

88,4

 

 

 

 

Kennzahlen der Konzernbilanz (in EUR Mio.) zum 31.12.

2020

2019

2018

Bilanzsumme

 6.478,0

 5.647,0

 5.033,3

EPRA NTA (voll verwässert) je Aktie in EUR

21,95

20,22

17,35

LTV in %

45,1

44,8

47,3

 

 

 

 

Portfoliodaten zum 31.12.

2020

2019

2018

Einheiten Deutschland

88.313

84.510

84.426

Einheiten Polen (vertraglich gesicherte Pipeline)

8.742

-

-

Immobilienvolumen (in EUR Mio.)

5.834,3

5.302,4

4.815,5

Leerstand in % (gesamt)

5,6

4,9

5,3

Leerstand in % (Wohneinheiten)

4,5

4,5

4,7

l-f-l Mietwachstum in %

1,4

1,9

2,3

l-f-l Mietwachstum in % (inkl. Leerstandsabbau)

1,5

2,4

2,6

 

 

 

 

Mitarbeiter*innen

2020

2019

2018

Anzahl der Mitarbeiter*innen

1.354

1.160

993


Weitere Details zum abgelaufenen Geschäftsjahr können der heute veröffentlichten Präsentation sowie dem TAG Geschäftsbericht 2020 unter https://www.tag-ag.com/investor-relations/finanzberichte/geschaeftsberichte entnommen werden.

Presseanfragen

TAG Immobilien AG
Dominique Mann
Head of Investor & Public Relations
Tel. +49 (0) 40 380 32 305
Fax +49 (0) 40 380 32 390
ir@tag-ag.com


17.03.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

TAG Immobilien AG

Steckelhörn 5

20457 Hamburg

Deutschland

Telefon:

040 380 32 0

Fax:

040 380 32 388

E-Mail:

ir@tag-ag.com

Internet:

http://www.tag-ag.com

ISIN:

DE0008303504

WKN:

830350

Indizes:

MDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1176034


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this