Deutsche Märkte geschlossen

Türkische Notenbank senkt Leitzins trotz hoher Inflation erneut

·Lesedauer: 1 Min.

ANKARA (dpa-AFX) - Trotz einer sehr hohen Inflationsrate hat die türkische Notenbank ihren Leitzins erneut gesenkt. Der Leitzins werde um 1,0 Prozentpunkte auf 15,0 Prozent reduziert, teilte die Notenbank am Donnerstag in Ankara mit. Volkswirte hatten im Schnitt mit dieser Entscheidung gerechnet.

Nach der Zinssenkung liegt der Leitzins noch deutlicher unter der türkischen Inflationsrate. Diese hatte im Oktober bei 19,89 Prozent gelegen.

Die Notenbank gibt offenbar dem Druck von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nach, der immer wieder Zinssenkungen fordert. "Wir werden die Zins-Plage von den Schultern unseres Volkes nehmen", hatte Erdogan am Vortag gesagt. "Solange ich in diesem Amt bin, werde ich meinen Kampf gegen die Zinsen bis zuletzt weiterführen."

Allerdings werde die Notenbank ein Ende der Zinssenkungen im Dezember prüfen, heißt es in der Mitteilung zur Zinsentscheidung. Schließlich halte der globale Inflationsdruck länger als erwartet an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.