Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.490,17
    -161,58 (-1,03%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,84
    -39,03 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    34.584,88
    -166,44 (-0,48%)
     
  • Gold

    1.753,90
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1732
    -0,0040 (-0,34%)
     
  • BTC-EUR

    40.340,83
    -610,45 (-1,49%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.193,48
    -32,05 (-2,62%)
     
  • Öl (Brent)

    71,96
    -0,65 (-0,90%)
     
  • MDAX

    35.292,99
    -264,89 (-0,74%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -18,41 (-0,47%)
     
  • SDAX

    16.869,53
    -0,82 (-0,00%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,71 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.963,64
    -63,84 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.570,19
    -52,40 (-0,79%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.043,97
    -137,96 (-0,91%)
     

SWIFT startet mit SWIFT Go einen schnellen, kosteneffizienten Dienst zur grenzüberschreitenden Zahlung von Kleinbeträgen

·Lesedauer: 6 Min.

- Mit dem neuen Dienst können Unternehmen und Verbraucher mit voller Transparenz und hoher Sicherheit Zahlungen in Sekundenschnelle tätigen

- SWIFT Go bildet einen wichtigen Baustein der Strategie der genossenschaftlichen Organisation, sofortige und reibungslose grenzüberschreitende Transaktionen zu ermöglichen

- Sieben weltweit führende Banken nutzen den Dienst bereits

BRÜSSEL, July 27, 2021--(BUSINESS WIRE)--SWIFT meldet heute die Einführung von SWIFT Go, einen transformativen neuen Dienst, der es kleinen Unternehmen und Verbrauchern schnell, zuverlässig, hochsicher und zu günstigen Preisen ermöglicht, direkt von ihren Bankkonten aus an jeden Ort der Welt grenzüberschreitend kleinere Beträge zu überweisen. Sieben weltweit tätige Banken, die zusammen 33 Millionen grenzüberschreitende Kleinbetragszahlungen pro Jahr abwickeln, arbeiten mit dem Dienst bereits.

Mithilfe von SWIFT Go können Finanzinstitute ein nahtloses Zahlungserlebnis für Kleinbetragszahlungen anbieten, die häufig von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für die Bezahlung von Lieferanten im Ausland oder von Verbrauchern zum Verschicken von Geld an Freunde und Familie im Ausland veranlasst werden. Durch engere Dienstleistungsvereinbarungen zwischen den Instituten und eine Vorabvalidierung der Daten können Banken ihren Endkunden mit SWIFT Go ein schnelles und planbares Zahlungserlebnis mit vorab bekannten Verarbeitungszeiten und Kosten bieten.

Der Dienst SWIFT Go knüpft an die Hochgeschwindigkeitsverbindungen von SWIFT gpi an, mit denen die Geschwindigkeit und Planbarkeit von Großbetragszahlungen transformiert wurden. Der Dienst ist ein weiterer Meilenstein in der Strategie von SWIFT, sofortige und reibungslose Transaktionen von einem Konto zum anderen über das SWIFT-Netzwerk, das mehr als 11.000 Institute und 4 Milliarden Konten in 200 Ländern weltweit verbindet, zu ermöglichen. Er wird die Möglichkeiten der Banken weiter stärken, ihre Kunden im schnell wachsenden Segment des Zahlungsverkehrs von kleinen Unternehmen und Verbrauchern zu bedienen.

Stephen Gilderdale, Chief Product Officer von SWIFT, führte aus: „Mit SWIFT Go ist ein weiterer Schritt getan, um unsere Vision zu verwirklichen, es jedem Menschen zu ermöglichen, überall auf der Welt sofort und sicher Geld zu überweisen. Mit dem neuen Dienst wird direkt den Bedürfnissen von Kleinunternehmen und Verbrauchern nach schnellen, einfachen, vorhersehbaren, sicheren und preisgünstigen grenzüberschreitenden Zahlungen entsprochen. Banken können mit unserem neuen Dienst in einem der am schnellsten wachsenden Segmente des Zahlungsverkehrsmarktes wirksam konkurrieren und ihren Kunden einen nahtlosen Zahlungsverkehr bieten."

SWIFT Go wurde in enger Zusammenarbeit mit der weltweiten SWIFT-Gemeinschaft entwickelt und beruht auf mehreren Eckpfeilern:

  • Geschwindigkeit: Eine engere Abstimmung zwischen den Banken erhöht die Geschwindigkeit. Ein einheitliches Zahlungsformat steigert durch Straight Through Processing die durchgängige Verarbeitung, während Dienste wie die Vorabvalidierung Reibungsverluste, die zu Verzögerungen führen, beseitigen.

  • Vorhersehbarkeit: Der Betrag, die Zeit, die Gebühren und der Wechselkurs einer Zahlung sind vorab bekannt. Absender und Empfänger einer Zahlung können den Status in Echtzeit verfolgen.

  • Leicht zu nutzen: Bei dem einfachen und nahtlosen Vorgang sind die Datenanforderungen vorab bekannt. Eine strenge Netzwerkvalidierung ermöglicht eine einfache Initiierung und Verarbeitung der per SWIFT Go getätigten Zahlungen.

  • Wettbewerbsfähige Preise: Die Abwicklungsgebühren werden zwischen den Finanzinstituten vorher vereinbart, sodass sie ihren Kunden volle Transparenz bieten können; durch die verstärkte durchgängige Verarbeitung sinken die Abwicklungskosten noch weiter.

  • Sicherheit: Sender und Empfänger können sich bei ihren Zahlungen auf die hohe Sicherheit des SWIFT-Netzwerks verlassen.

Sieben weltweit führende Banken nutzen SWIFT Go bereits: BBVA, Bank of New York Mellon, DNB, MYBank, Sberbank, Société Générale und UniCredit.

Raouf Soussi, Head of Enterprise Payments Strategy of Client Solutions, BBVA, sagte: „Sehr gerne hat die BBVA sich als eine der ersten Banken für die Nutzung von SWIFT Go entschieden und wir erkennen das Potenzial dieser Lösung, die Methoden von Verbrauchern und KMU für Geldüberweisungen rund um den Globus zu revolutionieren. Wir haben unseren Kunden genau zugehört und wissen, wie sehr sie einen sicheren Service zu schätzen wissen, der dafür sorgt, dass ihre Zahlungen schnell und reibungslos ankommen."

Isabel Schmidt, Head of Direct Clearing and Asset Account Services Products, Bank of New York Mellon, führte aus: „Es ist kein Geheimnis, dass Verbraucher und kleine Unternehmen seit vielen Jahren bei internationalen Zahlungen mit verschiedenen Problemen zu kämpfen hatten. Einige dieser Herausforderungen waren undurchsichtige Kosten und die Unsicherheit, wie schnell das Geld beim Endbegünstigten ankommt. Mit Freuden arbeitet BNY Mellon daher als erste US-Bank mit SWIFT Go, einem neuen Dienst, der all diese Herausforderungen überwindet und Finanzinstituten hilft, ihren Kunden einen wettbewerbsfähigen, nahtlosen, schnellen und planbaren Zahlungsverkehr zu bieten."

Feng Liang, Deputy CEO, MYBank, sagte: „SWIFT gpi ist inzwischen der Maßstab für grenzüberschreitende Transaktionen mit hohen Beträgen und wir sind zuversichtlich, dass SWIFT Go für den Zahlungsverkehr von KMU ebenso innovativ sein wird. Aufgrund der sofortigen, nahtlosen Transaktionen in einem der wachstumsstärksten Bereiche unserer Branche wird SWIFT Go unseren Erwartungen zufolge auf breiter Basis eingeführt und sich rasch als Branchenstandard für Transaktionen mit Kleinbeträgen etablieren."

Jean-François Mazure, Head of Cash Clearing and Correspondent Banking, Société Générale, erklärte: „Mit Blick auf neue Erwartungen der Kunden nach schnelleren Zahlungen benötigt das Korrespondenzbankgeschäft eine Lösung für eine wettbewerbsfähige Abwicklung der Zahlungen von KMU und Verbrauchern. SWIFT Go passt in dieser Hinsicht perfekt und ermöglicht es uns, unseren Kunden ein hervorragendes Erlebnis zu bieten, indem vorhersehbare, nahtlose und reibungslose grenzüberschreitende Kleinbetragstransaktionen schneller als je zuvor auf den Konten der Begünstigten ankommen."

Raphael Barisaac, Global Head of Cash Management, Global Co-Head of Trade, UniCredit, sagte: „UniCredit befürwortet schon seit langem vehement Innovationen im Zahlungsverkehr, die Endkunden hervorragende Möglichkeiten bieten, und deshalb sind wir sehr stolz auf unsere Beteiligung an SWIFT Go. Dieser Dienst wird KMU und Verbrauchern einen echten Nutzen bringen und ihnen die Geschwindigkeit, Vorhersehbarkeit und Transparenz bieten, die SWIFT gpi bereits bei Transaktionen mit hohen Beträgen hat."

Über SWIFT

SWIFT ist eine weltweite genossenschaftliche Organisation im Besitz ihrer Mitglieder und der weltweit führende Anbieter für die sichere Übermittlung von Finanzinformationen. Wir stellen unseren Nutzern eine Nachrichtenplattform sowie Standards für die Kommunikation zur Verfügung und bieten Produkte und Services, die Zugang und Integration, Identifizierung, Analyse und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften erleichtern.

Mit unserer Nachrichtenplattform und unseren Produkten und Dienstleistungen verknüpfen wir mehr als 11.000 Bank- und Finanzorganisationen, Marktinfrastrukturen und Firmenkunden in mehr als 200 Ländern und Regionen. SWIFT verwaltet keine Vermögen und Konten im Namen seiner Kunden, sondern wir gewährleisten unserer globalen Nutzer-Gemeinschaft eine sichere Kommunikation untereinander und den verlässlichen Austausch standardisierter Finanzinformationen. So ermöglichen wir globale wie lokale Finanzströme sowie Handel und Gewerbe auf der ganzen Welt.

Mit einer konsequenten Strategie operativer Exzellenz unterstützen wir als vertrauenswürdiger Anbieter unsere Nutzer bei der Abwehr von Cyber-Bedrohungen und suchen stets neue Wege, um die Kosten unserer Mitglieder zu senken, ihre Risiken zu minimieren und ineffiziente Abläufe zu beseitigen. Unsere Produkte und Services unterstützen unsere Community in den Bereichen Zugang und Integration, Business Intelligence, Referenzdaten und Compliance mit Blick auf Finanzkriminalität. Überdies verbindet SWIFT die Finanzwelt auf globaler, regionaler und lokaler Ebene, um Marktpraktiken zu gestalten, Standards zu definieren sowie gemeinsame Themen und Belange zu erörtern.

Die internationale Leitung und Aufsicht von SWIFT mit Hauptsitz in Belgien stärkt den neutralen, globalen Charakter seiner Genossenschaftsstruktur. SWIFT ist mit einem weltweiten Niederlassungsnetz aktiv in allen wichtigen Finanzzentren präsent.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210727005807/de/

Contacts

Presse:
Finsbury Glover Hering
Michael Turner
+32 (0)2655 3377
SWIFT@Finsbury.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.