Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 46 Minuten
  • Nikkei 225

    27.812,42
    +84,32 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    35.064,25
    +271,55 (+0,78%)
     
  • BTC-EUR

    33.981,09
    +318,97 (+0,95%)
     
  • CMC Crypto 200

    990,02
    +14,13 (+1,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.895,12
    +114,62 (+0,78%)
     
  • S&P 500

    4.429,10
    +26,44 (+0,60%)
     

SUSE-Aktie nach dem Kurssturz: Buy the dip?

·Lesedauer: 3 Min.
Nachdenkender Mann mit Fragezeichen um den Kopf Wann Aktien kaufen Welche Aktien kaufen extreme gier

Die SUSE-Aktie (WKN: SUSE5A) wurde am 19.05. zum ersten Mal an der Börse gehandelt. Der Ausgabepreis lag bei 30 Euro je Aktie. Zwischenzeitlich ist der Kurs auf mehr als 37 Euro gestiegen. Das Niveau konnte die Aktie aber nicht lange halten und nach einem brutalen Absturz vor wenigen Tagen steht der Kurs aktuell nur noch bei 29,34 Euro (Stand: 16.07.2021), und damit sogar unter dem Ausgabepreis!

Aber was ist hier passiert und könnte das vielleicht die ideale Einstiegsgelegenheit sein?

Auf den ersten Blick gute Zahlen

Am 15.07. hat Suse die Zahlen für das Ende April zu Ende gegangene zweite Geschäftsquartal veröffentlicht. Und diese Zahlen sind an der Börse überhaupt nicht gut angekommen. Dabei gibt es auf den ersten Blick nicht viel zu meckern. Der Umsatz ist in der ersten Jahreshälfte um knapp 20 % auf fast 260 Mio. Euro gestiegen. Das Ergebnis nach Steuern ist zwar tiefrot. Aber das hat zu großen Teilen mit hohen Kosten für die aktienbasierte Vergütung im Zusammenhang mit dem Börsengang zu tun. Insgesamt steht deshalb in der ersten Jahreshälfte ein Verlust von fast 140 Mio. Euro unterm Strich.

Aber auch ohne diesen Effekt hätte es wohl höchstens für einen kleinen Gewinn gereicht. Auch im Vorjahr ist in den ersten sechs Monaten ein hoher Verlust angefallen. Damals lag der Wert bei 36 Mio. Euro nach Steuern.

Damit liegt Suse aber immer noch im Plan für den Rest des Jahres. Denn im Gesamtjahr soll der Umsatz auf 550 bis 570 Mio. Euro steigen. Verdoppelt man den Wert der ersten Jahreshälfte, würde man auf 520 Mio. Euro kommen. Die Ziele sind also immer noch in Reichweite.

Aber wenn die Zahlen eigentlich gut aussehen, warum ist die Aktie dann so stark gefallen?

Suse kann das Wachstumstempo nicht halten

Das große Problem an den Zahlen ist, dass sich das Wachstum stark verlangsamt hat. Im zweiten Quartal lag das Umsatzwachstum nur noch bei 9 % gegenüber dem Vorjahr. Das ist in jeglicher Hinsicht eine Enttäuschung. Im ersten Quartal lief das Geschäft noch deutlich besser, sodass der Anstieg in der ersten Jahreshälfte immer noch bei 20 % liegt. Noch schlimmer sieht es aus, wenn man die Zahlen mit dem Wachstum im letzten Jahr vergleicht.

Zwar liegen für das Geschäftsjahr 2020 keine Quartalszahlen vor, aber zumindest gibt es einen Bericht für das gesamte Geschäftsjahr. Und das hatte es in sich! Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um extrem starke 81 % auf mehr als 447 Mio. Euro gestiegen. Angesichts dieser Zahlen ist die Enttäuschung durchaus verständlich. Denn im Vergleich dazu ist das Wachstum aktuell fast zum Erliegen gekommen.

Deshalb wird es extrem spannend sein zu sehen, ob es sich nur um ein kurzfristiges Phänomen handelt, oder ob Suse das hohe Wachstumstempo der Vergangenheit nicht halten kann.

Der Artikel SUSE-Aktie nach dem Kurssturz: Buy the dip? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dennis Zeipert besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.