Deutsche Märkte öffnen in 47 Minuten
  • Nikkei 225

    27.304,57
    -477,85 (-1,72%)
     
  • Dow Jones 30

    35.084,53
    +153,60 (+0,44%)
     
  • BTC-EUR

    33.379,48
    -667,48 (-1,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    943,12
    +12,76 (+1,37%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.778,26
    +15,68 (+0,11%)
     
  • S&P 500

    4.419,15
    +18,51 (+0,42%)
     

Ein Superstar als Fremdkörper

·Lesedauer: 5 Min.
Ein Superstar als Fremdkörper
Ein Superstar als Fremdkörper

Vieles sprach vor dieser Europameisterschaft dafür, dass es das Turnier des Harry Kane werden könnte.

Mit 33 Toren in 49 Pflichtspielen hat der Stürmerstar mal wieder eine starke Saison bei Tottenham Hotspur gespielt. Mit 27 Jahren ist er im besten Fußballeralter - und außerdem bereits sehr erfahren auf absolutem Top-Niveau. Er ist Kapitän der englischen Nationalmannschaft und hat geniale Mitspieler, mit denen er zum engen Favoritenkreis auf den Titel gehört - oder gehörte?

Denn die Three Lions haben in ihren ersten beiden Gruppenspielen alles andere als überzeugt, auch wenn sie bereits das Achtelfinale erreicht haben. Kane steht dabei im Fokus. Er soll eigentlich einer der Unterschiedsspieler sein, die es für einen ganz großen Wurf braucht. Stattdessen wirkte er wie ein Fremdkörper in dem Team, das er aufs Feld führt.

Vor dem finalen Gruppenspiel gegen Tschechien (EM 2021: Tschechien - Kroatien, ab 21 Uhr im LIVETICKER) lautet seine Nachricht an die Fans: "Don't panic" - nur keine Panik!

EM-Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Kane mit unterirdischen Statistiken

45 Ballkontakte, drei Torschüsse, keiner davon aufs Tor - dazu erschreckende Passquoten. Kanes Bilanz aus den ersten beiden Spielen ist unterirdisch.

Noch dramatischer sah seine Performance allerdings auf dem Rasen des Wembley Stadions aus. Sowohl beim 1:0-Sieg gegen Kroatien als auch beim enttäuschenden 0:0 gegen Schottland (nur 16 Ballkontakte) wirkte er zeitweise unsichtbar.

Es war keine Bindung zum Team zu erkennen, kein Zusammenspiel, keine Power, kaum Wille. Er riss sein Team nicht mit und flößte der gegnerischen Defensive auch keine Angst ein. Es ist seltsam, Kane drei Jahre nach der WM 2018 so zu sehen. Damals wurde der gebürtige Londoner mit sechs Treffern Torschützenkönig (Ergebnisse und Spielplan der EM).

Damals ging es für England bis ins Halbfinale, wo nach Verlängerung gegen Kroatien Schluss war. Bei dieser EM soll der nächste Schritt folgen und der Einzug in das Heim-Endspiel im Wembley Stadium gelingen. Ohne einen Torjäger Kane in Topform scheint das allerdings nur schwer möglich zu sein.

Southgate verteidigt Kane

In gewisser Weise ist das Offensivspiel der Engländer nämlich von dem Mittelstürmer abhängig - es ist auf den besten Stürmer des Landes zugeschnitten. Ohne Kane fehlt England ganz einfach die Durchschlagskraft. Das wurde überdeutlich. Ein Tor in zwei Spielen - und bei beiden Partien hatte England nicht das bessere Torschussverhältnis.

Einen Plan B scheint Nationaltrainer Gareth Southgate nicht in der Tasche haben, weswegen er auch klarmachte, dass Kane auch beim dritten Gruppenspiel gegen Tschechien von Beginn an spielen werde.

"Er ist enorm wichtig. Nicht nur wegen seiner Tore, sondern auch im Aufbauspiel und bei vielen anderen Dingen, die er einbringt", sagte der 50-Jährige bei ITV: "Ich weiß, dass im Moment viele Fragen zu ihm gestellt werden. Aber er hat sowas schon 100-mal durchgemacht."

Kane, so Southgate, sei "unser wichtigster Spieler, daran gibt es keinen Zweifel. Um zu erkennen, wie wichtig er ist, muss man sich nur seine Torbilanz bei uns anschauen."

Allerdings: In beiden EM-Spielen wechselte der Coach der Three Lions Kane aus. Auch das ist enorm ungewöhnlich. Sonderlich gefallen hat es Kane nicht, auch wenn er nach dem Spiel den Diplomaten gab.

Hier können Sie sich den PDF-Spielplan der Fußball-EM 2021 herunterladen und im Anschluss ausdrucken

Legende fordert Leistung von Kane

United-Legende Roy Keane sagte nach dem Spiel gegen Schottland als Experte von ITV das, was sich die meisten Fußball-Fans in England denken dürften: "Wenn England in diesem Wettbewerb etwas erreichen will, muss der Star-Spieler Leistung zeigen. Kane ist ein großes Problem."

Deswegen ist die Leistung Kanes auch das größte Gesprächsthema auf der Insel rund um die EM. "Harry Pain-ful", wortspielte die Sun am Wochenende. "Alarmierend aus dem Tritt", nannte die Times den Stürmer, während der Independent meinte, dass Kane einen "Großteil des Spiels in Schrittgeschwindigkeit" absolviert habe.

Medien und Fans stellen sich gemeinsam eine Frage, über die reichlich spekuliert wird: Was ist das Problem von Kane?

Ist Kane nicht fit?

Ein Streitpunkt ist der Fitness-Zustand von Kane. "Definitiv nicht", sagte Kane auf die Frage, ob er angeschlagen sei. So mancher in England kann das aber nicht ganz glauben.

"Nicht ganz frisch" sehen seine Bewegungen aus, meinte Christ Waddle, ehemaliger englischer Nationalspieler, bei ITV. Er glaubt, dass Kane zum Opfer des englischen Fußballs geworden ist. Die Klubs auf der Insel absolvieren regelmäßig das anstrengendste Programm aller Vereine im europäischen Fußball. Zu der Theorie würden die ungewöhnlichen Auswechslungen passen. Eine Pause im letzten Gruppenspiel soll es aber nicht geben.

Keane bringt ein ganz anderes Problem auf den Tisch: mangelnde Führungsstärke.

"Natürlich führen wir alle auf unterschiedliche Weise. Harry führt wahrscheinlich in der Art, wie er spielt, durch die Tore, die er macht", sagte der 67-malige irische Nationalspieler: "In ein paar Spielen war ich enttäuscht. Wenn die Spurs nicht bei der Sache waren, hat er nie Leute herausgepickt. Er lässt sie immer irgendwie davonkommen. In diesem Punkt würde ich mir mehr von Kane erwarten."

Verlässt Kane die Spurs?

Eine weitere Theorie ist, dass Kane derzeit keinen freien Kopf hat. Er steht vor einer richtungsweisenden Entscheidung bezüglich seiner Zukunft.

In diesem Sommer will Kane die Spurs wohl verlassen - und einen großen Vertrag bei einem Klub unterschreiben, mit dem er Titel gewinnen kann. Alle Spuren führen dabei nach Manchester, sowohl Manchester City, das angeblich bereits ein Angebot abgegeben hat, als auch Manchester United jagen den Stürmer. Eine Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich könnte fällig werden.

Womöglich sind die schwachen Leistungen von Kane auf eine Mischung aus all diesen Themen zurückzuführen. Die Frage ist nun, ob Kane seine Kräfte bündeln und seinen Kopf freibekommen kann.

Darf Sancho endlich ran?

Englands Offensivprobleme allein an Kane festzumachen, wäre jedoch zu einfach. Er braucht Zuspiele, um seine Stärken auszuspielen. Die Außenspieler Phil Foden und Raheem Sterling, der bislang einzige EM-Torschütze der Three Lions, können Kane aber bislang nicht einbinden.

Mehr Schwung könnte unter anderem Borussia Dortmunds Jadon Sancho bringen, der rätselhafterweise noch nicht zum Zug gekommen ist.

Alles zur Fußball-EM 2021 bei SPORT1:

Alle News & Infos zur EM 2021
Spielplan & Ergebnisse der EM 2021
EM-Liveticker
Tabelle & Gruppen der EM 2021
Alle Teams der EM 2021
Die Statistiken der EM 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.