Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 21 Minute

Superbike-WM in Aragon: Ducati in der Favoritenrolle

Gerald Dirnbeck
·Lesedauer: 3 Min.

Die Superbike-WM gibt wieder Gas! An diesem Wochenende steht das erste von zwei Rennwochenenden im MotorLand Aragon (Spanien) auf dem Programm. Mitte August fand auf dieser fünf Kilometer langen Strecke ein zweitägiger Test statt. Die Teams sind für die kommenden Aufgaben vorbereitet.

Kawasaki-Ass Jonathan Rea reist als WM-Führender nach Aragonien. Sein Vorsprung auf Scott Redding (Ducati) beträgt vier Punkte. Auf dem Papier geht Ducati als Favorit in das Rennwochenende, denn im Vorjahr dominierte Alvaro Bautista mit der Panigale V4R.

Zudem ist Chaz Davies mit sieben Siegen der erfolgreichste Fahrer im MotorLand. Redding kennt die Strecke auch aus seiner Zeit in der Grand-Prix-Szene. Neunmal fuhr der Brite schon in Aragon. 2012 stand er in der Moto2-Klasse auf dem Podest.

Somit hat Redding bei der Streckenkenntnis keinen Nachteil wie zuletzt in Portimao. "Das werden zwei sehr wichtige Wochenenden in Aragon. Beim Test vor zwei Wochen konnten wir am Motorrad arbeiten. Das wird mir bei diesen Rennen helfen."

Aber auch Weltmeister Rea hat schon dreimal im MotorLand gewonnen. Insgesamt stand er zwölfmal auf dem Podest. Seit Rea für Kawasaki fährt (2015), war er in Aragon immer bei der Siegerehrung dabei.

Jonathan Rea hat bisher dreimal im MotorLand Aragon gewonnen

Jonathan Rea hat bisher dreimal im MotorLand Aragon gewonnen<span class="copyright">Motorsport Images</span>
Jonathan Rea hat bisher dreimal im MotorLand Aragon gewonnenMotorsport Images

Motorsport Images

Allerdings profitiert Ducati speziell auf der langen Geraden vom Powervorteil. Rea weiß, dass es zwei wichtige Wochenenden werden. "Wir sind in den vergangenen Wochen viel gefahren und ich fühle mich auf dem Motorrad wohl", betont der Nordire.

"Der Test war gut, weil wir hier im Sommer fahren konnten. Das war schon einige Jahre nicht der Fall, denn meistens testen wir im Winter in Aragon. Das Motorrad hat in der Hitze sehr gut funktioniert. Das hat unsere neue Basisabstimmung bestätigt."

Die Temperaturen werden in den kommenden Tagen etwas sinken. Am Freitag soll das Thermometer noch bis auf 30 Grad Celsius klettern. Für Samstag und Sonntag sind lediglich rund 23 Grad Celsius vorhergesagt. Gefahr für Regen besteht nicht.

Aragon ist in der Regel eine Strecke, die die Reifen stark belastet. Einerseits kann es heiß sein, andererseits gibt es Höhenunterschiede und einige schnelle Kurven. Zusätzlich kann der Wind Sand auf den Asphalt wehen, wodurch ein Effekt ähnlich wie bei einem Schleifpapier auftritt.

Pirelli stellt deswegen ein breites Reifenkontingent zur Verfügung. Beim Vorderreifen können die Fahrer aus drei unterschiedlichen Versionen wählen. Beim Hinterreifen stehen sogar vier verschiedene Varianten zur Verfügung.

Das Pedercini-Kawasaki-Team hat Roman Ramos als Ersatz für den verletzten Sandro Cortese nominiert.

Hier finden sie die TV-Zeiten für das Aragon-Wochenende.

Der WorldSBK-Zeitplan für Aragon 1 (in MESZ):

Freitag, 28. August 2020:

09:00 - 09:30 WorldSSP300 FT1A

09:45 - 10:15 Uhr: WorldSSP300 FT1B

10:30 - 11:20 Uhr: WorldSBK FT1

11:30 - 12:15 Uhr: WorldSSP FT1

13:30 - 14:00 Uhr: WorldSSP300 FT2A

14:15 - 14:45 Uhr: WorldSSP300 FT2B

15:00 - 15:50 Uhr: WorldSBK FT2

16:00 - 16:45 Uhr: WorldSSP FT2

Samstag, 29. August 2020:

09:00 - 09:20 Uhr: WorldSBK FT3

09:30 - 09:50 Uhr: WorldSSP FT3

10:00 - 10:15 Uhr: WorldSSP300 FT3A

10:25 - 10:40 Uhr: WorldSSP300 FT3B

11:00 - 11:25 Uhr: WorldSBK Superpole

11:40 - 12:05 Uhr: WorldSSP Superpole

12:20 - 12:35 Uhr: WorldSSP300 Superpole

13:00 Uhr: WorldSSP300 Rennen der letzten Chance

14:00 Uhr: WorldSBK Rennen 1

15:15 Uhr: WorldSSP Rennen 2

16:30 Uhr: WorldSSP300 Rennen 1

Sonntag, 30. August 2020:

09:00 - 09:15 Uhr: WorldSBK Warm-up

09:25 - 09:40 Uhr: WorldSSP Warm-up

09:50 - 10:05 Uhr: WorldSSP300 Warm-up

11:00 Uhr: WorldSBK Superpole-Rennen

12:30 Uhr: WorldSSP Rennen 2

14:00 Uhr: WorldSBK Rennen 2

15:15 Uhr: WorldSSP300 Rennen 2

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.