Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 52 Minuten
  • Nikkei 225

    38.079,70
    +117,90 (+0,31%)
     
  • Dow Jones 30

    37.775,38
    +22,07 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    59.672,93
    +2.181,68 (+3,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,43
    +425,90 (+48,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.601,50
    -81,87 (-0,52%)
     
  • S&P 500

    5.011,12
    -11,09 (-0,22%)
     

Super-Bowl-MVP steigt bei Barcelona ein

Super-Bowl-MVP steigt bei Barcelona ein
Super-Bowl-MVP steigt bei Barcelona ein

Die Barcelona Dragons aus der European League of Football (ELF) haben einen neuen prominenten Investor: Der ehemalige NFL-Profi und Super-Bowl-MVP Malcolm Smith ist ab sofort Miteigentümer der Franchise.

Als Teil der Investorengruppe „Elite Sports Equity“ steigt der 33-Jährige bei dem spanischen Team ein.

„Wir freuen uns für die Eigentümer der Dragons, dass sie mit der Elite Sports Equity einen starken Partner an ihrer Seite haben“, wurde ELF-Geschäftsführer Zeljko Karajica in einer Mitteilung der Liga zitiert.

Commissioner Patrick Esume erfüllt es "mit Stolz", dass Profis aus der NFL trotz der kurzen Bestehenszeit "an unser Produkt glauben".

WERBUNG

Neben dem US-Amerikaner Smith, 2014 beim Triumph der Seattle Seahawks Super-Bowl-MVP, engagieren sich auch zwei Deutsche mit NFL-Erfahrung in der 2020 gegründeten Liga: Fullback Jakob Johnson (Las Vegas Raiders) und der ehemalige Defensivspieler Björn Werner halten Franchise-Anteile in ihrer Heimat.

Werner ist Mitbesitzer und Sportdirektor bei Berlin Thunder, Johnson Co-Eigentümer der Stuttgart Surge.

Die ELF startet am 3. Juni in die dritte Saison, die Liga wurde mit sechs neuen Teams auf 17 Mannschaften aufgestockt.