Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    38.460,08
    +907,92 (+2,42%)
     
  • Dow Jones 30

    38.489,36
    -14,33 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.035,41
    -2.195,63 (-3,53%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.386,21
    -37,89 (-2,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.717,82
    +21,18 (+0,13%)
     
  • S&P 500

    5.074,06
    +3,51 (+0,07%)
     

Auch Stuttgarter GWG-Gruppe von Razzien bei Vonovia betroffen

BOCHUM/STUTTGART (dpa-AFX) -Im Rahmen der Razzien beim Immobilienkonzern Vonovia DE000A1ML7J1 sind am Dienstag auch Geschäftsräume des Stuttgarter Immobilienunternehmens GWG durchsucht worden. "Als möglicherweise geschädigtes Unternehmen kooperieren wir selbstverständlich vollumfänglich mit den Behörden und sind an einer umfassenden Klärung des Sachverhalts interessiert", teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Zu weiteren Details äußere sich GWG wegen der laufenden Ermittlungen nicht. Zuvor hatten Medien berichtet.

Am Dienstag hatten Ermittler nach Angaben der Bochumer Staatsanwaltschaft in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Sachsen mehr als 40 Privat- und Geschäftsräume durchsucht sowie vier Haftbefehle vollstreckt. Gegen mehrere Mitarbeiter von Vonovia und andere Beteiligte werde wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und Bestechung, der Untreue und des Betruges im Zusammenhang mit der Vergabe von Aufträgen ermittelt.

Nach dem Wechsel eines Beschuldigten zur GWG-Gruppe sollen die Beteiligten bei dortigen Ausschreibungen ebenfalls wettbewerbsbeschränkende Absprachen getroffen haben, um so die Auftragsvergabe an ein bestimmtes Unternehmen zu erreichen. Auch dort soll es anschließend zu überhöhten Abrechnungen gekommen sein.