Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 43 Minuten
  • DAX

    15.587,72
    -139,95 (-0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.125,66
    -32,48 (-0,78%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • Gold

    1.793,00
    +18,20 (+1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1910
    0,0000 (-0,00%)
     
  • BTC-EUR

    31.794,44
    -1.437,95 (-4,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    936,38
    -33,49 (-3,45%)
     
  • Öl (Brent)

    70,57
    -0,47 (-0,66%)
     
  • MDAX

    34.270,38
    +47,69 (+0,14%)
     
  • TecDAX

    3.513,32
    +5,36 (+0,15%)
     
  • SDAX

    16.087,35
    -83,00 (-0,51%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.077,40
    -76,03 (-1,06%)
     
  • CAC 40

    6.630,23
    -36,03 (-0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     

Studie in Spanien: Hohe Wirksamkeit bei Kombi-Impfung mit AstraZeneca und Biontech nachgewiesen

·Lesedauer: 1 Min.
Covid-19-Impfstoff des Herstellers BionTech Pfizer
Covid-19-Impfstoff des Herstellers BionTech Pfizer

Die Erstimpfung mit AstraZeneca, die Zweitimpfung mit Biontech/Pfizer: Wer diese Kombination wählt, der könnte einen höheren Schutz vor dem Coronavirus haben als mit zwei Dosen von AstraZeneca. Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung des spanischen Gesundheitsministeriums.

Die ersten Zwischenergebnisse der klinischen Phase-II-Studie zu kombinierten Impfungen habe gezeigt, dass die Kombination der beiden Impfstoffe sicher und wirksam war, wie der "Spiegel" berichtete. Das Antikörperniveau sei demnach bei der zweiten Dosis mit dem Biontech-Impfstoff zwischen 30 und 40 Mal höher als bei einer Kontrollgruppe gewesen, die eine Dosis AstraZeneca erhielt.

Zudem steige die Wirksamkeit offenbar durch die Kombination der beiden Impfstoffe: Das Niveau neutralisierender Antikörper sei nach der Biontech-Impfung um mehr als das Siebenfache gestiegen, deutlich mehr als nach einer zweiten AstraZeneca-Dosis, bei der eine Verdoppelung festgestellt wurde.

In Deutschland war wegen eines erhöhten Thromboserisikos der Impfstoff von AstraZeneca nur noch für über 60-jährige Menschen empfohlen worden. Jüngere, die schon mit AstraZeneca geimpft wurden, müssen sich nun überlegen, wie sie mit ihrer Zweitimpfung umgehen. Bisher gab es noch keine Daten zur Wirksamkeit der Kombination.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.