Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 36 Minuten
  • DAX

    12.535,60
    +326,12 (+2,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.441,29
    +99,12 (+2,97%)
     
  • Dow Jones 30

    29.490,89
    +765,38 (+2,66%)
     
  • Gold

    1.717,80
    +15,80 (+0,93%)
     
  • EUR/USD

    0,9878
    +0,0051 (+0,52%)
     
  • BTC-EUR

    20.195,04
    +652,83 (+3,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    453,24
    +17,89 (+4,11%)
     
  • Öl (Brent)

    84,42
    +0,79 (+0,94%)
     
  • MDAX

    23.248,64
    +578,00 (+2,55%)
     
  • TecDAX

    2.790,72
    +74,26 (+2,73%)
     
  • SDAX

    10.936,91
    +288,09 (+2,71%)
     
  • Nikkei 225

    26.992,21
    +776,42 (+2,96%)
     
  • FTSE 100

    7.027,75
    +118,99 (+1,72%)
     
  • CAC 40

    5.966,60
    +172,45 (+2,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    10.815,43
    +239,82 (+2,27%)
     

Studentenwerk ruft zu Energiespar-Challenge auf

Berlin (dpa) - Das Deutsche Studentenwerk hat die rund 300.000 Studierenden in Wohnheimen zum Energiesparen aufgerufen. «Die galoppierenden Preise treffen diese einkommensschwache Bevölkerungsgruppe besonders hart», hieß es in einer Mitteilung. Vielen Studierenden drohe im Herbst eine finanzielle Krise.

Das Studentenwerk startete deshalb nach eigenen Angaben eine Kampagne unter dem Motto «Flip the Switch» («Leg den Schalter um»). Unter dem Hashtag #myenergchallenge werden Studierende ermutigt, sich gegenseitig herauszufordern und Energiespar-Ideen in den sozialen Netzwerken zu posten. «Das kann zum Beispiel eine Aufforderung zum kalten Duschen sein, zum dauerhaften Herunterdrehen der Raumtemperatur oder zum Verzicht aufs Haare-Föhnen.

Ergänzt wird das durch die Internetseite www.myenergychallenge.de, durch Infobroschüren, Sticker und Plakate. «Wir hoffen auf eine Bewusstseins- und Verhaltensänderung, also den Schalter im Kopf umlegen zu können, um gemeinsam gut durch die Krise zu kommen», sagte der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, Matthias Anbuhl.