Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 8 Minute

Stromprobleme in Südafrika: Regierung will Atomenergie ausbauen

PRETORIA (dpa-AFX) - Im Zuge massiver Probleme mit der Stromversorgung will Südafrika seine Atomenergie ausbauen. Es gebe Pläne, ein Nuklearprogramm von 2500 Megawatt auf den Weg zu bringen, hieß es in einer Mitteilung des südafrikanischen Energieministeriums. Dieses veröffentlichte am Sonntag ein Auskunftsersuchen ("Request for Information", RFI) für das Programm.

Südafrika, die zweitgrößte Volkswirtschaft Afrikas, hat seit Jahren große Probleme mit der Stromversorgung. Das Staatsunternehmen Eskom deckt etwa 95 Prozent der Stromversorgung des Landes ab, steckt aber wegen Missmanagement und Korruption in der Krise und ist hoch verschuldet. Zuletzt musste immer wieder gezielt der Strom in verschiedenen Orten für jeweils mehrere Stunden abgeschaltet werden, um die Gesamtnachfrage zu drosseln ("load shedding").

Der Strom in Südafrika wird hauptsächlich durch Kohlekraftwerke erzeugt, davon sind aber einige veraltet und wurden nicht ordentlich gewartet. Südafrika hat zudem als einziges afrikanisches Land ein Kernkraftwerk.