Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 48 Minute
  • Nikkei 225

    29.542,79
    +134,62 (+0,46%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • BTC-EUR

    40.842,10
    -26,76 (-0,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    991,31
    +3,21 (+0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     
  • S&P 500

    3.870,29
    -31,53 (-0,81%)
     

Strengere Test-Pflichten auch für Einreisen aus Brasilien

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Auch für Einreisen aus Brasilien gelten in Deutschland bald besonders strenge Corona-Testpflichten. Wie aus einer am Sonntagabend aktualisierten Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht, gilt Brasilien von diesem Dienstag an als ein Gebiet, in dem neue Virus-Varianten mit wohl besonderen Risiken kursieren. Wer in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem solchen Gebiet war, muss schon vor der Einreise ein negatives Corona-Testergebnis haben und es auch der Fluggesellschaft vorlegen können. Als solche Gebiete gelten bisher schon Großbritannien, Irland und Südafrika.

Generell legt eine kürzlich in Kraft getretene Verordnung strengere Testpflichten für Einreisen aus Corona-Risikogebieten mit vielen Infektionen fest - dazu zählen inzwischen zahlreiche Länder. Wer in einem Risikogebiet war, muss spätestens 48 Stunden nach der Einreise einen negativen Test vorweisen. Grundsätzlich gilt für Einreisende aus Risikogebieten eine Pflicht, sich nach der Rückkehr in Quarantäne zu begeben. Welches Gebiet in welche Kategorie fällt, ist jeweils aktuell auf der Website des RKI zu finden.