Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 6 Minuten
  • DAX

    12.546,98
    -123,50 (-0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.451,81
    -32,67 (-0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    30.316,32
    +825,43 (+2,80%)
     
  • Gold

    1.714,80
    -15,70 (-0,91%)
     
  • EUR/USD

    0,9917
    -0,0069 (-0,6942%)
     
  • BTC-EUR

    20.196,41
    -64,17 (-0,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    453,42
    +7,99 (+1,79%)
     
  • Öl (Brent)

    86,68
    +0,16 (+0,18%)
     
  • MDAX

    23.107,30
    -391,50 (-1,67%)
     
  • TecDAX

    2.802,10
    -29,38 (-1,04%)
     
  • SDAX

    10.864,76
    -182,55 (-1,65%)
     
  • Nikkei 225

    27.120,53
    +128,32 (+0,48%)
     
  • FTSE 100

    7.021,66
    -64,80 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    5.993,57
    -46,12 (-0,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.176,41
    +360,97 (+3,34%)
     

Streiten sich Olivia Wilde und Jason Sudeikis jetzt vor Gericht?

Olivia Wilde und Jason Sudeikis waren von 2011 bis 2020 liiert. (Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect)
Olivia Wilde und Jason Sudeikis waren von 2011 bis 2020 liiert. (Bild: Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect)

Entfacht zwischen Olivia Wilde (38) und ihrem Ex-Partner Jason Sudeikis (46) ein erbitterter Sorgerechtsstreit vor Gericht? Die Schauspielerin hat sich nun erstmals zu der Situation geäußert, als sie im April live und in aller Öffentlichkeit auf der Bühne der CinemaCon in Las Vegas die Sorgerechtspapiere zugestellt bekommen hatte. "Jasons Vorgehen war eindeutig darauf ausgerichtet, mir zu drohen und mich zu überrumpeln", zitiert "Mail Online" Wilde aus den entsprechenden Gerichtsunterlagen.

"Er hätte mir [den Antrag] diskret zustellen können, aber stattdessen entschied er sich, mir [den Antrag] auf die aggressivste Art und Weise zuzustellen", so die amerikanisch-irische Schauspielerin. Ihr Ex-Partner würde sie "beruflich in Verlegenheit" bringen, was in einem "krassem Widerspruch zum Wohl unserer Kinder" stehe.

Sorgerechtsunterlagen live auf der Bühne zugestellt

Laut "Variety" soll Sudeikis allerdings nicht gewusst haben, dass Wilde die juristischen Papiere auf diese öffentliche Weise zugestellt werden würden. "Herr Sudeikis hatte keine vorherige Kenntnis über die Zeit oder den Ort, an dem der Umschlag zugestellt wurde, da dies einzig und allein von der beteiligten Zustellungsfirma abhing, und er hätte niemals geduldet, dass er auf solch unangemessene Weise zugestellt wird", sagte eine Quelle.

Wilde stand Ende April live auf der Bühne bei der CinemaCon in Las Vegas, um ihren neuen Film "Don't Worry Darling" zu präsentieren. Dort bekam sie einen großen, gelben Umschlag überreicht, auf dem die Worte "persönlich und vertraulich" zu lesen waren. Wilde öffnete den Brief in dem Glauben, dass es ein Drehbuch sein könnte. Letztendlich handelte es sich aber um die Sorgerechtsdokumente von Sudeikis.

Sudeikis beantragte das alleinige Sorgerecht

Seit ihrer Trennung im Jahr 2020 sollen sich Wilde und Sudeikis das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder Otis (8) und Daisy (5) geteilt haben. Da sie jedoch in unterschiedlichen Städten wohnen, haben sie sich zuletzt angeblich nicht mehr einigen können, in welchem Ort ihre Kinder vornehmlich großgezogen werden sollen. Wilde soll außerdem planen, im kommenden Jahr zu ihrem derzeitigen Partner Harry Styles (28) nach London zu ziehen. Sudeikis soll daraufhin einen neuen Antrag bezüglich des Sorgerechts gestellt haben. Laut "Mail Online" ist dieser aber abgewiesen worden.

Wilde und Sudeikis waren seit 2011 ein Paar und seit 2013 verlobt. Im November 2020 gaben die beiden ihre Trennung bekannt.