Deutsche Märkte geschlossen

Streaming-Video: 3 Aktien, die herausragend positioniert sind

Ralf Anders, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Wir streamen heutzutage mehr Video als je zuvor. Unterhaltung ist im Moment alles, und digitales Video bietet vielen von uns die Flucht und Inspiration, die sie brauchen, um die Herausforderungen dieser Pandemie zu meistern. Das bedeutet jedoch nicht zwingend, dass Investoren hier leichtes Geld verdienen können.

Es gibt viele Technologie- und Medienunternehmen, die sich ein Stück vom Markt angeln wollen. Die Einführung von HBO Max diese Woche markiert ein weiteres Maul, das es zu füttern gilt. Und doch habe ich den Eindruck, als würden Netflix (WKN: 552484), Roku (WKN: A2DW4X) und Walt Disney (WKN: 855686) sich vom Hauptfeld in diesem Markt weit absetzen können. Jeder von ihnen hat einen tödlichen Vorteil, der ihnen dabei hilft, sich an der Spitze zu behaupten.

Netflix

Netflix leistete vor mehr als zwölf Jahren Pionierarbeit auf dem Markt für Premium-Streaming-Videos, als es sein eigenes Geschäft des DVD-Verleihs per Post auf den Kopf stellte. Heute hat das Unternehmen weltweit fast 183 Millionen zahlende Streaming-Abonnenten und erwartet, bis Ende nächsten Monats die Marke von 190 Millionen zu überschreiten.

Alles, was man braucht, ist ein einziger tödlicher Vorteil, um in dieser boomenden Nische hervorzustechen. Doch Netflix erhöht den Einsatz weiter, denn es hat Dinge, die viele seiner Rivalen nicht haben. Netflix verfügt beispielsweise über etwa zwei Jahrzehnte an Mitgliederbewertungen und Nutzungsdaten, was das Unternehmen klüger macht, wenn es darum geht, sich Inhalte zu sichern und auf der Plattform zu behalten.

Mit den bald mehr als 190 Millionen zahlenden Konten kann es auch mehr für Inhalte ausgeben als jeder andere, und wenn man diese Inhalte durch seine große Nutzerbasis teilt, ist dieser Ausgabenposten pro Mitglied niedriger als bei kleineren Plattformen. Netflix ist auch auf diesem Markt nicht wegzudenken. Es muss sich nicht mit den Altlasten der wachsenden Zahl von Medienunternehmen der alten Schule befassen, die versuchen, neue Medientricks zu lernen.

Die Tatsache, dass es das größte Publikum bedient, macht es auch zur ersten Wahl, wenn ein Inhaltsproduzent eine neue Show oder einen Film an einen Streaming-Dienst verkaufen will. Kurz gesagt, Netflix verfügt über ein Arsenal an Waffen, mit denen es die Konkurrenz ausschalten kann.

Roku

Eine der heißesten Aktien des letzten Jahres hat sich im Jahr 2020 etwas abgekühlt. Rokus Aktien haben sich 2019 mehr als vervierfacht, nur um in diesem Jahr rund 20 % ihres bisherigen Wertes zu verlieren. Roku ist jedoch immer noch ein Gewinner. Wie Netflix ist das Unternehmen ein Pionier, der das erste Streaming-Media-Gerät entwickelt hatte, als Netflix begann, sein DVD-Geschäft neu zu denken.

Aber der größte Vorteil von Roku ist heutzutage seine Offenheit für Partnerschaften. Es gibt eine Reihe von brauchbaren Streaming-Plattformen, die als Portal für die wachsende Zahl der verfügbaren Dienste dienen, aber Roku ist diejenige, die nicht von einem Technikgiganten kontrolliert wird. Ihr primärer Zweck besteht darin, dass man mit möglichst vielen Anwendungen von Drittanbietern verbunden wird. Genau das hat sie zu einer beliebten Wahl für Smart-TV-Hersteller gemacht, sodass sie zum Standardbetriebssystem für mehr als ein Drittel der im Land verkauften Fernseher geworden ist.

Es gibt jetzt fast 40 Millionen Roku-Benutzer, ein Anstieg von 37 % im vergangenen Jahr. Die Plattform hat Suchtpotenzial, und das ist ein weiterer tödlicher Vorteil. Die Leute verbringen viel Zeit damit, durch Roku zu streamen, und dieses Nutzerverhalten wird immer stärker.

Quartal Aktive Nutzer Streaming-Stunden Stunden pro Tag und Nutzer
Q1 2019 29,1 Mio. 8,9 Mrd. 3,40
Q2 2019 30,5 Mio. 9,4 Mrd. 3,39
Q3 2019 32,3 Mio. 10,3 Mrd. 3,47
Q4 2019 36,9 Mio. 11,7 Mrd. 3,45
Q1 2020 39,8 Mio. 13,2 Mrd. 3,64

Datenquelle: Quartalsberichte von Roku

Mit einem durchschnittlichen Roku-Benutzer, der rekordverdächtige 3,64 Stunden pro Tag auf der Plattform verbringt, ist dies offenbar mittlerweile ein unverzichtbarer Dienst. Es ist auch relativ unwahrscheinlich, dass irgendwer von einer Plattform, die einfach gut funktioniert, aussteigen würde. Man kann sich ausmalen, wie hoch diese Kennzahl im laufenden Quartal steigen wird, wo fast alle von uns gezwungen waren, zu Hause zu bleiben.

Disney

In den letzten Monaten sind viele neue Dienste vorgestellt worden, aber keiner von ihnen hat so schnell Fortschritte gemacht wie Disney+ seit seiner Einführung vor sechs Monaten. Es hat bis zu 50 Millionen Abonnenten, und es gab während der letztjährigen Ferienzeit kein heißeres Programm als The Mandalorian.

Disney ist verspätet in die Party geplatzt, aber es bringt eine Menge Leckerbissen zum Fest. Das Unternehmen hat einen unübertroffenen Bestand an attraktiven Medieninhalten. Wir haben gesehen, wie sich die Übernahme von Lucasfilm mit The Mandalorian von Anfang an bezahlt gemacht hat, und jetzt hat das Unternehmen Marvel- und Pixar-Projekte auf den Weg gebracht – und das, bevor es mit seinen eigenen branchenführenden Serien und Filmwelten loslegen konnte. Es ist nahezu unmöglich, Disneys Breite als Medienunternehmen zu übertreffen.

Ein weiterer tödlicher Vorteil, den Disney hat, ist sein Archiv, das Jahrzehnte bester Familienunterhaltung enthält. Da COVID-19 alle aktuellen Filmaufnahmen neuer Shows oder Filme ablehnt, ist dies ein großer Vorteil, da die Pipelines der Rivalen zu versiegen beginnen.

Es wird voraussichtlich viele Gewinner im Video-Streaming geben, aber es wird noch mehr Verlierer geben, wenn alles vorbei ist. Netflix, Roku und Disney haben die tödlichen Vorteile, die dafür sorgen, dass sie im Kreis der Gewinner landen.

The post Streaming-Video: 3 Aktien, die herausragend positioniert sind appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rick Munarriz auf Englisch verfasst und am 28.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Rick Munarriz besitzt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney. The Motley Fool besitzt Aktien von Netflix, Roku und Walt Disney und empfiehlt diese Unternehmen.

Motley Fool Deutschland 2020