Deutsche Märkte geschlossen

Stormtrooper-Video: Berner Polizei gelingt viraler Hit

Christian Bernhard
Freier Autor
Stormtrooper-Video: Berner Polizei gelingt viraler Hit

Der Berner Polizei (Schweiz) ist ein viraler Video-Coup gelungen. Die Behörde veröffentlichte ein witziges Video, in der zwei Beamte einer Star-Wars-Stormtrooper-Einheit ein Knöllchen für Falschparken aufdrücken.

Mehrere Stormtrooper haben es in ein Video der Berner Polizei geschafft. (Bild: Michael Tullberg/Getty Images)

Die zwei Beamten sind gerade bei einer Park-Kontrolle, als einer der beiden plötzlich erstarrt und ungläubig auf den Bundesplatz der Schweizer Hauptstadt deutet. Dort ist ein Raumschiff gelandet, vor dem sich drei Stormtrooper aufhalten. Die Polizisten sprechen diese an, lassen sich auch nicht von einer auf sie gerichteten Waffe aus der Ruhe bringen – und weisen sie auf das Parkverbot hin, das für den zentralen Platz gilt.

"Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers": J.J. Abrams versteht die Kritik

Einer der Beamten teilt den ungewöhnlichen Gästen mit, dass das nicht der Parkplatz sei, den sie suchen und fordert sie mit einem “Hopp Hopp” auf, weiterzugehen. Als die verwunderten Stormtrooper dieser Ansage Folge leisten wollen, kommt noch einmal der zweite Polizist ins Spiel – und übergibt ihnen ein Knöllchen fürs Falschparken.

“Möge die Macht der Ruhe und Gelassenheit mit Ihnen sein”

Die Beamten grinsen sich zufrieden an, kommen aber noch einmal ins Staunen, da sich ihnen von hinten ein mit Geschenken bepackter Darth Vader nähert. Es ist das Ende des lustigen Spots.

“Wir wünschen Ihnen frohe Festtage, möge die Macht der Ruhe und Gelassenheit mit Ihnen sein”, teilt die Kantonspolizei Bern am Ende des Videos mit. Diese hatte das Video auch produziert. “Beim Video handelt es sich um eine elektronische Grußkarte, die unsere Mitarbeitenden statt einer traditionellen Weihnachtskarte erhalten haben”, erklärte Mediensprecher Christoph Gnägi dem Schweizer “Tagesanzeiger”.

USA und Kanada: Letzter "Star Wars"-Film startet mit Rekord-Ticketverkäufen

Deshalb wurde das Video zuerst auch nicht auf den offiziellen Social-Media-Kanälen der Polizei gepostet. Mittlerweile wird es aber auch dort verbreitet – und das mit großem Erfolg. Am Dienstagmittag hatten es auf Youtube bereits mehr als 700.000 Menschen gesehen.

VIDEO: “Der Aufstieg Skywalkers” im Kino