Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,87 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.797,30
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    16.117,07
    -111,57 (-0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,14 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,75 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,95 (-0,18%)
     

Store Capital: Darum verkaufe ich (noch) nicht

Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende
Immobilieninvestition Aroundtown Aktie Dividende

Die Dividendenaktie Store Capital (WKN: A12CRU) jetzt zu verkaufen mag eine logische Konsequenz sein. Im Endeffekt dürfte die Perspektive sowieso bald enden. Es gibt einen Kaufinteressenten und zumindest mit Blick auf das Management ein ausreichendes Quorum. Die Investoren müssen natürlich auch noch zustimmen.

Aber sollte man die Aktie von Store Capital jetzt noch verkaufen? Jedenfalls dürfte es wenig Spielraum geben. Aber das, was man womöglich noch gewinnen kann, lässt mich an den Anteilsscheinen festhalten. Noch, natürlich. Aber hier sind meine Gründe, die ich sehe.

Store Capital: Darum verkaufe ich noch nicht!

Es gibt genauer gesagt zwei Gründe, warum ich die Dividendenaktie Store Capital nicht verkauft habe. Im Endeffekt ist ein womöglich steigender Aktienkurs der relevante. Das bedeutet, dass ich zumindest während der momentanen Go-Shop-Periode noch die Füße stillhalte. Was sich dahinter versteckt? Hier der Kontext.

Das Management von Store Capital hat anderen interessierten Investoren die Möglichkeit eingeräumt, dass sie ebenfalls bieten können. Heißt, mit einem höheren Kaufpreis könnte der Übernahmepreis noch steigen. Das ist eine leichte Spekulation darauf, dass es einen solchen Bieter gibt. Aber ich sehe es nicht als Timing oder so etwas, sondern eher als Versuch, gegebenenfalls nicht zu einem jetzt „günstigeren“ Kurs zu kaufen.

Der andere Grund ist eigentlich bereits vorbei: Es ging mir um die Dividende. Das heißt, ich wollte bei dem Real Estate Investment Trust zum Ende September das Ex-Dividenden-Datum mitnehmen. Noch einmal 0,40 US-Dollar je Aktie zu kassieren steigert ebenfalls die Rendite für mich. Insofern gab und gibt es zwei Möglichkeiten, um ein Quäntchen mehr herauszuholen.

Allerdings sollten wir auch realistisch sein: Die Chance wird bei Store Capital inzwischen geringer. Zudem gibt es auch ein wenig zu verlieren. Nämlich, wenn der Euro im Vergleich zum US-Dollar wieder aufwerten sollte. Aber das Risiko werte ich im Moment als nicht so hoch.

Irgendwann verkaufe ich trotzdem …

Bei Store Capital dürfte jedoch bald der Zeitpunkt kommen, an dem ich verkaufe. Die Chance, dass der Real Estate Investment Trust fortbesteht, ist für mich dann doch eher gering. Erneut der Hinweis: Ich finde es schade und würde die Beteiligung für eine langfristige Perspektive lieber halten. Aber diese Option dürfte eigentlich kaum realistisch sein.

Der Artikel Store Capital: Darum verkaufe ich (noch) nicht ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Store Capital. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von STORE Capital.

Motley Fool Deutschland 2022