Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.550,34
    +1.768,53 (+2,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.440,81
    -27,29 (-1,86%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Stolz und nachdenklich: Tina Turners letzte Nachrichten an die Fans

US-Superstar Tina Turner im Jahr nach ihrem Bühnenrücktritt. (Bild: imago/IP3press)
US-Superstar Tina Turner im Jahr nach ihrem Bühnenrücktritt. (Bild: imago/IP3press)

US-Superstar Tina Turner (1939-2023) starb am Mittwoch in ihrer Schweizer Wahlheimat. Vier Wochen vor ihrem Tod wendete sich noch einmal persönlich an ihre 1,1 Millionen Followerinnen und Follower auf Instagram. Zu einem Clip, der sich anlässlich des fünfjährigen Jubiläums ihres Musicals "Tina - The Tina Turner Musical" im Londoner West End dreht, schrieb sie liebevolle Zeilen: "Ich sende so viel Liebe an @tinathemusical. Ich bin stolz auf unsere wunderbare Show und freuen mich, dass wir unser Fünfjähriges im West End feiern - möge es so weitergehen!"

Ernste Töne anlässlich des Weltnierentags

Im Post davor, den sie zehn Wochen vor ihrem Tod anlässlich des Weltnierentages auf Instagram veröffentlichte, schlug sie erheblich ernstere Töne an. "Heute ist der Internationale Weltnierentag. Warum ist er wichtig? Weil Nieren ohne Schmerzen versagen. Und deshalb sage ich euch heute: Zeigt euren Nieren Liebe! Sie haben es verdient", begann sie mit einem Appell.

WERBUNG

Danach wurde sie persönlich: "Meine Nieren sind Opfer davon, dass ich nicht erkannt habe, dass mein Bluthochdruck mit der Schulmedizin hätte behandelt werden müssen. Ich habe mich selbst in große Gefahr gebracht, indem ich mich weigerte, der Realität ins Auge zu sehen, dass ich eine tägliche, lebenslange medikamentöse Behandlung brauche. Viel zu lange habe ich geglaubt, mein Körper sei eine unantastbare und unzerstörbare Bastion", offenbarte der US-Superstar.

Trotz des eigenen Schicksals wollte sie offenbar Gutes tun und so schrieb sie weiter: "Ich freue mich daher sehr, eine neue internationale Kampagne für die Nierengesundheit unterstützen zu können." Details dazu sowie die komplette Geschichte ihrer Krankheit seien auf der Website "Showyourkidneyslove.com" zu finden.

Offizielles Statement und ein letzter Gruß auf Instagram

Die legendäre Sängerin verstarb im Alter von 83 Jahren, wie unter anderem der "Guardian" unter Berufung auf einen Sprecher Turners meldet. Turner hatte in den vergangenen Jahren mit starken gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Unter anderem erhielt sie im Jahr 2017 eine Nierentransplantation.

"Tina Turner, die 'Queen of Rock 'n' Roll', ist im Alter von 83 nach einer langen Krankheit friedlich in ihrem Zuhause in Küsnacht in der Nähe von Zürich in der Schweiz verstorben", zitiert der "Guardian" aus einem offiziellen Statement. Weiter heißt es: "Mit ihr verliert die Welt eine Musik-Legende und ein Vorbild."

Im neuesten Post auf ihrem Social-Media-Account heißt es zudem: "Mit großer Traurigkeit geben wir den Tod von Tina Turner bekannt. Mit ihrer Musik und ihrer grenzenlosen Leidenschaft für das Leben hat sie Millionen von Fans auf der ganzen Welt verzaubert und die Stars von morgen inspiriert. Heute nehmen wir Abschied von einer lieben Freundin, die uns allen ihr größtes Werk hinterlässt: ihre Musik. Unser tiefes Mitgefühl gilt ihrer Familie. Tina, wir werden dich sehr vermissen."