Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 23 Minuten

Sto mit hohem Umsatzplus zum Jahresstart - April aber schwächer

STÜHLINGEN (dpa-AFX) - Eine weiterhin rege Bautätigkeit hat dem Dämmstoff- und Farbenhersteller Sto <DE0007274136> im ersten Quartal zu einem Umsatzsprung verholfen. Die Erlöse stiegen gegenüber der Vorjahresperiode um mehr als ein Fünftel auf 368 Millionen Euro, wie das SDax <DE0009653386>-Unternehmen am Donnerstag in Stühlingen an der Schweizer Grenze mitteilte. Neben der guten Witterung, die insbesondere das Fassadengeschäft begünstigt habe, hätten das Abarbeiten von Projektüberhängen auf Baustellen sowie Vorzieheffekte Rückenwind geliefert. So deckten sich viele Kunden vor den angekündigten Verkaufspreiserhöhungen noch schnell mit dem ein, was die brauchen. Zu Beginn des zweiten Quartals ließ der Schwung aber nach.

Wie üblich sei Ergebnis im ersten Quartal negativ, hieß es weiter. So erwirtschafte Sto aufgrund der ausgeprägten Saisonalität des Geschäfts in den ersten Monaten eines Jahres gewöhnlich kein positives Konzernergebnis. Wegen der signifikant steigenden Beschaffungspreisen habe sich der übliche Fehlbetrag im Berichtszeitraum trotz des höheren Geschäftsvolumens nur geringfügig verbessert.

Der Start ins zweite Quartal verlief umsatzseitig indes nicht so gut. Der Umsatz liege unter dem starken Vorjahresmonat und unter den Erwartungen, teilte das Unternehmen weiter mit. Zudem stiegen die Beschaffungskosten weiter. Das Konzernergebnis per Ende April wird daher trotz des deutlichen Mehrumsatzes gegenüber Vorjahr voraussichtlich unter dem Vorjahreswert liegen. Den Jahresausblick bestätigte das Unternehmen dennoch.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.