Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden

Sto erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2021

·Lesedauer: 3 Min.

Sto SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung
Sto erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2021

20.12.2021 / 14:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation gem. Art. 17 MAR

der Sto SE & Co. KGaA, Stühlingen

ISIN: DE0007274136 / WKN: 727413

Sto erhöht Umsatz- und Ergebnisprognose für Geschäftsjahr 2021

Umsatzzuwachs um 11 % auf rund 1.590 Mio. EUR erwartet (bisherige Prognose: +10 % auf 1.578 Mio. EUR; Vorjahr: 1.433,0 Mio. EUR)

Bandbreite für Konzern-EBIT wird auf 113 Mio. EUR bis 128 Mio. EUR angehoben (bisherige Prognose: 98 Mio. EUR bis 113 Mio. EUR; Vorjahr: 120,8 Mio. EUR)

Konzern-EBT liegt voraussichtlich zwischen 115 Mio. EUR und 130 Mio. EUR (bisherige Prognose: 95 Mio. EUR bis 110 Mio. EUR; Vorjahr: 119,0 Mio. EUR)

Stühlingen, 20. Dezember 2021 - Der Vorstand der STO Management SE als persönlich haftende Gesellschafterin der Sto SE & Co. KGaA geht auf Basis aktueller Hochrechnungen davon aus, dass die bisherige Umsatz- und Ergebnisprognose für den Sto-Konzern im Gesamtjahr 2021 übertroffen wird.

Für den Konzern-Umsatz 2021 wird insbesondere aufgrund der für Sto - international betrachtet - günstigen Witterungsbedingungen nun mit einem Zuwachs um 11 % auf rund 1.590 Mio. EUR gerechnet (bisherige Prognose: +10 % auf 1.578 Mio. EUR; Vorjahr: 1.433,0 Mio. EUR).

Demnach bewegt sich das operative Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit EBIT voraussichtlich in der Bandbreite zwischen 113 Mio. EUR bis 128 Mio. EUR (bisherige Prognose: 98 Mio. EUR bis 113 Mio. EUR; Vorjahr: 120,8 Mio. EUR). Das Vorsteuerergebnis EBT dürfte ebenfalls höher als erwartet zwischen 115 Mio. EUR und 130 Mio. EUR liegen (bisherige Prognose: 95 Mio. EUR bis 110 Mio. EUR; Vorjahr: 119,0 Mio. EUR).

Daraus ergibt sich bezogen auf das EBT eine Umsatzrendite von 7,2 % bis 8,2 % (bisherige Prognose: 6,0 % bis 7,0 %; Vorjahr: 8,3 %). Die Renditekennziffer ROCE erreicht voraussichtlich einen Wert zwischen 17,3 % und 19,6 % (bisherige Prognose: 14,8 % bis 17,1 %; Vorjahr: 19,7 %).

Die im Vergleich zur bisherigen Prognose verbesserte Ergebniserwartung beruht im Wesentlichen auf der über den Hochrechnungen liegenden positiven Geschäftsentwicklung in wichtigen Märkten des Sto-Konzerns, einem unter anderem aufgrund erwarteter positiver Produktmixeffekte im vierten Quartal geringer als zuletzt angenommenen Einbruch der Rohertragsmarge, aus der Verschiebung von kostenintensiven strategischen Maßnahmen sowie aus im Jahresverlauf eingeleiteten und im Zeitablauf erheblich intensivierten Ergebnissicherungsmaßnahmen.

 

Ansprechpartner Sto SE & Co. KGaA
Rolf Wöhrle, Vorstand der STO Management SE, Finanzen,
Kontakt über: Tel.: 07744 57-1241, E-Mail: s.buehner@sto.com

Medienkontakt:
Claudia Wieland, Redaktionsbüro tik GmbH, Tel.: 0911 98817071,
E-Mail: info@tik-online.de

20.12.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Sto SE & Co. KGaA

Ehrenbachstraße 1

79780 Stühlingen

Deutschland

Telefon:

+49 (0)7744 57-0

Fax:

+49 (0)7744 57-2178

E-Mail:

info@sto.com

Internet:

www.sto.de

ISIN:

DE0007274136

WKN:

727413

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1260123


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.