Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 55 Minute
  • DAX

    15.085,32
    -404,85 (-2,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.030,01
    -100,83 (-2,44%)
     
  • Dow Jones 30

    34.071,82
    -513,06 (-1,48%)
     
  • Gold

    1.756,90
    +5,50 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,1716
    -0,0015 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    37.456,82
    -3.267,05 (-8,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.093,97
    -40,42 (-3,56%)
     
  • Öl (Brent)

    70,93
    -1,04 (-1,45%)
     
  • MDAX

    34.666,54
    -626,45 (-1,77%)
     
  • TecDAX

    3.799,01
    -83,55 (-2,15%)
     
  • SDAX

    16.479,58
    -389,95 (-2,31%)
     
  • Nikkei 225

    30.500,05
    +176,75 (+0,58%)
     
  • FTSE 100

    6.861,54
    -102,10 (-1,47%)
     
  • CAC 40

    6.423,94
    -146,25 (-2,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.787,60
    -256,37 (-1,70%)
     

STEMCELL Technologies und Hubrecht Organoid Technology schließen Partnerschaft für Dienstleistungen zur nicht onkologischen Organoid-Wirkstoffprüfung

·Lesedauer: 3 Min.

VANCOUVER, British Columbia, August 19, 2021--(BUSINESS WIRE)--STEMCELL Technologies und Hubrecht Organoid Technology (HUB) verkündeten die Unterzeichnung einer Vereinbarung zum Einsatz von aus Gewebe gewonnenen Organoiden - einschließlich Lungen-, Darm- und Leberorganoiden - zur Verwendung bei Dienstleistungen im Bereich der präklinischen toxikologischen Untersuchung und Entwicklung nicht onkologischer Arzneimittel, die von der Abteilung Contract Assay Services von STEMCELL erbracht werden. Diese Dienste werden Forscher und Organisationen, die an der Medikamentenentwicklung arbeiten, helfen, Organoide in ihre präklinischen Testprogramme zu integrieren und neue Therapiemöglichkeiten schneller und kosteneffizienter zu vermarkten.

HUB Organoids™ sind experimentelle Modelle, die aus den erwachsenen Stammzellen im Epithelgewebe gewonnen werden. Die Expansion und Differenzierung dieser Stammzellen führt zu „Miniorganen in einer Petrischale". HUB Organoids™ bieten eine patientenspezifische Möglichkeit, die Wirksamkeit und Toxizität von Medikamenten bei präklinischen Untersuchungen zu bewerten. Indem die menschliche Biologie genau nachgeahmt wird, können HUB Organoids™ eingesetzt werden, um die Reaktion von Patienten auf eine Behandlung präziser vorauszusagen als mit herkömmlich verwendeten Systemen. Daher verfügen sie über das Potential, die Kosten und Fehlerraten drastisch zu senken, die derzeit mit der Vermarktung neuer Behandlungen einhergehen. Unter der bestehenden Vereinbarung entwickelt und liefert STEMCELL ein breites Spektrum an Zellkulturkits, welche die unterschiedlichen aus Stammzellen gewonnenen Organoide erweitern und wahren, die für viele dieser Prüfungsprogramme verwendet werden.

Dieser neue Vertrag baut die bereits bestehende Partnerschaft von HUB und STEMCELL weiter aus, in der STEMCELL der ausschließliche Anbieter von Zellkulturmedien für alle HUB Organoids™ ist und STEMCELL Dienstleistungen zur präklinischen toxikologischen Untersuchung sowie Arzneimittelprüfung und -validierung anbietet. „Wir freuen uns überaus, unsere Partnerschaft mit HUB ausbauen zu können und diese neuen Dienstleistungen aufzunehmen", erklärte Dr. Allen Eaves, Gründer, President und CEO von STEMCELL. „Nach dem Motto ‚Wissenschaftler helfen Wissenschaftlern‘, ist es unser Ziel, diese unglaublichen Technologien Forschern zugänglicher zu machen - ob sie nun Organoide in ihren eigenen Laboren züchten oder mit Dienstanbietern zusammenarbeiten, um ihre Forschung voranzutreiben."

„Bei HUB verfolgen wir die Mission, die Lücke zwischen dem Labor und der Klinik zu schließen und für Patienten spezifische Modelle ins Labor zu bringen", sagte Dr. Robert Vries, CEO von HUB. „Die sorgsame Auswahl unserer strategischen Partner ist der Schlüssel für den global erweiterten Zugang zu HUB Organoid Technology und nicht zuletzt für die Verbesserung der Patientenversorgung. STEMCELL hat bereits seine Vordenkerposition im Gebiet der Organoid-Technologie unter Beweis gestellt. Wir sind davon überzeugt, dass die weltweite Forschungs- und Arzneimittelentwicklungsgemeinschaft vom Ausbau des Dienstleistungsrahmens unserer Partnerschaft profitieren wird."

Über STEMCELL Technologies

Nach dem Motto ‚Wissenschaftler helfen Wissenschaftlern‘ setzt sich STEMCELL Technologies dafür ein, hochwertige Zellkulturmedien, Zellisolationsprodukte, Nebenreagenzien und Dienstleistungen in der Life-Science-Forschung bereitzustellen. Angetrieben durch die Wissenschaft und das Streben nach Qualität bietet STEMCELL Technologies 2.500 Produkte, die darauf ausgelegt sind, grundlegende bis translationale Forschungsarbeiten zu unterstützen. Erfahren Sie mehr unter www.stemcell.com.

Über HUB

Hubrecht Organoid Technology (HUB) wurde vom Hubrecht Institute, der University Medical Center Utrecht und der Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences (KNAW) gegründet, um die Organoid-Entwicklung zu verbessern und die Annahme von Organoiden weltweit zu fördern. HUB Organoid Technology steht für einen Paradigmenwechsel, der die Lücke zwischen dem Labor und der Klinik schließt und zur Wirkstoffentdeckung und -entwicklung, präklinischen Patientenstratifizierung, Entdeckung prädiktiver Biomarker, für maßgenschneiderte Medizin, klinische Studien, regenerative Medizin und therapiebegleitende Anwendungen erfolgreich „Patienten ins Labor" verlegt. Erfahren Sie mehr unter www.huborganoids.nl

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210818005676/de/

Contacts

STEMCELL Technologies
Nusrat Matin, Associate Product Manager, Epithelial Cell Biology
nusrat.matin@stemcell.com

Hubrecht Organoid Technology
Federica Parisi, Marketing and Sales Manager
marketing@huborganoids.nl

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.