Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,87 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,47 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    +3,70 (+0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,0887
    -0,0013 (-0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.050,33
    +152,04 (+0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.388,31
    +57,41 (+4,32%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    +0,12 (+0,15%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -243,97 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,61 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,26 (-0,81%)
     

NFL: Darum sind Halftime-Shows wichtig

NFL: Darum sind Halftime-Shows wichtig
NFL: Darum sind Halftime-Shows wichtig

Alexander Steinforth, General Manager von NFL Deutschland, hat die Notwendigkeit des Eventcharakters im American Football im Gegensatz zu anderen Sportarten wie etwa Fußball betont. „Wir sehen uns selbst als Entertainment-Plattform. Wir definieren uns neben dem Sportlichen auch etwa über eine Halftime-Show“, sagte Steinforth im Interview mit RTL vor Beginn der neuen NFL-Saison.

Während die Eventisierung etwa im Fußball oftmals kritisiert wird, sei der Football genau darauf angewiesen. "Bei uns haben die Fans keine Angst, das Spiel als Event zu bezeichnen. Im Gegenteil, sie fordern es sogar ein", sagte Steinforth. Die Fans "wollen diese Erfahrung machen".

Deutschland einer der größten NFL-Märkte

Steinforth, der selbst ursprünglich aus dem Fußball kommt und unter anderem für Fortuna Düsseldorf arbeitete, unterstreicht zudem die Relevanz Deutschlands als Markt für die NFL. Es gebe hier "etwa 17 bis 18 Millionen casual NFL-Fans, davon 3,6 Millionen Hardcore-Fans", sagte er. In vielen Bereichen sei Deutschland außerhalb der USA inzwischen der weltgrößte Markt.

Die neue Spielzeit der US-Profiliga startet in der Nacht zu Freitag (2.20 Uhr MESZ) mit dem Duell von Super-Bowl-Champion Kansas City Chiefs gegen die Detroit Lions. In dieser Saison werden erstmals gleich zwei NFL-Spiele in Deutschland ausgetragen, am 5. November treffen die Chiefs in Frankfurt auf die Miami Dolphins. Eine Woche später spielt der sechsmalige Champion New England Patriots ebenfalls in Frankfurt gegen die Indianapolis Colts.