Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 22 Minuten
  • DAX

    15.503,24
    +28,77 (+0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.166,25
    +14,85 (+0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.258,61
    -36,15 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.778,90
    +13,20 (+0,75%)
     
  • EUR/USD

    1,1663
    +0,0045 (+0,38%)
     
  • BTC-EUR

    53.404,21
    +453,04 (+0,86%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.452,89
    +1,26 (+0,09%)
     
  • Öl (Brent)

    83,47
    +1,03 (+1,25%)
     
  • MDAX

    34.478,08
    +88,43 (+0,26%)
     
  • TecDAX

    3.717,86
    -3,80 (-0,10%)
     
  • SDAX

    16.728,92
    +68,28 (+0,41%)
     
  • Nikkei 225

    29.215,52
    +190,06 (+0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.210,44
    +6,61 (+0,09%)
     
  • CAC 40

    6.679,52
    +6,42 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.021,81
    +124,47 (+0,84%)
     

Steht uns ein Crash an der Börse bevor?

·Lesedauer: 3 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

In der vergangenen Woche wurden die Börsen auf der ganzen Welt von sich verschlechternden Wirtschaftsdaten in Angst und Schrecken versetzt. Es war zwar nicht gerade ein Börsencrash, aber er weckte Erinnerungen an das letzte Jahr.

Damals stürzten die Aktienmärkte weltweit ab, als klar wurde, dass die Pandemie erhebliche Auswirkungen auf Arbeitsplätze und Löhne haben würde.

Es ist unwahrscheinlich, dass wir in den nächsten Monaten einen ähnlich großen Einbruch erleben werden. Aber an der Börse ist alles möglich.

Aufschwung

Die Aktienmärkte haben sich während der Pandemie sehr gut entwickelt. Der S&P 500, der führende Aktienindex in den USA, hat seinen Wert seit dem Tiefpunkt des Börsencrashs im März 2020 mehr als verdoppelt. Der FTSE All-Share-Index ist um 45 % gestiegen.

Ich habe den Eindruck, dass ein Teil dieser Entwicklung auf das Wirtschaftswachstum zurückzuführen ist. Es scheint auch, dass die Aktienmärkte anfangs zu pessimistisch eingeschätzt haben, wie stark sich die Pandemie auf bestimmte Unternehmen auswirken würde. Die Aktienkurse haben sich erholt, als die Anleger die Situation neu bewerteten.

Ein Teil der Kursgewinne scheint auch auf die Quantitative Easing der Zentralbanken zurückzuführen zu sein. Da die Zinsen auf einem rekordverdächtig niedrigen Niveau gehalten werden, haben Anleger und Sparer weltweit ihr Geld in die Aktienmärkte gesteckt, um bessere Renditen zu erzielen.

Die Frage ist: Wie geht es weiter? Die Pandemie wütet immer noch auf der ganzen Welt, aber die Volkswirtschaften haben sich erholt. Die Zentralbanken sprechen jetzt darüber, die Stimulierungsmaßnahmen aus dem Markt zu nehmen.

Eine zu schnelle Rücknahme könnte sich negativ auf den Markt auswirken und möglicherweise einen Absturz der Börse verursachen. Genau das ist 2013 passiert, als das so genannte Taper Tantrum auftrat.

Ein weiteres Risiko besteht darin, dass das Wirtschaftswachstum nicht den Erwartungen entspricht. Ein geringeres Wachstum würde eine niedrigere Bewertung der Aktien rechtfertigen. Wenn außerdem eine andere, tödlichere Variante des Coronavirus auftaucht, könnte der wirtschaftliche Aufschwung ins Stocken geraten und zum Erliegen kommen.

Crash-Schutz für die Börse

Dies sind die Faktoren, die in den nächsten Wochen und Monaten zu einem Börsencrash führen könnten.

Hier bei The Motley Fool sind wir jedoch nicht daran interessiert, kurzfristige Marktbewegungen zu timen. Wir wollen hochwertige Unternehmen kaufen, um sie langfristig zu halten.

Diesen Ansatz werde ich auch weiterhin verfolgen, selbst wenn es zu einem weiteren Absturz der Börse kommt.

Ich werde mich weiterhin darauf konzentrieren, qualitativ hochwertige Unternehmen und defensive Investitionen zu finden, wie zum Beispiel den Getränkeriesen Diageo. Selbst wenn die Börse morgen um 50 % einbricht, glaube ich nicht, dass die Menschen aufhören werden, Whiskey, Wodka und Guinness zu trinken. Sollte die wirtschaftliche Erholung jedoch ins Stocken geraten, könnte der Umsatz zurückgehen.

Alles in allem halte ich es für möglich, dass wir in den nächsten Wochen einen Crash an der Börse erleben werden. Jeder der oben genannten Gründe könnte die Märkte auf Talfahrt schicken.

Nichtsdestotrotz werde ich nicht von meiner Strategie abweichen, hochwertige Unternehmen zu kaufen und in ihren Positionen zu halten.

Der Artikel Steht uns ein Crash an der Börse bevor? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel wurde von Rupert Hargreaves auf Englisch verfasst und am 12.09.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool UK hat Diageo empfohlen. Die Ansichten über die in diesem Artikel erwähnten Unternehmen sind die des Autors und können daher von den offiziellen Empfehlungen abweichen, die wir in unseren Abonnementdiensten wie Share Advisor, Hidden Winners und Pro geben. Wir bei The Motley Fool sind der Meinung, dass wir durch die Berücksichtigung einer Vielzahl von Erkenntnissen bessere Investoren werden.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.