Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    13.290,30
    +104,23 (+0,79%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.568,05
    +29,17 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,42 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.829,10
    +4,30 (+0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0594
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    19.859,05
    -505,10 (-2,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    459,31
    -2,48 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    111,00
    +1,43 (+1,31%)
     
  • MDAX

    27.411,74
    +258,30 (+0,95%)
     
  • TecDAX

    2.974,45
    +15,92 (+0,54%)
     
  • SDAX

    12.445,52
    +102,24 (+0,83%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.322,26
    +63,94 (+0,88%)
     
  • CAC 40

    6.114,11
    +66,80 (+1,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,07 (-0,72%)
     

Wo steht die Aktie von Novo Nordisk in 10 Jahren?

Die Aktie von Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) steht derzeit ziemlich hoch. Erneut liegt der Aktienkurs mit 103 Euro auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Foolishe Investoren wissen, dass damit das Kurs-Gewinn-Verhältnis weit in den 30ern und die Dividendenrendite bei knapp über 1 % liegt.

Die Kernfrage ist: Was schafft Novo Nordisk in einem Zeitraum von zehn Jahren? In die eigene Bewertung hinein- oder darüber hinauszuwachsen? Rechnen wir einmal sehr konservativ, ob die Aktie ein Kauf sein könnte. Oder ob doch die Risiken überwiegen.

Novo Nordisk: Zehn Jahre von heute an!

Die Aktie von Novo Nordisk besitzt jedenfalls ein gutes, zeitloses Geschäftsmodell. Mit dem Diabetes-Markt und einer führenden Wettbewerbsposition gibt es Stabilität und die Möglichkeit, von einem moderaten Wachstum zu profitieren. Immerhin gehen gängige Prognosen davon aus, dass es Zuwächse bei den Fallzahlen bis zum Jahre 2045 gibt.

Aber bleiben wir bei den nächsten Jahren: Novo Nordisk besitzt einen soliden Mix verschiedener Wachstumstreiber. Unter anderem Kassenschlager wie Ozempic und Rybelsus sollten moderate Zuwächse vorantreiben. In Zeiten der Inflation dürfte das Management eine gewisse Pricing-Power ausspielen können. Neue, gute Produkte sind vermutlich ebenfalls teurer.

Selbst wenn es in zehn Jahren bei Novo Nordisk kein Ergebniswachstum von zuletzt bis zu 14 % im Jahresvergleich gibt und kein Umsatzwachstum oberhalb der Marke von 20 %: Ich rechne konservativ mit 5 % Wachstum beim Gewinn über einen Zeitraum von zehn Jahren. In diesem Setting kann das Management das Ergebnis je Aktie nach meiner Kalkulation auf fast 35 Dänische Kronen steigern. Auf einem Aktienkurs von 776 Dänischen Kronen läge das Kurs-Gewinn-Verhältnis dann wiederum bei 22,2. Eine sehr wertvolle Erkenntnis.

Mein Take-Away!

Novo Nordisk auf zehn Jahren muss nicht unbedingt den Markt schlagen. Wir erkennen, dass die derzeitige Bewertung vielleicht nicht zu der großen Neubewertung führt. Zumindest nicht, wenn das Gewinnwachstum bei 5 % p. a. liegt. Anders wäre es, wenn das Management noch 10 % p. a. schaffen würde. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von dann 14 wäre die Bewertung bedeutend preiswerter.

Allerdings: Die Kernfrage ist, ob Novo Nordisk das schaffen kann. Konservativ gedacht sehe ich daher nicht unbedingt die Chance, dass diese Aktie der Überflieger bleibt. Solide, zeitlose Renditen scheinen trotzdem langfristig möglich. Aber die fundamentale Bewertung setzt eine Menge Ergebniswachstum in den nächsten Jahren voraus. Das heißt, dass doch etwas Druck auf der Aktie liegt.

Der Artikel Wo steht die Aktie von Novo Nordisk in 10 Jahren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.