Blogs auf Yahoo Finanzen:

Stefan Jochum leitet Santander AM Germany

AKTUELLER KURS

SymbolKursVeränderung
TISI43,480,80
SAN.MC7,100,05

Santander Asset Management, das globale Asset Management der weltweit tätigen Santander (Madrid: SAN.MC - Nachrichten) -Gruppe, gründet nach Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) eine Niederlassung in Deutschland. Das gab das Unternehmen gestern Abend bekannt. Die Niederlassung soll im Laufe der kommenden Wochen in Frankfurt am Main ihre Tätigkeit aufnehmen. Die Leitung von Santander Asset Management Germany übernimmt Stefan Jochum. Er bekleidete zuvor verschiedene Führungspositionen beiAXA, Winterthur und der Dresdner Bank. Zuletzt war Jochum im Executive Board von Staedel Hanseatic für das operative Whole- und Retailgeschäft zuständig. Mit der lokalen Präsenz in Frankfurt will sich Santander Asset Management auf dem deutschen Markt positionieren und über das Retailgeschäft der Santander Bank in 170 Filialen dort Investmentprodukte für ein breites Anlegerpublikum anbieten. Zudem eröffne dieser Schritt die Gelegenheit, auf dem Markt für institutionelle Anleger in Deutschland weiter zu wachsen: „Die Asset-Management-Strategie von Santander zielt darauf ab, als globaler Asset Manager zu wachsen“, kommentiert Juan Alcaraz, Global CEO Santander Asset Management, die Gründung der deutschen Niederlassung. Diese sei dabei ein wichtiger Baustein. „Die Präsenz in der größten Volkswirtschaft der Europäischen Union und einer der am meist umkämpften und spezialisierten Asset-Management-Märkte in Europa verbessert unsere Aufstellung in der Region.“Zunächst startet die Niederlassung in Frankfurt mit einem Team (NYSE: TISI - Nachrichten) von elf Mitarbeitern. Im Mittelpunkt der Leistungen sollen das Management von Investmentportfolios, Research, Fondsvermarktung und Produktsupport stehen.(PD)

Meistgelesene Artikel - Yahoo Finanzen

  • Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt dpa - Mi., 23. Apr 2014 14:16 MESZ
    Mögliches Wrackteil von Flug MH370 entdeckt

    In Australien ist Treibgut angespült worden, das von dem verschwundenen Malaysia-Airlines-Flugzeug stammen könnte. Die Transportsicherheitsbehörde ATSB sowie der Flugzeughersteller Boeing untersuchten anhand von Fotos, ob es sich um Teile von Flug MH370 handelt.

  • Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet
    Magine bringt deutsche TV-Programme ins Internet

    Die schwedische Firma Magine setzt zusammen mit den Fernsehsendern zu einer Revolution auf dem deutschen TV-Markt an. Magine verbreitet die wichtigsten TV-Programme kostenlos über das Internet.

  • Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»
    Apple-Chef bittet um Geduld für das nächste «große Ding»

    Wer von Apple ganze neue Produkte wie eine Computer-Uhr oder einen massiven Vorstoß ins Fernsehgeschäft erwartet, wird sich vorerst weiter gedulden müssen.

  • Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an dpa - Mi., 23. Apr 2014 17:37 MESZ
    Flughafen Lübeck meldet Insolvenz an

    Der Flughafen Lübeck hat Insolvenz angemeldet. Es sei ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet worden, sagte eine Sprecherin des Amtsgericht Lübeck am Mittwoch.

  • Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter
    Verwirrspiel um Babykauf: Kunden und Vermittler waren Reporter

    Kann man in Bulgarien ein Baby kaufen? Bei der Klärung dieser Frage sind zwei Teams verdeckter Reporter aufeinandergetroffen - als angebliche Kunden und als angebliche Verkäufer.

 

Vergleichsrechner

  • Finanzglossar

    Finanzglossar

    Möchten Sie einen Finanzbegriff nachschlagen? Das Yahoo Finanzglossar hat die Antwort! … Mehr »