Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    30.799,62
    +154,07 (+0,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Statistisches Bundesamt veröffentlicht Zahlen zum BIP für Corona-Jahr 2020

·Lesedauer: 1 Min.
Schiff im Hamburger Hafen

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden veröffentlicht am Donnerstag (10.00 Uhr) Zahlen zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das Jahr 2020. Es handelt sich um vorläufige Jahresergebnisse zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) äußert sich um 12.30 Uhr in einer Online-Pressekonferenz zur aktuellen Wirtschaftslage und zum Ausblick auf 2021.

Im Jahr 2019 war das deutsche BIP um 0,6 Prozent gewachsen. Das Jahr 2020 stand jedoch im Zeichen der weltweiten Corona-Pandemie. Schon in den ersten drei Monaten brach das BIP gegenüber dem Vorquartal um 2,2 Prozent ein; im zweiten Quartal gab es mit einem Rückgang um 10,1 Prozent den heftigsten Absturz seit Beginn der BIP-Berechnungen 1970.

hcy/cne