Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    14.067,74
    +54,92 (+0,39%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.717,40
    +10,78 (+0,29%)
     
  • Dow Jones 30

    31.535,51
    +603,14 (+1,95%)
     
  • Gold

    1.723,10
    +0,10 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,2031
    -0,0029 (-0,24%)
     
  • BTC-EUR

    40.699,25
    +547,41 (+1,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    985,96
    -0,69 (-0,07%)
     
  • Öl (Brent)

    60,63
    -0,01 (-0,02%)
     
  • MDAX

    31.997,19
    +96,24 (+0,30%)
     
  • TecDAX

    3.394,40
    +16,84 (+0,50%)
     
  • SDAX

    15.418,81
    -27,10 (-0,18%)
     
  • Nikkei 225

    29.408,17
    -255,33 (-0,86%)
     
  • FTSE 100

    6.622,04
    +33,51 (+0,51%)
     
  • CAC 40

    5.819,98
    +27,19 (+0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.588,83
    0,00 (0,00%)
     

Start-up Konux engagiert ehemaligen Vossloh-Chef

Fockenbrock, Dieter
·Lesedauer: 1 Min.

Der ehemalige Vossloh-Chef Andreas Busemann soll das Managementteam des Sensor-Start-ups aus München verstärken.

Erst vor einer Woche hat sich das Münchener Start-up Konux frisches Kapital über 80 Millionen Dollar gesichert. Nun verstärkt sich die Bahntechnikfirma auch personell. Andreas Busemann wird ab 1. Februar als Chief Revenue Officer (CRO) das Management des Unternehmens unterstützen.

Konux entwickelt und baut Sensoren, die mithilfe Künstlicher Intelligenz die Schieneninfrastruktur überwachen. Erst vor wenigen Wochen hatte die Deutsche Bahn einen Großauftrag dafür erteilt.

Der 54-jährige Busemann war zuletzt Vorstandsvorsitzender des Schienentechnikkonzerns Vossloh und schied im Herbst 2019 vorzeitig aus. Zuvor war der Luft- und Raumfahrtingenieur viele Jahre in unterschiedlichen Führungspositionen der Deutschen Bahn tätig. Konux-Mitgründer Andreas Kunze setzt auf die Industrieerfahrung des neuen Vorstands und dessen „Erfahrungen aus der Perspektive eines Bahnbetreibers“.

Busemann trifft bei Konux auf einen früheren Kollegen. Vor zwei Jahren stieß Volker Kefer, ehemaliger Infrastrukturvorstand der Deutschen Bahn, als Berater zum Team. Kefer ist Präsident des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI).