Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.764,82
    +506,50 (+1,48%)
     
  • BTC-EUR

    38.022,60
    +782,45 (+2,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.119,18
    +10,26 (+0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.052,24
    +155,40 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.448,98
    +53,34 (+1,21%)
     

Starinvestorin sagt China-Aktien ade!

·Lesedauer: 2 Min.

China-Aktien sind derzeit ohne jeden Zweifel ein heißes Eisen. Selbst Foolishe Investoren überlegen sich mit Blick auf die aktuelle Ausgangslage, ob sie dieses Risiko wirklich eingehen wollen. Oder aber, ob es nicht bessere, risikolosere Alternativen gibt. Zumindest mit Blick auf das politische Umfeld, in der Volksrepublik existieren schließlich attraktive und zunächst günstig aussehende Wachstumsaktien.

Eine Starinvestorin hat sich mit Blick auf die Problematik bei China-Aktien augenscheinlich ein wenig stärker positioniert. Lass uns heute einmal schauen, warum genau das für Foolishe Investoren überaus interessant und relevant sein könnte. Sowie, welches Fazit wir hieraus ziehen können.

Starinvestorin trennt sich von China-Aktien

Wie du dir vielleicht schon gedacht hast, handelt es sich bei der Starinvestorin um Cathie Wood. Die berühmte Investorin mit ihren Ark ETFs hat zuletzt das eine oder andere Mal auf sich aufmerksam gemacht, weil sie einen Dip für einen Nachkauf nutzte. Bei einigen China-Aktien ist das jetzt offenbar nicht der Fall.

So hat Cathie Wood jetzt ihre vergleichsweise kleineren Positionen an JD.com (WKN: A112ST) und Tencent (WKN: A1138D) veräußert. Wobei wir hier den Kontext richtig deuten müssen: Schon vor der aktuellen Causa ist die Starinvestorin aus diesen China-Aktien vermehrt ausgestiegen. Wir können also den Verkauf nur teilweise auf die aktuelle Ausgangslage schieben.

Trotzdem ist es für mich bemerkenswert, dass die Starinvestorin in der jetzigen Situation offenbar Eile hat, ihre China-Aktien hier zu veräußern. Generell befinden sich im Allgemeinen eher wenige chinesische Aktien in ihren Ark ETFs. Ein Umstand, der Foolishe Investoren durchaus zum Nachdenken animieren sollte. Zumal China durchaus innovativ sein könnte. Oder digitales Bezahlen kann, zwei Segmente, in denen die Starinvestorin Cathie Wood eigentlich akribisch nach interessanten Chancen sucht.

Das Risiko ist zu groß …?

Wir können an dieser Stelle über die Beweggründe für den Verkauf und dem Fernbleiben bei China-Aktien natürlich nur spekulieren. Allerdings dürfen wir eines nicht vergessen: Cathie Wood ist eigentlich eine unternehmensorientierte Investorin, die gerne auch mal den Contrarian gibt. Beziehungsweise bei günstigen Nachkaufchancen zuschlägt. Bei diesen Aktien und chinesischen Anteilsscheinen im Allgemeinen scheint das nicht der Fall zu sein.

Mich lässt das jedenfalls aufhorchen, was das Chance-Risiko-Verhältnis der China-Aktien im Allgemeinen angeht. Wie gesagt: Auch ich kann natürlich nicht in Cathie Woods Kopf schauen und sehen, was ihre derzeitigen Beweggründe sind. Ihr Meiden und ihr jetziger Verkauf chinesischer Anteilsscheine ist für mich jedoch ein weiteres Warnsignal. Möglicherweise ist ihr das Risiko einfach zu hoch. Oder aber das Chance-Risiko-Verhältnis nicht zu vorteilhaft mit Blick auf die politische Marktlage im Reich der Mitte.

Der Artikel Starinvestorin sagt China-Aktien ade! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von JD.com. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von JD.com und Tencent Holdings.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.