Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.788,10
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1322
    +0,0110 (+0,99%)
     
  • BTC-EUR

    48.500,78
    -38,84 (-0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

Star-Investor Burry glaubt, der Aktien-Crash stehe kurz bevor — an diesen Aktien hält er trotzdem fest

·Lesedauer: 2 Min.
Ein Foto von Michael Burry in New York, 2015.
Ein Foto von Michael Burry in New York, 2015.

Der US-Amerikanische Star-Investor Mike Burry warnt vor einem Aktien-Crash. Wie das "Handelsblatt" berichtet, hat er bereits fast sein komplettes US-Aktienportfolio aufgelöst. Aus 19 Aktien stieg er aus und behielt nur drei. Außerdem tätigte er drei weitere Investitionen. Dabei baut er dabei vor allem auf unterbewertete Aktien aus krisensicheren Branchen.

Burrys Hedgefonds "Scion Asset Management" reicht vierteljährlich Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht SEC ein. Diese zeigen genau, auf welche Aktien Burry jetzt setzt.

Burry setzt auf unterbewertete Aktien

Zwei der Aktien, die er behält, sind Corecivic und Geo Group, private Gefängnisbetreiber. Attraktiv sind diese Aktien für Burry, weil die Geschäftsmodelle der beiden Firmen unabhängig von politischen Entwicklungen sind. Beide Aktien zeigten in der Vergangenheit Verluste, scheinen sich jetzt jedoch zu erholen. Vor allem Corecivic gilt als Langfrist-Investment, berichtet das "Handelsblatt".

Burry baut außerdem auf die Aktie CVS Health. Die Pharma- und Drogeriekette erlebte während der Pandemie einen Aufschwung und stieg um fast 40 Prozent, so das "Handelsblatt". Interessant ist: im Vergleich zu Konkurrenten gilt die Aktie als unterbewertet. Zudem zahlt CVS Dividenden aus - zwei Dollar pro Aktie.

Lockheed Martin und Now sind ebenfalls Aktien, in die Burry investiert. Lockheed Martin ist ein Rüstungs- und Technologieunternehmen und gilt ebenfalls als krisensicher. Dem "Handelsblatt" zufolge kaufte Burry im dritten Quartal Lockheed Martin Aktien im Wert von zehn Millionen Euro.

Now ist ein Vertriebsunternehmen für den Energie- und Industriesektor. Die Aktie zeigte sich in den letzten Monaten bereits erfolgreich für Burry und stieg um fast 30 Prozent. Eine spekulative Investition tätigte Burry mit dem Aktienkauf von Scynexis, einem Biotech-Unternehmen, das Therapien zur Behandlung von Arzneimittel-resistenten Infektionen entwickelt. Das Unternehmen ist im Moment alles andere als profitabel, und die Aktie ist auch nicht unterbewertet. Doch sollte sich dies in den nächsten Jahren ändern, so sehen Analysten, laut dem "Handelsblatt" ein Kurspotential von 200 Prozent.

mwolf

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.