Suchen Sie eine neue Position?

Standard & Poor's senkt Zyperns Kreditwürdigkeit

New York (dapd). Die US-Ratingagentur Standard & Poor's hat angesichts des ungewissen Ausgangs der Verhandlungen über Rettungsgelder die Kreditwürdigkeit Zyperns um zwei Stufen gesenkt. Das teilte die New Yorker Agentur am Freitagmorgen auf ihrer Webseite mit. Das Land liegt damit nun auf der Stufe "CCC+". Seit der vorherigen Herabstufung im Oktober habe sich die Situation weiter verschlechtert, hieß es zur Begründung. Das Risiko eines Zahlungsausfalls sei gestiegen, da ein erfolgreicher Ausgang der Verhandlungen mit den internationalen Geldgebern aus der Eurozone und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) noch nicht in Sicht sei. Der Ausblick für Zypern sei negativ.

Das drittkleinste Mitglied der Währungsunion benötigt Hilfen in Höhe von rund 17 Milliarden Euro. Mit großer Mehrheit hatte das zyprische Parlament am Mittwoch den Haushalt 2013 gebilligt, der sowohl massive Ausgabenkürzungen als auch Steuererhöhungen vorsieht. Die Maßnahmen waren in Gesprächen mit der EU-Kommission, der Europäischen Zentralbank und dem IWF vereinbart worden. Die Wirtschaft Zyperns wird Prognosen zufolge im kommenden Jahr weiter schwächeln, das Bruttoinlandsprodukt vermutlich um rund 3,5 Prozent schrumpfen und die Arbeitslosigkeit 13,7 Prozent erreichen.

© 2012 AP. All rights reserved