Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.169,98
    -93,13 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.080,15
    -27,87 (-0,68%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,71 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.782,10
    +21,40 (+1,22%)
     
  • EUR/USD

    1,1317
    +0,0012 (+0,1019%)
     
  • BTC-EUR

    43.008,81
    -626,42 (-1,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,14
    -74,62 (-5,18%)
     
  • Öl (Brent)

    66,22
    -0,28 (-0,42%)
     
  • MDAX

    33.711,12
    -63,31 (-0,19%)
     
  • TecDAX

    3.759,02
    -14,20 (-0,38%)
     
  • SDAX

    16.054,71
    -175,92 (-1,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • FTSE 100

    7.122,32
    -6,89 (-0,10%)
     
  • CAC 40

    6.765,52
    -30,23 (-0,44%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,85 (-1,92%)
     

Stabilus S.A.: Vorläufige Zahlen für GJ2021 bestätigen erfolgreiches Geschäftsjahr mit Wachstum in allen Regionen und Geschäftsbereichen

·Lesedauer: 8 Min.

DGAP-News: Stabilus S.A. / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Jahresergebnis
12.11.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CORPORATE NEWS

 

Stabilus S.A.: Vorläufige Zahlen für GJ2021 bestätigen erfolgreiches Geschäftsjahr mit Wachstum in allen Regionen und Geschäftsbereichen

- Umsatz nach vorläufigen Zahlen im GJ2021 937,7 Mio. Euro (GJ2020: 822,1 Mio. Euro) und bereinigte EBIT[1]-Marge 14,4% (GJ2020: 11,8%)

- Gewinn bei 73,8 Mio. Euro (GJ2020: 30,0 Mio. Euro) und freier Cashflow vor Akquisitionen[1] nach Factoring-Reduzierung um 11,2 Mio. Euro bei 88,6 Mio. Euro (GJ2020: 62,3 Mio. Euro)

- Für GJ2022 Umsatz von 940 bis 990 Mio. Euro bei einer bereinigten EBIT[1]-Marge zwischen 14% und 15% erwartet

Luxemburg/Koblenz, 12. November 2021 - Die Stabilus S.A. (ISIN: LU1066226637), einer der weltweit führenden Anbieter von Motion-Control-Lösungen für eine Vielzahl von Branchen, hat nach vorläufigen Zahlen für das am 30. September abgelaufene Geschäftsjahr 2021 auch im vierten Quartal eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung erzielt und die Gesamtjahresprognose erfüllt.

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2021 konnte Stabilus seinen Umsatz im Vergleich mit dem Vorjahresquartal um 3,1 Prozent auf 229,6 Mio. Euro (Q4 GJ2020: 222,8 Mio. Euro) steigern. Bereinigt um Währungseffekte belief sich der Anstieg des Konzernumsatzes gegenüber dem Vorjahresquartal auf 0,8 Prozent. Das bereinigte EBIT[1] verzeichnete einen Anstieg um 13,0 Prozent auf 33,8 Millionen Euro (Q4 GJ2020: 29,9 Mio. Euro), was einer bereinigten EBIT[1]-Marge von 14,7 Prozent entspricht (Q4 GJ2020: 13,4 Prozent).

Im gesamten GJ2021 erzielte der Konzern nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 937,7 Millionen Euro, nach 822,1 Millionen Euro im Vorjahr (+14,1 Prozent, organisch[1] +16,4 Prozent im Jahresvergleich), sowie ein bereinigtes EBIT[1] von 135,0 Millionen Euro (GJ2020: 96,7 Mio. Euro), was einer bereinigten EBIT-Marge[1] von 14,4 Prozent entspricht. Damit hat Stabilus seine zum dritten Quartal präzisierte Gesamtjahresprognose eines Umsatzes zwischen 930 und 950 Millionen Euro sowie einer bereinigten EBIT[1]-Marge von 14 bis 15 Prozent erfüllt.

Dr. Michael Büchsner, CEO von Stabilus, sagte: "Angesichts der anhaltenden weltweiten pandemischen Lage sind wir mit der positiven Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr, in dem wir zweistellige Wachstumsraten in allen Regionen und Geschäftsbereichen realisiert haben, sehr zufrieden. Zudem haben wir mit der Eröffnung unseres Werkes in Pinghu/China und der kürzlich bekanntgegebenen strategischen Partnerschaft mit Synapticon weitere Weichen für Wachstum und Innovation gestellt. Für das Geschäftsjahr 2022 sind wir vorsichtig optimistisch und beobachten insbesondere die Verfügbarkeit und Preisentwicklung von Rohstoffen und Vorprodukten in den für uns relevanten Industrien aufmerksam. An unseren mittelfristigen Zielen halten wir unverändert fest und sehen uns in einer guten Ausgangslage, diese zu erreichen."

Automotive und Industrial tragen positive Entwicklung in den Regionen; APAC stärkste Wachstumsregion

In der Region EMEA stieg der Umsatz im GJ2021 um 12,9 Prozent auf 464,0 Millionen Euro (GJ2020: 411,1 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte lag das Umsatzwachstum in EMEA im GJ2021 bei 13,9 Prozent. In der Region Americas stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 8,0 Prozent auf 323,5 Millionen Euro (GJ2020: 299,6 Millionen Euro). Das organische Umsatzwachstum in dieser Region lag im GJ2021 bei 13,1 Prozent. In Asien-Pazifik verzeichnete das Unternehmen ein Umsatzwachstum gegenüber dem Vorjahr von 34,8 Prozent auf 150,2 Millionen Euro (GJ2020: 111,4 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte lag der Anstieg der APAC-Umsätze im GJ2021 bei 34,3 Prozent. Ausschlaggebend für das starke Wachstum in allen Regionen waren die im Vergleich zum Geschäftsjahr 2020 gestiegene Fahrzeugproduktion, höhere Einbauraten der Stabilus-Produkte sowie die Erholung des Industriegeschäfts.

Powerise wächst überproportional; Industrial auf Erholungskurs mit zweistelligem Wachstum

Im Geschäftsjahr 2021 erzielte Stabilus in allen drei Geschäftsbereichen zweistellige Wachstumsraten. Im Bereich Automotive Gas Spring stieg der Umsatz um 11,0 Prozent auf 297,4 Millionen Euro (GJ2020: 268,0 Millionen Euro) und im Bereich Automotive Powerise um 21,3 Prozent auf 263,3 Millionen Euro (GJ2020: 217,0 Millionen). Organisch[1] lag der Umsatz im Powerise-Bereich damit 23,1 Prozent und im Gas-Spring-Bereich 12,9 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Entwicklung im Powerise-Segment ist unter anderem auf eine überproportional starke Entwicklung in der Region APAC zurückzuführen, die von höheren Einbauraten der Powerise-Antriebe und gestiegenen Produktionszahlen bei einer Vielzahl von OEMs getrieben wurde.

Der Geschäftsbereich Industrial verzeichnete im GJ2021 im Vorjahresvergleich einen Umsatzanstieg von 11,8 Prozent auf 377,0 Millionen Euro (GJ2020: 337,1 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte betrug das Umsatzwachstum 14,7 Prozent. Starkes Wachstum verzeichnete Stabilus dabei insbesondere in den Segmenten Distributoren, Independent Aftermarket, E-Commerce (DIAMEC) und Mobilität.

Bereinigte EBIT-Marge bei 14,4 Prozent für GJ2021

Die bereinigte EBIT[1]-Marge betrug im Geschäftsjahr 2021 nach vorläufigen Zahlen 14,4 Prozent (GJ2020: 11,8 Prozent) was einer Verbesserung von 260 Basispunkten gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Der Gewinn des Geschäftsjahres stieg um 146,0 Prozent auf 73,8 Millionen Euro (GJ2020: 30,0 Millionen Euro). Der Vorjahresgewinn war belastet durch nicht-zahlungswirksame Abwertungen immaterieller Vermögensgegenstände mit einem Nettoeffekt von rund -18 Millionen Euro. Der freie Cashflow vor Akquisitionen (Adj. FCF[1]) lag bei 88,6 Millionen Euro nach 62,3 Millionen Euro im Vorjahr. Stabilus hat im Geschäftsjahr 2021 seine Factoring-Aktivitäten deutlich reduziert, was einen negativen Effekt auf den FCF in Höhe von 11,2 Mio. Euro hatte. Ohne diesen Basiseffekt hätte der freie Cashflow vor Akquisitionen für das GJ2021 bei 99,8 Mio. Euro gelegen.

Prognose für Geschäftsjahr 2022 sieht weiteres Wachstum; Mittelfristprognose bestätigt

Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet Stabilus einen Umsatz von 940 bis 990 Millionen Euro sowie eine bereinigte EBIT[1]-Marge in einer Bandbreite von 14 bis 15 Prozent. Zudem hält Stabilus an seiner Mittelfristprognose für das Jahr 2025, in der ein durchschnittliches Umsatzwachstum von 6 Prozent pro Jahr und eine Rückkehr zu einer bereinigten EBIT[1]-Marge von 15 Prozent angestrebt werden, unverändert fest.

Eine begleitende Präsentation zu den vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2021 steht in englischer Sprache auf der Unternehmenswebseite unter Investoren / Finanzberichte & Präsentationen / 2021 zum Download zur Verfügung. Die finalen Zahlen sowie der Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2021 werden am 10. Dezember 2021 veröffentlicht.

________________________

[1] Siehe Definition/Berechnung der Kennzahlen ,bereinigtes EBIT' und ,freier Cashflow vor Akquisitionen (Adj. FCF)' in unseren aktuellen Finanzberichten und Ergebnispräsentationen, bspw. in unserer Präsentation der vorläufigen GJ2021-Ergebnisse, S. 25ff., auf der Unternehmenswebseite unter Investoren / Finanzberichte & Präsentationen / 2021.

Investorenkontakt:
Andreas Schröder
Tel.: +352 286 770 21
E-Mail: anschroeder@stabilus.com

Pressekontakt:
Peter Steiner
Tel.: +49 69 794090 27
E-Mail: Peter.Steiner@charlesbarker.de
Charles Barker Corporate Communications


Über Stabilus

Stabilus ist einer der weltweit führenden Anbieter von Motion-Control-Lösungen für eine Vielzahl von Branchen wie Mobilität, Gesundheit, Freizeit, Möbel, Energie, Bau, Industriemaschinen und Automatisierung. Auf der Grundlage von mehr als acht Jahrzehnten Erfahrung bietet Stabilus zuverlässige und innovative Lösungen, die das Öffnen, Schließen, Heben, Senken und Verstellen ermöglichen, verbessern oder automatisieren. Die von Stabilus entwickelten Technologien zur Dämpfung sowie Schwingungsisolierung können individuell an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet werden und bieten Schutz vor Stößen, Vibrationen und Lärm. Die Gruppe mit Stammwerk in Koblenz verfügt über ein globales Produktionsnetzwerk in elf Ländern mit weltweit mehr als sechstausend Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und erzielte im Geschäftsjahr 2021 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 937,7 Millionen Euro. Darüber hinaus ist Stabilus in mehr als fünfzig Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum durch Regionalbüros und Vertriebspartner vertreten. Die Stabilus S.A. notiert an der Deutschen Börse im Prime Standard und ist im SDAX-Index vertreten.

Wichtiger Hinweis

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Stabilus Gruppe und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen.


12.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Stabilus S.A.

2, rue Albert Borschette

L-1246 Luxemburg

Luxemburg

Telefon:

+352 286 770 1

Fax:

+352 286 770 99

E-Mail:

info.lu@stabilus.com

Internet:

www.stabilus.com

ISIN:

LU1066226637

WKN:

A113Q5

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1248470


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.