Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 36 Minuten
  • Nikkei 225

    30.172,82
    +501,12 (+1,69%)
     
  • Dow Jones 30

    31.961,86
    +424,51 (+1,35%)
     
  • BTC-EUR

    41.770,37
    +1.207,16 (+2,98%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.015,98
    +1,07 (+0,10%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.597,97
    +132,77 (+0,99%)
     
  • S&P 500

    3.925,43
    +44,06 (+1,14%)
     

Stabilus S.A. startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2021

·Lesedauer: 7 Min.

DGAP-News: Stabilus S.A. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis
01.02.2021 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


CORPORATE NEWS

 

Stabilus S.A. startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2021

- Erfolgreicher Start dank Erholung des Automotive-Geschäfts: Organisches Umsatzwachstum von 7,1 Prozent im Jahresvergleich

- Bereinigtes EBIT[1] in Q1 bei 32,3 Mio. Euro, nach 30,0 Mio. Euro in Q1 GJ2020

- Q1-Ergebnis bei 14,3 Mio. Euro (Q1 GJ2020: 16,4 Mio. Euro) und freier Cashflow vor Akquisitionen (Adj. FCF[1]) bei 21,9 Mio. Euro (Q1 GJ2020: 7,8 Mio. Euro)

- Prognose für GJ2021 mit Umsatz von 850 bis 900 Mio. Euro bei einer bereinigten EBIT[1]-Marge von 12 bis 13 Prozent bestätigt

Luxemburg/Koblenz, 1. Februar 2021 - Die Stabilus S.A. (ISIN: LU1066226637), ein weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben zur Bewegungssteuerung, konnte in ihrem am 31. Dezember 2020 abgeschlossenen ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 von einer starken Entwicklung des Automotive-Geschäfts, insbesondere im Bereich Automotive Powerise, profitieren und einen Umsatzanstieg verzeichnen.

Der Konzernumsatz stieg im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021 auf 235,4 Millionen Euro von 231,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum, was einem Umsatzwachstum von 1,7 Prozent im Jahresvergleich entspricht. Bereinigt um Währungseffekte wuchs der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 7,1 Prozent.

Dr. Michael Büchsner, CEO von Stabilus, sagte: "Stabilus hat einen erfolgreichen Start in das neue Geschäftsjahr hingelegt. Automotive Powerise hat von der hohen Nachfrage großer OEMs aufgrund steigender Produktions- und Installationszahlen überproportional profitiert. Vor diesem Hintergrund freut uns besonders, dass unser neues Powerise-Werk in der Nähe von Schanghai weitestgehend fertiggestellt ist und das Hochlaufen der Produktion dort in Kürze beginnt. Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für unsere Wachstumspläne in Asien."

Automotive Powerise schiebt Umsatzentwicklung in allen Regionen an

In der Region EMEA stieg der Umsatz im Q1 GJ2021 um 3,1 Prozent auf 113,6 Millionen Euro (Q1 GJ2020: 110,2 Millionen Euro), was insbesondere auf eine starke Entwicklung von Automotive Powerise zurückzuführen war, die von einer gestiegenen Installationsrate sowie höheren Produktionszahlen bei deutschen OEMs getrieben wurde. Bereinigt um Währungseffekte lag das Umsatzwachstum in EMEA im Q1 GJ2021 bei 4,4 Prozent. In der Region Americas sank der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,6 Prozent auf 84,4 Millionen Euro (Q1 GJ2020: 90,4 Millionen Euro), wobei hier der schwache US-Dollar belastete. Bereinigt um Währungseffekte lag die Wachstumsrate in Americas im Q1 GJ2021 bei 5,1 Prozent. In Asien-Pazifik (APAC) verzeichnete das Unternehmen einen starken Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 21,4 Prozent auf 37,4 Millionen Euro (Q1 GJ2020: 30,8 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte lag das Umsatzwachstum in der Region im Q1 GJ2021 bei 23,2 Prozent. Auch in APAC hat die starke Entwicklung im Bereich Automotive das Wachstum getragen, wobei hier insbesondere der Bereich Automotive Powerise mit einem organischen Wachstum von 58,0 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal die Umsatzentwicklung antrieb.

Starke Erholung im Automotive-Geschäft; Powerise profitiert überproportional

Nach Geschäftsbereichen verzeichnete Stabilus sowohl bei Automotive Gas Spring als auch bei Automotive Powerise einen Umsatzanstieg im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2021, während die Umsatzentwicklung im Bereich Industrial rückläufig war. Im Geschäftsbereich Automotive Powerise, der sich deutlich von der Entwicklung der globalen Automobilproduktion entkoppeln konnte, stiegen die Erlöse um 14,2 Prozent auf 72,6 Millionen Euro im Q1 GJ2021 (Q1 GJ2020: 63,6 Millionen Euro). Die Erlöse im Bereich Automotive Gas Spring kletterten um 4,5 Prozent auf 81,4 Millionen Euro (Q1 GJ2020: 77,9 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte lag das Umsatzwachstum der Bereiche bei 23,6 Prozent beziehungsweise 8,9 Prozent.

Der Geschäftsbereich Industrial verzeichnete einen Umsatzrückgang von 9,5 Prozent auf 81,4 Millionen Euro im Q1 GJ2021 (Q1 GJ2020: 89,9 Millionen Euro). Bereinigt um Währungseffekte lag der Umsatzrückgang bei 6,0 Prozent. Aufgrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie litt die Geschäftsentwicklung vor allem unter einer schwächeren Nachfrage in den Bereichen Energie, Bau, Maschinenbau und Automation. Ein leichtes Wachstum konnte Stabilus hingegen im Bereich Distributoren, Independent Aftermarket und E-Commerce erzielen. Positiv entwickelte sich auch das Geschäft mit Nutzfahrzeugen.

Insgesamt entfielen im Q1 GJ2021 35 Prozent (Q1 GJ2020: 39 Prozent) des Konzernumsatzes von Stabilus auf den Geschäftsbereich Industrial und 65 Prozent (Q1 GJ2020: 61 Prozent) auf die beiden Automotive-Geschäftsbereiche Powerise und Gas Spring.

Bereinigte EBIT-Marge von 13,7 Prozent im ersten Quartal

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (bereinigtes EBIT[1]) stieg im Q1 GJ2021 um 7,7 Prozent auf 32,3 Millionen Euro (Q1 GJ2020: 30,0 Millionen Euro). Dies entspricht einer bereinigten EBIT-Marge von 13,7 Prozent, nach 13,0 Prozent im Vergleichsquartal Q1 GJ2020.

Im Q1 GJ2021 lag der Gewinn von 14,3 Millionen Euro vor allem aufgrund von Währungsumrechnungseffekten unter dem Ergebnis des Vorjahresquartals von 16,4 Millionen Euro im. Der freie Cashflow vor Akquisitionen (Adj. FCF[1]) verzeichnete einen starken Anstieg auf 21,9 Millionen Euro, nach 7,8 Millionen Euro im Q1 GJ2020.

Prognose für Geschäftsjahr 2021 bestätigt

Stabilus bestätigt seine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2021 und erwartet unverändert einen Umsatz von 850 bis 900 Millionen Euro sowie eine bereinigte EBIT[1]-Marge in einer Bandbreite von 12 bis 13 Prozent.

Die Quartalsmitteilung für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 steht in englischer Sprache auf der Unternehmenswebseite unter Investoren /Finanzberichte & Präsentationen zum Download zur Verfügung.

________________________

[1] Siehe Definition/Berechnung der Kennzahlen ,bereinigtes EBIT' und ,freier Cashflow vor Akquisitionen (Adj. FCF)' in Quartalsmitteilung Q1 GJ2021, Seite 4 und 8, auf unserer Unternehmenswebseite unter Investoren / Finanzberichte & Präsentationen.

Investorenkontakt:
Andreas Schröder
Tel.: +352 286 770 21
E-Mail: anschroeder@stabilus.com

Pressekontakt:
Peter Steiner
Tel.: +49 69 794090 27
E-Mail: Peter.Steiner@charlesbarker.de
Charles Barker Corporate Communications

Über Stabilus

Als weltweit führender Anbieter von Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen Antrieben beweist Stabilus seine Expertise seit acht Jahrzehnten in der Automobilindustrie und vielen weiteren Branchen. Mit Gasfedern, Dämpfern und elektromechanischen POWERISE-Antrieben optimiert Stabilus das Öffnen, Schließen, Heben, Senken sowie Verstellen und bietet Schutz vor Schwingungen und Vibrationen. Das Unternehmen hat sein Stammwerk in Koblenz und beschäftigt weltweit mehr als sechstausend Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Stabilus einen Umsatz von 822,1 Millionen Euro. Stabilus verfügt über ein globales Produktionsnetzwerk in elf Ländern. Durch Regionalbüros und Vertriebspartner ist Stabilus darüber hinaus in mehr als fünfzig Ländern in Europa, Nord- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum vertreten. Die Stabilus S.A. notiert an der Deutschen Börse im Prime Standard und ist im SDAX-Index vertreten.

Wichtiger Hinweis

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Stabilus Gruppe und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen.


01.02.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Stabilus S.A.

2, rue Albert Borschette

L-1246 Luxemburg

Luxemburg

Telefon:

+352 286 770 1

Fax:

+352 286 770 99

E-Mail:

info.lu@stabilus.com

Internet:

www.stabilus.com

ISIN:

LU1066226637

WKN:

A113Q5

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1164539


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this