Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 2 Minuten
  • Nikkei 225

    28.282,01
    +354,64 (+1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    45.019,23
    +1.287,43 (+2,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,14
    +50,98 (+4,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Stabilus blickt wegen steigender Rohstoffpreise vorsichtig optimistisch auf 2022

·Lesedauer: 1 Min.

KOBLENZ/LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Auto- und Industriezulieferer Stabilus <LU1066226637> blickt vorsichtig optimistisch auf das neue Geschäftsjahr. Das Management um Unternehmenschef Michael Büchsner beobachte insbesondere die Verfügbarkeit und Preisentwicklung von Rohstoffen und Vorprodukten aufmerksam, teilte das Unternehmen am Freitag bei der Vorlage seiner vorläufigen Bilanz in Luxemburg mit. Im Geschäftsjahr 2022 (per Ende September) soll der Umsatz auf 940 bis 990 Millionen Euro zulegen. Das ist etwas weniger als Analysten erwartet hatten. Davon sollen 14 bis 15 Prozent vor Zinsen und Steuern (Ebit-Marge) hängen bleiben. Im abgelaufenen Geschäftsjahr lag die Ebit-Marge bei Umsätzen von 937,7 Millionen Euro bei 14,4 Prozent. An seinen mittelfristigen Zielen bis 2025 hält das Unternehmen fest.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.