Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.416,64
    +216,96 (+1,43%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.017,44
    +64,99 (+1,64%)
     
  • Dow Jones 30

    34.382,13
    +360,68 (+1,06%)
     
  • Gold

    1.844,00
    +20,00 (+1,10%)
     
  • EUR/USD

    1,2146
    +0,0062 (+0,51%)
     
  • BTC-EUR

    41.478,13
    +285,34 (+0,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,33
    +39,77 (+2,93%)
     
  • Öl (Brent)

    65,51
    +1,69 (+2,65%)
     
  • MDAX

    32.141,17
    +445,60 (+1,41%)
     
  • TecDAX

    3.327,80
    +43,22 (+1,32%)
     
  • SDAX

    15.642,43
    +189,34 (+1,23%)
     
  • Nikkei 225

    28.084,47
    +636,46 (+2,32%)
     
  • FTSE 100

    7.043,61
    +80,28 (+1,15%)
     
  • CAC 40

    6.385,14
    +96,81 (+1,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.429,98
    +304,99 (+2,32%)
     

Stabiler Kursverlauf und solide Dividenden: Diese zwei amerikanischen Versorger können genau dies bieten!

Andre Kulpa, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Dividenden

Wie ist es mit dir? Gehörst du zu den Anlegern, die bei jedem Trend mitmachen und gerne auch auf Zockerpapiere setzen? Oder bist du eher ein Investor, dem es um eine langfristige und rentable Geldanlage geht? Beide Anlegertypen haben natürlich ihre Berechtigung. Mir persönlich wäre es allerdings etwas zu nervenaufreibend, nur relativ „heiße“ Werte im Depot zu haben.

Wenn es dir so ähnlich geht, dann solltest du weiterlesen. Denn heute beschäftigen wir uns einmal mit den Aktien von zwei amerikanischen Versorgern. Zwar gelten Werte aus diesem Bereich nicht unbedingt als wahre Börsenüberflieger. Doch weisen sie in der Regel recht solide Dividenden und eine wohl relativ konstant zu nennende Kursentwicklung auf.

UGI

Wie viele US-amerikanische Energiekonzerne ist auch UGI (WKN: 887836) bei den deutschen Investoren wahrscheinlich nicht ganz so bekannt. Dabei wurde das Unternehmen mit Sitz in Pennsylvania bereits 1882 gegründet. Mittlerweile ist es eine Holdinggesellschaft, die über ihre Tochtergesellschaften Energieprodukte und Dienstleistungen vertreibt und vermarktet.

Blicken wir als Erstes einmal auf die Dividende von UGI. Hier sehen wir eine lange Tradition, denn schon seit 136 Jahren wird vom Konzern eine Gewinnbeteiligung gezahlt. Und was noch schöner ist, seit 1988 wird die Ausschüttung nun schon regelmäßig jedes Jahr angehoben. Um sage und schreibe 120 % ging es mit der Dividende alleine in den letzten zehn Jahren nach oben. Aktuell sind es 1,32 US-Dollar je Aktie, die so jährlich in die Taschen der Investoren fließen.

Ich finde, auch der langfristige Kursverlauf der Aktie von UGI kann sich durchaus sehen lassen. Auch wenn sie im letzten Frühjahr durch die Coronapandemie mächtig ausgebremst wurden, notieren die Papiere mit 44,39 US-Dollar (21.04.2021) aktuell schon wieder fast 63 % höher als vor zwölf Monaten. Und langfristig betrachtet sehen wir über die letzten 20 Jahre hinweg sogar einen Kursanstieg von 696 %.

Da sich der Energieverbrauch nach dem Ende der Pandemie vor allem im Heimatmarkt USA weiter stabilisieren sollte, könnte die UGI-Aktie weiterhin Potenzial bieten. Hinzu kommen eine recht moderate Bewertung mit einem KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) von 15 und eine aktuelle Dividendenrendite von 2,97 %. Interessierte Investoren könnten hier also eventuell einmal etwas genauer hinschauen.

Consolidated Edison

Es ist relativ erstaunlich, dass auch das amerikanische Unternehmen Consolidated Edison (WKN: 911563) hierzulande wohl eher weniger bekannt ist. Handelt es sich dabei doch immerhin um einen der größten Energiekonzerne in den USA. Alleine in New York werden von Consolidated Edison rund 3,3 Mio. Kunden mit Strom und 1,1 Mio. Kunden mit Gas versorgt.

Was hat nun der New Yorker Konzern in Sachen Dividende den Anlegern zu bieten? Erst vor Kurzem wurde die Quartalsausschüttung ein klein wenig angehoben. Und so erhielten die Investoren mit 0,775 US-Dollar je Aktie im März 1,31 % mehr Dividende als noch drei Monate zuvor. Auch wenn die Steigerung etwas gering erscheint, sollte man wissen, dass die Ausschüttung bereits seit 46 Jahren regelmäßig erhöht wird.

Betrachten wir auch hier einmal den Zeitraum von zehn Jahren, so können wir hier allerdings nur eine Dividendensteigerung von insgesamt 29 % erkennen. Dies ist nicht allzu üppig, doch es zeigt uns, dass die Ausschüttung zuverlässig gezahlt wird und man sich somit auch auf sie verlassen kann. Und auch die aktuelle Dividendenrendite kann sich mit 3,96 % sicherlich sehen lassen.

Die Aktie von Consolidated Edison zeigte die letzten zwölf Monate einen durchwachsenen Verlauf und notiert derzeit mit 78,36 US-Dollar (21.04.2021) sogar 6 % tiefer als noch vor einem Jahr. In den letzten 20 Jahren konnte sie im Kurs allerdings um 112 % zulegen.

Die Papiere sind sicherlich nichts für Investoren, die auf hohe Kurssteigerungen in kurzer Zeit hoffen. Sie könnte sich meines Erachtens aber sicherlich für Anleger eignen, die ihren Fokus auf eine solide Dividendenzahlung legen und die eine Aktie suchen, die ihnen nicht aufgrund andauernder Kursturbulenzen nachts den Schlaf zu rauben droht.

Der Artikel Stabiler Kursverlauf und solide Dividenden: Diese zwei amerikanischen Versorger können genau dies bieten! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021