Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 16 Minuten

Staatsminister Roth: GroKo-Forderungen des Spitzenduos kaum erfüllbar

BERLIN (dpa-AFX) - Der SPD-Politiker Michael Roth hat den designierten Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans vorgeworfen, zu hohe Hürden für einen Verbleib in der Bundesregierung aufgestellt zu haben. "Die Wahlsieger haben die Fortsetzung der GroKo an Bedingungen geknüpft, die kaum zu erfüllen sein werden", sagte der Staatsminister im Auswärtigen Amt dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Montag). "Dabei haben wir nach dem Durchbruch bei der Grundrente weit mehr erreicht, als im Koalitionsvertrag vereinbart wurde." Er sei gespannt, was die neue Führung nun dem SPD-Parteitag am kommenden Wochenende vorschlagen werde. "Enttäuschungen sind vorprogrammiert. Schließlich kann es jetzt nicht einfach so weitergehen wie bisher."