Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    18.521,25
    -69,64 (-0,37%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,85
    -27,26 (-0,55%)
     
  • Dow Jones 30

    40.211,72
    +210,82 (+0,53%)
     
  • Gold

    2.447,40
    +18,50 (+0,76%)
     
  • EUR/USD

    1,0904
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.041,77
    +431,71 (+0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.316,90
    -24,07 (-1,79%)
     
  • Öl (Brent)

    81,21
    -0,70 (-0,85%)
     
  • MDAX

    25.465,75
    -222,50 (-0,87%)
     
  • TecDAX

    3.376,92
    -7,68 (-0,23%)
     
  • SDAX

    14.535,97
    -34,69 (-0,24%)
     
  • Nikkei 225

    41.275,08
    +84,40 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    8.164,96
    -18,00 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    7.579,92
    -52,79 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.472,57
    +74,17 (+0,40%)
     

Staatsbegräbnis für Zulu-Häuptling Mangosuthu Buthelezi

Tausende haben am Samstag an einem Staatsbegräbnis für den südafrikanischen Politiker und Vertreter der Zulu-Volksgruppe, Prinz Mangosuthu Buthelezi, in Ulundi teilgenommen.

Buthelezi starb am Samstag vor einer Woche im Alter von 95 Jahren.

Buthelezi gründete die Inkatha Freedom Party, die drittgrößte politische Partei in Südafrika, als das Land 1994 vom rassistischen Apartheidsystem zur Demokratie überging.

Er sei im Juli ins Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem ein medizinischer Eingriff zur Linderung seiner Rückenschmerzen fehlgeschlagen sei, teilte seine Familie damals mit.

Buthelezi gehörte zum ersten Kabinett des verstorbenen Nelson Mandela, als dieser 1994 Südafrikas erster demokratisch gewählter Präsident wurde.

WERBUNG

Mandela ernannte ihn zum Innenminister, eine Position, die er auch in der zweiten Regierung des ehemaligen Präsidenten Thabo Mbeki innehatte.

Sein Vermächtnis ist aufgrund der Rolle, die er während der Apartheid-Ära in Südafrika spielte, unter anderem als Leiter der Verwaltungsregion Zululand, umstritten.

Es war eine von mehreren "Homelands"-Regionen, die den Eckpfeiler der Politik der getrennten Entwicklung der Apartheidregierung bildeten.

Sie sollten das Apartheidsystem intakt halten, indem sie sogenannte "Marionettenführer" einsetzten, was dazu führte, dass Buthelezi von Befreiungsbewegungen wie dem damals regierenden Afrikanischen Nationalkongress als Verräter abgestempelt wurde.

Buthelezis Partei wurde auch für Gewalt verantwortlich gemacht, die das Land und die Provinz Kwa-Zulu-Natal vor den historischen Wahlen des Landes im Jahr 1994 erfasste.

Buthelezi, am 27. August 1928 in Mahlabatini in der Ostprovinz Natal geboren, gehörte der Königsfamilie des großen Zulu-Stamms an. Er studierte Geschichte und übernahm 1953 die Leitung des Buthelezi- Clans.

Buthelezi hinterlässt drei Kinder, fünf weitere sind bereits verstorben. Seine langjährige Ehefrau Irene Mzila starb 2019. Zu Buthelezis schillernden Karriere gehört auch seine Rolle als Berater in dem Film "Zulu" von 1964 mit Michael Caine, in dem er selbst den König Cetshwayo kaMpande spielte.