Suchen Sie eine neue Position?

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen ehemalige Teldafax-Manager

Bonn (dapd). Die Staatsanwaltschaft Bonn hat gegen drei frühere Chefs des pleitegegangenen Billigstromanbieters Teldafax Anklage wegen Insolvenzverschleppung, Bankrott und gewerbsmäßigen Betrugs erhoben. Die Vorwürfe richten sich gegen die Manager Michael Josten, Klaus Bath und Gernot Koch, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Friedrich Apostel, am Freitag der Nachrichtenagentur dapd sagte. Er bestätigte damit einen Bericht des "Handelsblatts" (Freitagausgabe).

Die Insolvenz des Stromanbieters gilt - gemessen an der Zahl der Gläubiger - als die größte Pleite in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Das Unternehmen, das im Frühsommer 2011 Insolvenz anmelden und die Belieferung der Haushalte einstellen musste, schuldet vor allem Hunderttausenden Kunden Geld, die ihren Strom im Voraus bezahlt hatten, dann aber nicht mehr beliefert wurden. Laut "Handelsblatt" sollen die Manager die Insolvenz des Stromanbieters um mehr als zwei Jahre verschleppt haben.

dapd