Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 51 Minute
  • Nikkei 225

    38.467,29
    -14,82 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.969,17
    -249,59 (-0,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.351,65
    -37,75 (-2,72%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     
  • S&P 500

    5.487,03
    +13,80 (+0,25%)
     

Stöger-Treffer reicht für einen Punkt

Stöger-Treffer reicht für einen Punkt
Stöger-Treffer reicht für einen Punkt

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem VfL Bochum 1848 und Eintracht Frankfurt 1:1.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. In der Halbzeit nahm die Eintracht gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Farès Chaïbi und Omar Marmoush für Niels Nkounkou und Jessic Ngankam auf dem Platz. Éric Dina-Ebimbe brachte den VfL in der 55. Minute per Linksschuss ins Hintertreffen. Die Heimmannschaft drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Christopher Antwi-Adjei und Gonçalo Paciência sorgen, die per Doppelwechsel für Maximilian Wittek und Philipp Hofmann auf das Spielfeld kamen (63.). In der 74. Minute verwandelte Kevin Stöger vor 26.000 Zuschauern einen Elfmeter zum 1:1 für Bochum. Letzten Endes wurde im Aufeinandertreffen des VfL Bochum 1848 mit Frankfurt kein Sieger ermittelt.

Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung des VfL aus, sodass man nun auf dem zwölften Platz steht. Vier Spiele und noch kein Sieg: Bochum wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

WERBUNG

Mit bisher nur vier Treffern zeigte der Sturm von Eintracht Frankfurt erhebliche Defizite. Dafür stand die Defensive aber ziemlich sicher. Durch den Teilerfolg verbesserten sich die Gäste im Klassement auf Platz neun.

Am kommenden Samstag tritt der VfL Bochum 1848 beim FC Bayern München an, während die Eintracht einen Tag später den Sport-Club Freiburg empfängt.