Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.320,52
    +124,55 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.014,80
    +38,39 (+0,97%)
     
  • Dow Jones 30

    34.109,62
    -27,69 (-0,08%)
     
  • Gold

    1.780,60
    -12,50 (-0,70%)
     
  • EUR/USD

    1,2018
    -0,0022 (-0,18%)
     
  • BTC-EUR

    45.849,14
    -1.065,06 (-2,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.292,53
    +49,47 (+3,98%)
     
  • Öl (Brent)

    61,51
    +0,16 (+0,26%)
     
  • MDAX

    32.872,95
    +327,19 (+1,01%)
     
  • TecDAX

    3.531,88
    +51,19 (+1,47%)
     
  • SDAX

    16.044,30
    +313,20 (+1,99%)
     
  • Nikkei 225

    29.188,17
    +679,62 (+2,38%)
     
  • FTSE 100

    6.938,24
    +42,95 (+0,62%)
     
  • CAC 40

    6.267,28
    +56,73 (+0,91%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.003,22
    +53,00 (+0,38%)
     

Squares Cash App könnte vor einem Image-Problem stehen

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 2 Min.
Kunde zahlt mobil im Restaurant
Kunde zahlt mobil im Restaurant

Die Aktie von Square (WKN: A143D6) besitzt einen gigantischen Wachstumstreiber, der noch eine Menge Potenzial haben könnte: die Cash App. Hinter diesem Namen versteckt sich ein wesentlicher Teil des künftigen Ökosystems. Immerhin möchte das Management von Square mithilfe dieser Applikation die eigenen Finanzdienstleistungen auch in das Privat-Segment bringen.

Square macht derzeit eine Menge, um das Ökosystem konsequent auszubauen. Egal ob es Steuerlösungen sind oder Bitcoin, oder sonstige Dinge: Die Cash App soll möglichst viele Nutzer auf die eigene Plattform locken. Immerhin nutzen derzeit ca. 36 Mio. Verbraucher, insbesondere in den USA, diese App.

Jetzt könnte die Cash App allerdings vor einem Image-Problem stehen. Das wiederum könnte mit der Anfälligkeit gegenüber Hackern und mit dem Kundensupport zusammenhängen. Lass uns im Folgenden einmal schauen, was Foolishe Investoren wissen sollten.

Squares Cash App: Unsicher

Wie jetzt das US-Wirtschafts- und Börsenportal Yahoo Finance berichtet, gibt es offensichtlich vereinzelte Fälle von Hacker-Angriffen auf die Cash App. Demnach hätten sich sechs Nutzer in Verbindung mit dem Nachrichtenportal gesetzt und von ihren Erfahrungen gesprochen. Und dabei erklärt, dass Hacker sie um alle ihre finanziellen Mittel auf der Cash App erleichtert hätten.

Eine Nutzerin spricht davon, dass sie sogar teilweise ihr Hab und Gut veräußern musste, weil Hacker ihr über die Cash App 3.000 US-Dollar gestohlen hätten. Solche Nachrichten könnten wiederum Bedenken auslösen, dass die Plattform nicht sicher ist. Für eine App, die auf private Finanzdienstleistungen setzt, ist das natürlich ein absolutes No-Go. Die Schlagzeile steht jedoch im Raum.

Trotzdem sollten wir bedenken, dass es sich hierbei um vereinzelte Einzelfälle handeln könnte. Was jedoch eine größere Baustelle sein könnte, ist der Support. Wie diese sechs Verbraucher der Cash App ebenfalls sagten, sei der Versuch, mit einem Menschen über den Kundendienst zu interagieren, anstrengend, mit hohem Aufwand verbunden und letztlich erfolglos gewesen. Eine Meldung beim Better Business Bureau ist inzwischen zudem anhängig.

Image-Schaden für die Wachstumsgeschichte?

Zugegebenermaßen ist es niemals gut, wenn Sicherheit das Thema einer Finanz-App ist. Dass es auch bei der Cash App jetzt in einem kleinen Kreis gehäufte Fälle von Hackerangriffen gibt, können wir womöglich als normal abtun. Das gibt es immer. Und wird es vermutlich auch immer geben.

Trotzdem sind das natürlich schlechte Schlagzeilen, die das Vertrauen erschüttern können. Zumal der Kundensupport ein wichtiger Schlüssel gewesen wäre, der offenkundig auch nicht funktioniert hat.

Ich bin jedoch überzeugt: Die Wachstumsgeschichte hinter der Square-Aktie ist weiterhin intakt. Einzelne Fälle von Hackerangriffen wird es immer geben. Trotzdem ist Sicherheit natürlich wichtig, um langfristig erfolgreich zu sein. Eine Aufklärung wäre daher auch im Sinne der Wachstumsgeschichte und könnte möglicherweise wieder mehr Vertrauen schaffen.

The post Squares Cash App könnte vor einem Image-Problem stehen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2021