Deutsche Märkte geschlossen

Square investiert 50 Mio. US-Dollar in Bitcoin: Aber warum?! (Psst, das könnte clever sein!)

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.

Hinter der Aktie von Square (WKN: A143D6) steckt definitiv eine beeindruckende Wachstumsgeschichte, die trotz negativer COVID-19-Effekte bemerkenswerte operative Verbesserungen zeigen konnte. Trotz eines geringeren Payment Volume, das sogar 15 % unter dem Vorjahreswert gelegen hat, kletterten die Umsätze um über 60 % auf 1,92 Mrd. US-Dollar. Das ist definitiv eine erfolgreiche Entwicklung.

Was das Geheimnis hinter dieser Erfolgsgeschichte ist? Vermutlich die sogenannte Cash App, die Squares digitale Plattform für Privatkunden ist. Je stärker das Ökosystem dieser Plattform wird, desto größer könnte auch in den nächsten Quartalen und Jahren das Wachstum ausfallen. Dieser Geschäftsbereich ist und wird jedenfalls immer wichtiger.

Square wäre jedoch nicht Square, wenn das Unternehmen nicht innovativ wäre. Jetzt hat das Unternehmen jedenfalls verkündet, in Bitcoin zu investieren. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was dahinterstecken könnte. Und auch, warum das ein cleverer Schritt sein könnte.

Square investiert in Bitcoin!

Wie Square offiziell verkündet hat, habe der digitale Zahlungsdienstleister und Abwickler von Zahlungen Bitcoin gekauft. Nicht ein Funktionär hinter dem Unternehmen, beispielsweise Jack Dorsey. Nein, sondern Square selbst.

Das Unternehmen habe demnach 4.709 Bitcoin für umgerechnet rund 50 Mio. US-Dollar erworben. Definitiv kein kleines Volumen für den Zahlungsdienstleister. Auch nicht, wenn Square inzwischen auf einen Umsatz in Höhe von 1,92 Mrd. US-Dollar kommt. Der Wert entspräche sogar rund 1 % der Bilanzsumme, wie es im Kontext dieser Berichterstattung bereits heißt.

Square glaube daran, dass Bitcoin das Potenzial einer omnipräsenten Währung besitze, so sinngemäß eine Sprecherin des US-Unternehmens. An der wachsenden Akzeptanz wolle man maßgeblich partizipieren. Na, ob das der einzige Grund ist? Man darf grundsätzlich zweifeln.

Generell gilt jedenfalls Square-Gründer und CEO Jack Dorsey als Fan und Befürworter der digitalen Münze. Auch das könnte ein Zünglein an der Waage sein, weshalb Square jetzt in die Kryptowährung investiert. Jedoch könnte das auch einen größeren operativen Nutzen geben. Lass uns hierüber im Folgenden noch etwas weiter sinnieren.

Es geht um das Abwickeln sämtlicher Zahlungen!

Square ist ein insgesamt sehr innovatives Unternehmen und der Bitcoin kann dabei zur Infrastruktur beziehungsweise zu Zahlungen gehören, die einen klaren Wachstumsmarkt darstellen. Dass Square jetzt selbst in Bitcoin investiert, hat möglicherweise andere, spekulativere Gründe. Trotzdem ist die generelle Akzeptanz für Randbereiche und andere Währungen ein womöglich wertvoller Schritt in Richtung weiteres Wachstum.

Letztlich kann Square von jedweder Transaktion profitieren, die abgewickelt wird. Entsprechend macht es Sinn, sich auch auf solche Bereiche zu konzentrieren. Beziehungsweise, auf junge Märkte zu setzen, die potenziell viel weiteres Wachstumspotenzial besitzen können. Der Bitcoin kann, als momentane Leitwährung unter den Kryptowährungen, grundsätzlich ein großes Potenzial an Transaktionsvolumen besitzen. Das kann sich positiv auf das operative Geschäft von Square auswirken.

Der Bitcoin ist jedoch nicht der einzige Bereich, dem Square aufgeschlossen gegenübersteht. So unterstützt das Unternehmen beispielsweise auch die Cannabis-Industrie, was ebenfalls ein gigantisches Wachstum beim Transaktionsvolumen nach sich ziehen könnte. Auf junge, wachstumsstarke Märkte neben der etablierten Zahlungsdienstleistung zu setzen könnte daher ein insgesamt cleverer Schachzug sein.

Square: 1 % der Bilanzsumme sind nicht wesentlich

Dass Square jetzt rund 50 Mio. US-Dollar in Bitcoin investiert, das können wir als nebensächlich ansehen. 1 % der Bilanzsumme sind nicht der große Sprung. Allerdings eine Randnotiz, die durchaus bemerkenswert ist. Sie erinnert Foolishe Investoren daran, dass Square innovativ und aufgeschlossen gegenüber Randbereichen ist. Für das weitere Wachstum ist das möglicherweise langfristig ein Schlüssel zum Erfolg.

The post Square investiert 50 Mio. US-Dollar in Bitcoin: Aber warum?! (Psst, das könnte clever sein!) appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2020