Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 54 Minuten
  • Nikkei 225

    29.177,86
    -507,51 (-1,71%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    45.603,78
    -1.231,67 (-2,63%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.229,75
    -69,20 (-5,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

Square: Meine einzige Bitcoin-Investition, die auch ohne Kryptowährung auskommen könnte

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Kryptowährung Bitcoin
Kryptowährung Bitcoin

Die Aktie von Square (WKN: A143D6) ist meine einzige Bitcoin-Investition, und das eigentlich bloß indirekt. Das Management des digitalen Zahlungsdienstleisters hat schließlich verkündet, das eigene Krypto-Engagement auszubauen. Dabei geht es nicht mehr bloß um die Adaption in die eigenen Lösungen wie die Cash App. Nein, auch um das eigenständige Investieren in die digitalen Münzen, die eine bessere Alternative als Cash darstellen sollen.

Square könnte für mich jedoch auch ohne eine Bitcoin-Investition auskommen und wäre nicht weniger interessant. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher thematisieren. Sowie schauen, warum das Gesamtpaket insgesamt einfach attraktiv ist.

Square: Wachstum auch ohne Bitcoin-Investition!

Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister Square besitzt grundsätzlich zwei starke Wachstumsmotoren, auf die man als Foolisher Investor setzen kann. Das umfasst zum einen die klassischen digitalen Zahlungsabwicklungen. Sowohl im Einzelhandel als auch im Onlinehandel haben sich diese Lösungen inzwischen in Teilen und vornehmlich im US-amerikanischen Raum etabliert.

Aber auch die Cash App ist ein wichtiger Erfolgsgarant für die Plattform. Hier kommt übrigens auch der Bitcoin zum Einsatz, über die Applikation können Verbraucher nämlich die Kryptowährung handeln. Aber auch ihre Finanzen im Allgemeinen verwalten, ordnen, sortieren. Ja, sogar zukünftig ihre Steuererklärungen vorbereiten und andere Mehrwertfunktionen nutzen. Damit möchte Square ein starkes Ökosystem kreieren, das die Welt der digitalen Zahlungsdienstleistungen revolutionieren könnte.

Square selbst ist derzeit überaus rasant im Wachstumsmodus: Alleine im vierten Quartal kletterten die Umsätze beispielsweise um 141 % auf 3,16 Mrd. US-Dollar. Wobei der Bitcoin hier eine größere Rolle gespielt hat. Bereinigt um den Krypto-Effekt hätte das Wachstum im vierten Quartal bei ca. 23 % gelegen, wobei Square auf einen Umsatz in Höhe von 1,4 Mrd. US-Dollar gekommen wäre. Das zeigt, welches Potenzial die Bitcoin-Investition für diese Wachstumsgeschichte besitzt. Aber auch, wie sich das Wachstum mithilfe der Krypto-Assets beschleunigt.

Der Trend wäre auch ohne Krypto intakt

Trotzdem wäre für mich der Trend und die Wachstumsthese der Square-Aktie auch ohne eine Bitcoin-Investition intakt. Das Management spricht (womöglich auch unter Würdigung des Krypto-Potenzials) davon, dass man erst an der Oberfläche das langfristig Möglichen kratze. Mit einem Nutzerkreis zwischen 30 und 40 Mio. Cash-App-Usern ist der Zahlungsdienstleister jedoch selbst hier noch nicht am Endpunkt angelangt.

Die Aktie von Square besitzt noch eine Menge Potenzial und ist mit einem Börsenwert von 112,5 Mrd. US-Dollar bewertet. Keine Frage: Das ist nicht wenig, zumal das Kurs-Umsatz-Verhältnis auf kryptobereinigter Basis bei ca. 20 läge. Trotzdem: Im Megatrend-Markt der digitalen Zahlungsdienstleistungen gibt es noch eine Menge für diesen auf sein Ökosystem bedachten Akteur zu holen. Selbst Skeptiker, was die Bitcoin-Investition angeht, können das würdigen.

Der Artikel Square: Meine einzige Bitcoin-Investition, die auch ohne Kryptowährung auskommen könnte ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2021