Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 4 Minuten
  • DAX

    15.590,08
    +0,85 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.125,79
    +3,36 (+0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    34.196,82
    +322,58 (+0,95%)
     
  • Gold

    1.780,70
    +4,00 (+0,23%)
     
  • EUR/USD

    1,1947
    +0,0013 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    28.603,54
    +709,41 (+2,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    820,09
    +33,47 (+4,26%)
     
  • Öl (Brent)

    73,39
    +0,09 (+0,12%)
     
  • MDAX

    34.429,22
    +85,38 (+0,25%)
     
  • TecDAX

    3.540,88
    +4,07 (+0,12%)
     
  • SDAX

    15.968,60
    +45,87 (+0,29%)
     
  • Nikkei 225

    29.066,18
    +190,95 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.134,40
    +24,43 (+0,34%)
     
  • CAC 40

    6.640,72
    +9,57 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.369,71
    +97,98 (+0,69%)
     

Square-Aktie: Neues Bitcoin-Feature?

·Lesedauer: 2 Min.
Bitcoins

Für die Square-Aktie (WKN: A143D6) ist der Bitcoin inzwischen überaus wichtig. Das erkennen wir bereits mit Blick auf die Umsätze, die um die Erlöse im Bereich der Kryptowährungen angegeben werden. Die zuletzt ausgewiesenen Quartalsumsätze von über 5 Mrd. US-Dollar bestanden zu über zwei Dritteln aus Bitcoin-Umsätzen.

Aber auch für das Ökosystem hinter der Square-Aktie und für die Cash App ist die Kryptowährung inzwischen wichtig. Auch das Wachstum dürfte an die Akzeptanz gekoppelt sein. Sowie weitere Funktionen und Dienstleistungen, um in dem Markt der Zahlungsdienstleistungen besser Fuß zu fassen. Digitale Währungen gehören für viele inzwischen einfach dazu.

Auch aus diesem Grund scheint das Management einen weiteren Schritt gehen zu wollen. Blicken wir daher auf eine spannende neue Funktion in diesem Kontext. Sowie darauf, was Foolishe Investoren zu diesen Plänen wissen sollten.

Square-Aktie: Bitcoin weiter im Fokus

Die aktuelle Schlagzeilendichte dazu ist überaus interessant. So ist es sogar der Chef des Zahlungsdienstleisters, Jack Dorsey, persönlich gewesen, der schon per Tweet das Gadget diskutiert hat. Am Freitag dieser Woche sind die News dabei veröffentlicht worden.

Demnach plane das Management hinter der Square-Aktie augenscheinlich ein Hardware-Wallet. Mithilfe eines solchen könnte es möglich sein, die eigenen Bitcoins zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt zu nutzen. Das wiederum soll unter anderem auch eine eindeutigere Identifikation und möglicherweise mehr Sicherheit implizieren. Eine solche Lösung könnte womöglich sehr beliebt bei sogenannten Hodlern sein.

Allerdings ist dieses Vorhaben möglicherweise kein Alleingang der Square-Aktie. Wie Jack Dorsey weiter ausgeführt hat, möchte man eng mit der Community zusammenarbeiten, um sich an den Bedürfnissen zu orientieren. Das soll sowohl die Software als auch die Hardware des Wallet- beziehungsweise Speichermediums betreffen.

Es könnte jedoch noch einen gewissen Konjunktiv geben. Das Management hinter der Square-Aktie, beziehungsweise Jack Dorsey selbst, spricht von einem „Wenn“ bei diesem Bitcoin-Gadget. Trotzdem könnte das ein womöglich bedeutender Schritt sein.

Das Ökosystem wächst weiter …?

Auch mit diesem Schritt könnte die Square-Aktie eines erreichen: Das Ökosystem weiter ausbauen und den Bitcoin-Fans weitere Lösungen bieten. Das Speichern und sichere Aufbewahren der digitalen Münze ist dabei womöglich noch ein Nischenmarkt. Insbesondere die Hardware spielt dabei kaum eine Rolle. Häufig findet das digital statt.

Wenn der US-Zahlungsdienstleister diesen Schritt geht, könnte das ein analogeres Profil schaffen. Keine Frage. Allerdings ist das alles andere als verkehrt. Es geht schließlich langfristig orientiert darum, den Investoren und Verbrauchern im Kryptomarkt das zu geben, was sie wollen. Die Square-Aktie hat das verstanden, und zwar nicht nur beim Bitcoin.

Der Artikel Square-Aktie: Neues Bitcoin-Feature? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.