Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 45 Minute
  • DAX

    11.548,15
    -515,42 (-4,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.952,24
    -118,36 (-3,85%)
     
  • Dow Jones 30

    26.704,59
    -758,60 (-2,76%)
     
  • Gold

    1.875,70
    -36,20 (-1,89%)
     
  • EUR/USD

    1,1737
    -0,0053 (-0,45%)
     
  • BTC-EUR

    11.142,04
    -494,44 (-4,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    259,15
    -13,54 (-4,97%)
     
  • Öl (Brent)

    37,37
    -2,20 (-5,56%)
     
  • MDAX

    25.823,91
    -780,87 (-2,94%)
     
  • TecDAX

    2.823,33
    -91,13 (-3,13%)
     
  • SDAX

    11.425,51
    -440,93 (-3,72%)
     
  • Nikkei 225

    23.418,51
    -67,29 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    5.552,52
    -176,47 (-3,08%)
     
  • CAC 40

    4.548,12
    -182,54 (-3,86%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.107,44
    -323,91 (-2,83%)
     

Square-Aktie: Nächstes Kursziel 150 Euro?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 4 Min.
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt

Die Aktie von Square (WKN: A143D6) hat seit den Corona-Crashtiefs eine wirklich bemerkenswerte Performance hingelegt. Ausgehend von einem Kursniveau von knapp über 33 Euro kletterten die Anteilsscheine bis auf ca. 119 Euro (18.09.2020, maßgeblich für alle Kurse und Bewertungen) zum Ende der letzten Woche. Das entspricht ca. einer Vervierfachung des Aktienkurses. Wobei die Square-Aktie zwischenzeitlich sogar die Marke von 140 Euro hinter sich lassen konnte.

Die kleinere Korrektur und das starke Wachstum führen womöglich zu einer interessanten Frage: Kann die Aktie von Square vielleicht schon bald die Marke von 150 Euro hinter sich lassen? Nicht, dass ich als Fool mich jetzt mit Kurszielen aufhalten möchte. Allerdings könnte es einige Faktoren geben, die dafürsprechen, dass diese Erfolgsgeschichte mittelfristig noch nicht vorbei ist. Zumal die langfristigen Aussichten sowieso weiterhin gut sind.

Starkes Wachstum im dritten Quartal …?

Grundsätzlich dürfte die Ausgangslage sehr stark dafür sein, dass das Wachstum anhält. Das zweite Quartal mit einem Umsatzplus von 64 % auf 1,92 Mrd. US-Dollar hat dabei gezeigt, dass Square trotz der Einschränkungen durch COVID-19 stark wachsen konnte. Möglicherweise könnte es, trotz eines derart starken Wachstums, noch einen Katalysator geben, der das Wachstum im dritten Quartal ankurbelt.

Der Grund, recht einfach? Im zweiten Quartal konnte Square nicht seine operative Stärke in Gänze ausspielen. Das abgewickelte Bezahlvolumen im Bereich der Unternehmenskunden ist rückläufig gewesen. Ja, sogar so stark, dass das ausgewiesene Payment Volume im Jahresvergleich um 15 % zurückgegangen ist. Eigentlich eine Kennzahl, die ebenfalls wächst. Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres kletterte der Wert schließlich noch um 14 % im Jahresvergleich. Eine Differenz um 29 Prozentpunkte im Quartalsvergleich.

Oder, anders ausgedrückt: Die Cash App ist insbesondere für das starke Umsatzwachstum des letzten Quartals verantwortlich gewesen. Sollte das Momentum in diesem Geschäftsbereich anhalten, das Transaktionsvolumen im Unternehmenskundenbereich wieder zurückkehren, so könnte Square im dritten Quartal bedeutend stärker wachsen.

Das könnte wiederum für eine Überraschung im kommenden Quartalsbericht sorgen, der die Aktie beflügeln könnte. Aber, falls nicht, dürfte das Wachstum trotzdem hoch und deutlich zweistellig bleiben aufgrund des Marktwachstums. Das könnte steigende Kurse bloß zu einer Frage der Zeit werden lassen.

Der Blick auf die Bewertung

Natürlich spielt auch die Bewertung der Aktie von Square bei der Fragestellung, ob ein Kursziel von 150 Euro realistisch sein könnte, eine wichtige Rolle. Ist sie derzeit günstig? Oder teuer? Auch das hängt natürlich vom Betrachtungswinkel ab.

Fest steht jedenfalls, dass Square gegenwärtig auf einen Börsenwert von 64,3 Mrd. US-Dollar kommt. Wenn wir die 1,92 Mrd. US-Dollar Umsatz des zweiten Quartals nehmen und auf ein fiktives Gesamtjahr hochrechnen, so erhalten wird einen Wert von 7,68 Mrd. US-Dollar. Und wenn wir das wiederum ins Verhältnis zum Börsenwert setzen, so erhalten wir ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 8,4. Und erneut die Frage: Ist das günstig oder womöglich teuer?

Sollte das Wachstum deutlich zweistellig bleiben, dürfte sich die fundamentale Bewertung jedenfalls in den nächsten Jahren bedeutend relativieren. Ein Wachstum von 60 % in den nächsten drei Jahren würde beispielsweise zu einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von bloß noch ca. 2 führen, was definitiv preiswert sein könnte. Vor allem, da Square im Markt der digitalen Bezahldienstleistungen noch Raum zum Wachsen besitzt, wobei ein Wachstum von 60 % pro Jahr gewiss nicht wenig ist.

Es könnte daher kurzfristige Kurstreiber definitiv geben. Letztlich müssen wir jedoch schauen, welche frischen Zahlen Square zum Herbstquartal präsentieren wird. Langfristig spricht derzeit jedoch vieles dafür, dass diese Erfolgs- und Wachstumsgeschichte noch in eine weitere Runde gehen könnte.

Square: Kursziel 150 Euro?

Ob die Aktie von Square daher auf 150 Euro klettern wird, könnte von mehreren Faktoren abhängig sein. Die Bewertung ist jedenfalls nicht zu teuer. Das Wachstum im dritten Quartal, das möglicherweise eine Überraschung beinhalten könnte, kann ein Katalysator werden. Ein volatilerer Gesamtmarkt könnte den Aktienkurs jedoch auch wieder etwas drücken.

Im Endeffekt sollten sich Foolishe Investoren jedoch sowieso eines fragen: Stimmt die langfristige Perspektive von Square? Ich denke, das kann man durchaus mit „Ja“ beantworten. Und das ist eigentlich das Wichtigste.

The post Square-Aktie: Nächstes Kursziel 150 Euro? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $70 Put auf Square.

Motley Fool Deutschland 2020