Deutsche Märkte geschlossen

Square-Aktie: Kein Bitcoin? Kein Problem!

·Lesedauer: 2 Min.
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt

Für die Square-Aktie (WKN: A143D6) hat der Bitcoin natürlich eine besondere Bedeutung. Alleine mit Blick auf das erste Quartal dieses neuen Börsenjahres stellen wir fest, dass ein erheblicher Teil des Wachstums von zuletzt 266 % im Jahresvergleich auf die Kryptowährung zurückzuführen ist. Von den knapp über 5 Mrd. US-Dollar entstammen lediglich 1,55 Mrd. US-Dollar aus dem Kerngeschäft, der Rest sind ausgewiesene Krypto-Verkäufe.

Allerdings ist Bitcoin auch ansonsten für die Square-Aktie zuletzt überaus wichtig gewesen. Das Management hat in die Kryptowährung direkt investiert, um überschüssige Liquidität zu parken. Ein Ansatz, mit dem jetzt offensichtlich Schluss ist. Für mich als Investor ist das jedoch kaum ein Problem, sondern erhöht eigentlich wieder die Attraktivität der Aktie.

Square-Aktie: Jetzt kein Bitcoin mehr …?

Wie wir mit Blick auf die Nachrichtenlage der vergangenen Monate erkennen können, hat das Top-Management eigentlich ein ums andere Mal das Potenzial des Bitcoin betont. Und nicht nur betont, sondern auch insgesamt 220 Mio. US-Dollar in die Kryptowährung investiert. Das entsprach zwischenzeitlich einem Anteil von ca. 5 % der Bilanzsumme. Einige Investoren und vor allem Krypto-Enthusiasten haben bereits darüber spekuliert, ob der Anteil steigt. Zumal die CFO geäußert hat, dass der Bitcoin Platz in jeder Bilanz haben könnte.

Daran dürfte sich wenig geändert haben. Wohl aber an der eigenen Strategie der Square-Aktie, was den Bitcoin angeht. Wie das Management jetzt verkündet hat, gebe es zum jetzigen Zeitpunkt keine Pläne, weiter in die Kryptowährung zu investieren. Genauer gesagt ist es die CFO gewesen, die diese Pläne nun verkündet hat.

Für Square gebe es zwar noch viele Möglichkeiten, um vom Bitcoin zu lernen. Auch für die eigene Wachstumsgeschichte und die Cash App dürfte die Kryptowährung weiterhin überaus relevant sein. Es gebe jedoch keine Pläne, um weitere Zukäufe noch einmal neu zu bewerten.

Für mich ein positives Signal!

Dass das Top-Management hinter der Square-Aktie zuletzt so überaus positiv zu Bitcoin stand, ist mir ein kleiner Dorn im Auge gewesen. Durch die eigenen Investitionen ist die Investitionsthese für mich unübersichtlicher geworden. Neben der Wachstumsgeschichte sind plötzlich die Notierungen der Kryptowährung relevant gewesen.

Jetzt verändert sich genau das. Beziehungsweise: Das Top-Management hinter der Square-Aktie verkündet, dass die Investitionen zunächst genug seien. Das Risiko, das von der volatilen Kryptowährung ausgeht, ist daher offensichtlich groß genug. Oder wird zumindest nicht mehr erhöht.

Als Foolisher Investor konzentriere ich mich daher jetzt wieder auf die Kerninvestitionsthese und das Wachstum im Markt der digitalen Zahlungsdienstleistungen. Bitcoin gehört unzweifelhaft dazu. Aber idealerweise nicht in der eigenen Bilanz. Zumindest nicht für mich.

Der Artikel Square-Aktie: Kein Bitcoin? Kein Problem! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2021