Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    28.707,96
    +465,75 (+1,65%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,24 (-0,57%)
     
  • BTC-EUR

    30.147,58
    -25,41 (-0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    717,27
    -17,87 (-2,43%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,10 (-0,87%)
     
  • S&P 500

    3.768,25
    -27,29 (-0,72%)
     

Square-Aktie: Übernahme? Das ist wirklich wichtig!

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt
Hand einer jungen Dame, die ihr Smartphone auf einen Kreditkarten-Zahlungsautomaten legt

Die Square-Aktie (WKN: A143D6) ist definitiv eine spannende, trendstarke Wachstumsgeschichte. In letzter Zeit hat das US-Unternehmen neben einem deutlich dreistelligen Umsatzwachstum und der Erfolgsgeschichte der Cash App allerdings mit einer weiteren Schlagzeile auf sich aufmerksam gemacht: Mit der einer Übernahme.

Square hat dabei eine Steuerlösung übernommen, die künftig in die Cash App integriert werden soll. Damit könnte diese Applikation zu einer qualitativ führenden Lösung werden. An Konkurrenz mangelt es jedenfalls nicht und Qualität dürfte sich langfristig besonders abheben von der Masse.

Allerdings ist das möglicherweise nicht die einzige Übernahme, die wir im Kontext der Square-Aktie jetzt vernehmen. Lass uns einen Blick auf eine potenzielle, noch hypothetische zweite riskieren. Sowie gleichzeitig auch darauf, was jetzt möglicherweise die wichtigere Schlagzeile ist.

Square-Aktie: Übernahme im Streaming-Markt?

Wie jetzt unter anderem der Nachrichtendienst Bloomberg berichtet, gibt es offenbar Gespräche auf Top-Level für eine weitere Übernahme. Mit dieser würde die Square-Aktie allerdings in eine besondere und eigentlich wenig passende Bahn einschlagen: Nämlich in den Streaming-Markt.

Wie es unter Verweis auf Insider heißt, habe sich Jack Dorsey mit Unternehmer (und Musiker) Jay-Z getroffen, um über einen Verkauf von Tidal zu sprechen. Tidal ist ein US-amerikanischer Musik-Streamingdienst, der allerdings hinter Konkurrenten wie Shopify noch weit zurückhängt. Möglicherweise würde ein Flaggenwechsel natürlich etwas helfen können. Zumal sich nicht ganz so offensichtliche Deals im Marketing, selbst mit der Cash App, anbieten könnten. Dadurch wird der Nutzerkreis möglicherweise konsequent erweitert.

Noch handelt es sich hierbei jedoch um Gerüchte und es bleibt abzuwarten, was hier dran ist. Beziehungsweise wie Square diesen potenziellen Zukauf sinnvoll nutzen und monetarisieren könnte. Spannend könnte diese Option für die Square-Aktie jedenfalls sein. Wobei es gerade jetzt eine wichtigere Unternehmensmeldung gibt.

Noch gigantisches Potenzial vorhanden!

Wie wir im Kontext der Square-Aktie nämlich ebenfalls vernehmen können, existiert noch eine Menge Wachstumspotenzial. Noch vor den Weihnachtsfeiertagen hat sich die CFO des Zahlungsdienstleistern zu den weiteren Aussichten des Unternehmens geäußert … und eine spannende Perspektive aufgezeigt.

Laut ihren Aussagen nimmt Square derzeit gerade einmal 3 % des potenziell adressierbaren Gesamtmarktes ein. Das könnte auf eine Menge Potenzial hindeuten. Die CFO spricht außerdem davon, dass man sich erst in Phase eins des Wachstumspfades befinde. Zukünftig möchte man außerdem noch die Ökosysteme des klassischen Zahlungsdienstleisters verknüpfen und weiter qualitativ wachsen. Bis zur Phase drei und in Anbetracht des adressierbaren Gesamtmarktes könnte das Potenzial der Square-Aktie, beziehungsweise des Unternehmens selbst, daher wirklich riesig sein.

Oder, mit anderen Worten: Möglicherweise erkennen wir unternehmensorientiert erst die Spitze des Eisbergs. Es könnte langfristig noch eine ganze Menge mehr vom Marktkuchen erobert werden. Das Management hat jedenfalls viel vor und möchte möglicherweise auch qualitativ wachsen. Es wird jedenfalls spannend, ob Qualität und andere Segmente, wie eben das Streaming, dabei eine Rolle spielen werden.

Square-Aktie: Auch ich sehe viel Potenzial!

Wer daher sagt, dass die Square-Aktie im Wachstumsmarkt der digitalen Zahlungsdienstleistungen Potenzial besitzt, der könnte relativ kurz denken. Natürlich ist diese Einschätzung richtig. Allerdings zeigt die Einschätzung der CFO sehr deutlich, wie groß der wartende Markt noch immer ist.

Die Square-Aktie hat in diesem Jahr zwar bewertungstechnisch einen Teil dessen vorweggenommen. Allerdings könnte es noch viel, viel mehr geben. Es könnte daher clever sein, auch im kommenden Jahr diese Anteilsscheine nicht aus den Augen zu verlieren.

The post Square-Aktie: Übernahme? Das ist wirklich wichtig! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2020