Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.298,96
    +46,10 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.539,27
    +22,17 (+0,63%)
     
  • Dow Jones 30

    30.157,72
    +188,20 (+0,63%)
     
  • Gold

    1.840,60
    -0,50 (-0,03%)
     
  • EUR/USD

    1,2140
    -0,0009 (-0,07%)
     
  • BTC-EUR

    15.643,03
    -213,11 (-1,34%)
     
  • CMC Crypto 200

    372,14
    -7,10 (-1,87%)
     
  • Öl (Brent)

    45,98
    +0,34 (+0,74%)
     
  • MDAX

    29.517,75
    +230,57 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    3.117,66
    +32,33 (+1,05%)
     
  • SDAX

    13.969,70
    +127,08 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    26.751,24
    -58,13 (-0,22%)
     
  • FTSE 100

    6.550,23
    +59,96 (+0,92%)
     
  • CAC 40

    5.609,15
    +34,79 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.442,11
    +64,93 (+0,52%)
     

Square: 3,03 Mrd. Gründe, die Aktie zu lieben (oder doch „bloß“ 37 Mio.?)

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst
·Lesedauer: 3 Min.
Kunde zahlt mobil im Restaurant
Kunde zahlt mobil im Restaurant

Mit der Aktie von Square (WKN: A143D6) können Foolishe Investoren vom Wachstumsmarkt der digitalen und mobilen Zahlungen profitieren. Bei Square handelt es sich schließlich um einen digitalen Zahlungsdienstleister, der zudem über eine App für Privatkunden verfügt, nämlich die Cash App. Beides ist in den letzten Wochen und Monaten definitiv ein gefragtes Geschäftsmodell gewesen.

Wie gefragt? Nun, das zeigen die aktuellen Quartalszahlen. Lass uns daher einen Blick auf einige ausgewählte Highlights riskieren, die uns Square jetzt präsentiert hat. Wobei die Zahlen 3,03 Mrd. und 37 Mio. eine wichtige Rolle spielen werden. Schauen wir einmal, weshalb.

Square: Das Q3 im Fool-Check!

Eines vorweg: Das dritte Quartal dieses Geschäftsjahres ist für Square definitiv ein herausragender Erfolg gewesen. Um bei unseren zwei eingangs genannten und sogar titelspendenden Zahlen zu bleiben: Der US-Zahlungsdienstleister kam im letzten Quartal auf einen Umsatz von 3,03 Mrd. US-Dollar, was im Jahresvergleich einem Plus von 140 % entsprochen hat. Mit einem Nettoergebnis von 37 Mio. US-Dollar hat es Square sogar geschafft, in den schwarzen Zahlen zu bleiben. Eine gewiss wachstumsstarke Dynamik.

Allerdings gibt es Zahlen, die all das noch toppen können: Wenn wir beispielsweise auf das operative Ergebnis der Cash App alleine blicken, so fällt hier ein Wert von 385 Mio. US-Dollar ins Auge. Dieser konnte im Jahresvergleich um beeindruckende 212 % im Jahresvergleich gesteigert werden (Vorjahreswert: 123 Mio. US-Dollar), was eindeutig zeigt, wie wachstumsstark diese mobile Applikation für den Zahlungsdienstleister ist. Zum Vergleich: Das operative Ergebnis des Zahlungsdienstleisters selbst, der seine operative Basis vornehmlich im Einzelhandel besitzt, kletterte um lediglich 12 % im Jahresvergleich auf 409 Mio. US-Dollar. Damit hat die Cash App hier fast gleichgezogen.

Square hat im letzten Quartal daher sehr eindrucksvoll gezeigt, dass die Wachstumsgeschichte nicht bloß anhält, sondern sich in COVID-19-Zeiten auch noch beschleunigt. Die Cash App wird immer mehr zum Erfolgstreiber hinter dieser Wachstumsgeschichte. Foolishen Investoren dürfte das gefallen.

Ist die Aktie jetzt ein Kauf?

Trotzdem werden sich Foolishe Investoren vermutlich eine Frage stellen: Ist die Aktie jetzt ein Kauf? Fest steht jedenfalls, dass Square absolut kein Leichtgewicht mehr ist. Selbst unter den digitalen Zahlungsdienstleistern nicht: Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf rund 77,7 Mrd. US-Dollar. Klein ist das mit Sicherheit nicht mehr.

Aber wenn wir die aktuellen Quartalsumsätze fiktiv auf ein Gesamtjahr hochrechnen, so können wir die fundamentale Ausgangslage bedeutend relativieren: Gemessen am Nettoumsatz von ca. 3 Mrd. US-Dollar läge dieser Wert bei 12 Mrd. US-Dollar. Wenn wir das in Relation zum derzeitigen Börsenwert setzen, so erhalten wir ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von ca. 6,5. Keine Frage: Auch das ist kein Value-Schnäppchen. Für eine Wachstumsaktie, die ihren Quartalsumsatz jedoch um 140 % steigern konnte, definitiv im Rahmen.

Square dürfte auch weiterhin vom Markt der digitalen Zahlungsdienstleistungen profitieren, immerhin handelt es sich hierbei um einen Megatrend-Markt. Die Cash App ist derzeit gerade erst dabei, ihr Ökosystem konsequent auszubauen. Das kann eine grundsätzlich attraktive Ausgangslage sein, die weiterhin für die Aktie sprechen könnte.

Square: Wachstum im Markt der Zahlungsdienstleistungen!

Falls Foolishe Investoren daher auf der Suche nach einer Möglichkeit sind, um vom Payment-Markt zu profitieren, könnte die Square-Aktie eine interessante Wahl sein. Die Quartalszahlen sind solide, die fundamentale Bewertung scheint okay zu sein. Insbesondere, wenn das Wachstum anhält und die Cash App weiterhin ein Erfolgsgarant bleibt, spricht wenig gegen eine weitere starke Performance.

The post Square: 3,03 Mrd. Gründe, die Aktie zu lieben (oder doch „bloß“ 37 Mio.?) appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square.

Motley Fool Deutschland 2020