Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    19.908,91
    -33,21 (-0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Spotify-Aktie: Droht das NFT-Desaster?!

Bei der Spotify-Aktie (WKN: A2JEGN) läuft es ähnlich wie bei vielen anderen Growth-Stories. Allerdings können wir durchaus positive Akzente erkennen. Vor allem der CEO hat die Aktie zuletzt gekauft und spricht davon, dass das Beste noch immer vor der Wachstumsgeschichte liege.

Was ist das Beste für die Spotify-Aktie? Eine gute Frage. Vielleicht NFTs, vielleicht aber auch nicht. Eine erste Testphase innerhalb dieses Marktes läuft jedenfalls ein wenig durchwachsen. Blicken wir darauf, was Foolishe Investoren wissen sollten und ob ein Desaster droht. Oder womöglich nicht.

Spotify-Aktie: NFTs auf der Plattform

Wie jetzt einige Medien, unter anderem das deutsche Portal finanzen.net, berichten, läuft bereits ein Test auf Spotify mit NFTs. Innerhalb dieser Testphase können einige ausgewählte Nutzer bereits die non-fungiblen Token erwerben. Das kann eine neue Phase des Merchandising auslösen.

Gleichzeitig testet das Management der Spotify-Aktie mit einigen ausgewählten Interpreten. Unter anderem der DJ Steve Aoki gehört dazu, der wohl sehr früh mit seinen NFT-Experimenten zu Geld gekommen ist. Aber auch eine Indie-Band ist dabei, neben weiteren, die nun exklusiv die Gegebenheiten in diesem Markt ausloten.

Offenbar kommt das NFT-Feature jedoch nicht bei allen Nutzern gut an. Zudem verfolge das Management der Spotify-Aktie offenbar keine konkrete Strategie und es könne nicht gesagt werden, ob es zu einer Ausdehnung komme. Einige Nutzer drohen mit Kündigung, eine Vermittlungsgebühr wird noch nicht erhoben. Außerdem funktionieren die NFTs offenbar noch nicht per Audio, sondern lediglich per Bild-Ebene. Aber das kann natürlich grundsätzlich noch ausbaufähig sein.

Schlechter, als es scheint

Die Spotify-Aktie ist womöglich dabei, einen neuen Markt für sich auszutesten. Es ist nicht der springende Punkt einer Investitionsthese und es gibt keine größeren Versprechungen. Aber mal im Ernst: Das Desaster ist bislang ausgeblieben. Eigentlich gibt es lediglich gemischte Reaktionen aufgrund einer sehr begrenzten Auswahl an Erfahrungen. Foolishe Investoren bewerten das nicht zu hoch.

Es kann die Möglichkeit geben, dieses Gadget langfristig solide zu monetarisieren. Oder eben nicht, das Management ist sich offenbar nicht unschlüssig. Für mich ist das jetzt genau die richtige Strategie, um die Möglichkeiten fair und transparent auszuloten. Damit macht das Management der Spotify-Aktie in diesem Moment eigentlich noch alles richtig. Einen Fehler kann ich jedenfalls noch nicht erkennen.

Der Artikel Spotify-Aktie: Droht das NFT-Desaster?! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Spotify.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.